Trump: Bedrohung für die Existenz der neuen Weltordnung

Von James D. Veltmeyer, MD
https://myzipmail.com

Übersetzung: WSE

Es gibt nichts Vergleichsbares in der Geschichte, wie die anhaltenden Angriffe des politischen Establishments gegen den Präsidenten Donald Trump, die schon vor seiner Wahl begannen. Die Grausamkeit, die Raserei und die offene Hysterie, die die Feinde des Präsidenten in der Demokratischen Partei, den Medien und den verschiedenen Machtzentren der globalistischen Eliten an den Tag legen, sind präzedenzlos.

Dieser Präsident wurde ausspioniert, belogen, zum Gegenstand falscher ausländischer Dossiers gemacht, beleidigt, verspottet, verhöhnt, verspottet und bedroht.   Wir waren Zeugen, wie Hollywood-Prominente sich für die Sprengung des Weißen Hauses einsetzten, verlangten das der Präsident verprügelt, ins Gefängnis gesteckt oder sogar ermordet wird und seine Kinder gefoltert und sexuell missbraucht werden sollten. Wir haben gesehen, wie Politiker in Washington versucht haben, den Präsidenten wegen nicht begangener Verbrechen zu verurteilen, gegen ihn und seine Familienmitglieder wegen allem möglichen zu ermitteln, angefangen bei Steuererklärungen der Gäste in seinen Hotels, dann die Projektion ihrer eigenen Verbrechen auf Trump bis hin zu Besetzung seiner Regierung mit undichten Stellen und Doppelagenten.

Kein anderer Präsident in der amerikanischen Geschichte ist so beschämend behandelt worden. Nicht Lincoln. Nicht FDR (Franklin D. Roosevelt). Nicht Nixon. Nicht Reagan.  Was ist es an diesem Präsidenten, dass er solche Dämonen in seinen politischen Gegnern geweckt hat?   Was ist es an diesem Präsidenten, das seine Gegner an den Rand des Wahnsinns treibt?   Was ist es an diesem Präsidenten, das die Pelosis, Schiffs, Schummers und George Soroses so erschreckt und terrorisiert?   Ist es einfach, dass er nicht zum Club gehört, ein frecher Außenseiter mit einem anderen Stil?   Liegt es nur daran, dass er offen ist und die politische Korrektheit mit Füßen tritt? Liegt es daran, dass er manchmal in seinem Auftreten (zumindest in ihren Köpfen) unpräsidentschaftlich ist?  Ganz und gar nicht.   Sind das schließlich nicht dieselben Leute, die Bill Clinton mit seinen extravaganten Eskapaden im Oval Office mit Zigarren und (mit seinem Sperma) bekleckerten blauen Kleidern (von Monika Lewinsky) liebten?

Natürlich wurde Clinton von den globalistischen Eliten geliebt, die die Fäden bei den Regierungen der Welt ziehen. Er gab ihnen schließlich das NAFTA.  Er gab ihnen die WTO.   Er verdiente für sie und ihre Aktionäre zig Milliarden Dollar mithilfe dieser unfairen Handelsabkommen, die Amerika fünf Millionen Fertigungsarbeitsplätze kosteten und zu Schließung von 70.000 Fabriken führte.   Er gab dem militärisch-industriellen Komplex viele gewinnbringende Militärinterventionen, von Haiti über Bosnien bis hin zu Serbien und Irak. Bill Clinton lieferte trotz all seiner Korruption die Waren für die Neue Weltordnung.

Donald Trump hat natürlich nie mit diesen Globalisten gespielt.   Er wurde ausdrücklich aufgrund einer antiglobalistischen Kampagne gewählt, die Amerika an erste Stelle setzte.   Vom ersten Tag an fing er an, diese „Amerika first“-Agenda umzusetzen, was ihm die unsterbliche Feindschaft all jener einbrachte, deren Profite durch den Ausverkauf amerikanischer Arbeiter, amerikanischer Arbeitsplätze und der nationalen Souveränität Amerikas gesichert wurden.  Präsident Trump befreite uns von der TPP. Resultat, Milliarden an verlorenen Profiten für die Globalisten.  Präsident Trump zog uns aus dem arbeitsplatzvernichtenden Pariser Klimaabkommen. Wieder Milliarden an entgangenen Profiten für ausländische Nationen wie das kommunistische China, und das alles auf unsere Kosten.   Lesen Sie den NASA-Bericht.  Präsident Trump setzte die Sicherung der US-Grenze in Gang.  Ergebnis, Milliarden an verlorenen billigen illegalen Einwanderer-Arbeitskräften für den Business Roundtable.

Präsident Trump verhängte Zölle gegen China und wurde der erste Präsident überhaupt, der Pekings jährlichen Raub an unserer Wirtschaft in Höhe von 500 Milliarden Dollar ansprach.  Wieder Milliarden an verlorenen Profiten für Unternehmen, die unsere Jobs an eine der schlimmsten Tyranneien auf dem Planeten verschiffen.  Präsident Trump verhandelte das NAFTA neu. Wieder, Milliarden an verlorenen Profiten für die billige Arbeiterschaft. Dann begann Präsident Trump die USA aus den endlosen ausländischen Kriegen zu befreien und neue Kriege mit Nationen wie Iran und Nordkorea zu vermeiden.   Wieder Milliarden – vielleicht Billionen – an entgangenen Profiten für die globalistische Kriegsmaschinerie.

Wird das Bild ein wenig klarer?   In jedem Fall hat die Politik des Präsidenten eine dramatische Umkehrung der globalistischen Agenda beider Parteien dargestellt, die Carter-Bush-Clinton-Bush-Obama-Agenden des andauernden Krieges und der andauernden Plünderung von Amerikas Reichtum und der Aushöhlung der amerikanischen Mittelklasse.   Da beide Parteien und ihre Vertreter im Kongress den Spendern der Kampagne verpflichtet sind, deren Profite durch Trumps Amerika-first Initiativen bedroht sind, ist es kein Wunder, dass sowohl die Demokraten als auch die Nie-Trump-Republikaner, allesamt Globalisten-Sozialisten, entschlossen sind, diesen Präsidenten zu stürzen. Die meisten der Massenmedien werden von denselben globalen Konzernen kontrolliert. Besitzt nicht schließlich Jeff Bezos von Amazon – der reichste Mann der Welt – die Washington Post?    Wie in Watergate gesagt wurde, folge einfach dem Geld.   Und während Sie dem Geld folgen – sehen Sie, ob es zu einem 500 Millionen Dollar schweren linken Schmiergeldfonds führt, der von einer schattenhaften Soros- und Clinton-gebundenen Gruppe namens Arabella Advisors betrieben wird, die die politische Agenda gegen den Trumpf durch Dutzende von hochgestochenen Frontgruppen finanziert.

Leute, die Gangster der Neuen Weltordnung sind überall auf der Welt auf dem Rückzug.  Von Brexit in Großbritannien über die populistischen Regierungen Ungarns und Polens bis hin zur Gelbe-Westen-Bewegung in Frankreich und Salvini in Italien, fordern die Mittel- und Arbeiterklassen den Sturz ihrer nationszerstörenden Herrscher. Die Obrigkeit, die ihre Länder mit unantastbaren Einwanderern aus Nordafrika überschwemmt und ihre Souveränität an die Europäische Union und ihre rechenschaftslosen Bürokraten in Brüssel abgetreten hat.   Sie haben die unerfüllten Versprechungen der Globalisten erlebt, dass die Aufgabe der nationalen Souveränität und die Verlagerung von Arbeitsplätzen ins Ausland eine neue Ära des Friedens und des Wohlstands einläuten würde.   Das genaue Gegenteil ist eingetreten.   Die globalistische Vision hat zu 7 Billionen Dollar an sinnlosen Kriegen im Nahen Osten, einer Einwanderungskrise, dem Verlust von Arbeitsplätzen und einem sinkenden Lebensstandard geführt.

In den Vereinigten Staaten hat sich Donald J. Trump als der hartnäckigste und entschlossenste Gegner der Neuen Weltordnung herausgestellt, während er den guten Kampf für das amerikanische Volk, für unsere verfassungsmäßigen Rechte und Freiheiten und für die Souveränität unserer Nation kämpft.   Er ist eine existenzielle Bedrohung für die Neue Weltordnung.   Im Gegensatz zu anderen republikanischen Präsidenten der jüngsten Vergangenheit ist er nicht käuflich und hat keinen Preis.   Im Gegensatz zu ihnen gibt er nicht nach und er gibt nicht auf.

Nur zu, ihr Globalisierungsbefürworter.  Versucht eure Amtsenthebungsspiele. Versucht eure Senatsverhandlungen.  Es wird nicht funktionieren. Im Gegenteil, es wird für euch alle nach hinten losgehen, denn – nach drei Jahren in denen ihr versucht habt das Wahlkollegium daran zu hindern Trump zu wählen, die Amtseinführung zu stoppen, Jim Comey und das FBI, die Spionage der CIA losgelassen habt, mit Robert Mueller und seiner falschen Russiagate-Untersuchung , die Steuererklärungen, die Einkünfte, Kavanaugh und den ganzen Rest – die Geduld der amerikanischen Öffentlichkeit geht langsam zu Ende. Wir sind nicht so dumm, wie ihr denkt. Etwas, das ihr am 3. November 2020 deutlich erkennen werdet.

Dr. James Veltmeyer ist ein prominenter Arzt aus La Jolla, Kalifornien, der in San Diego County in den Jahren 2012, 2014, 2016, 2017 und 2019 zum „Top-Doktor“ gewählt wurde.

 



Kategorien:#UniversalCleanUp, Fake News, Flüchtlinge, Frieden, Frieden, Medien bloßgestellt, Politik, Regierungen bloßgestellt, Wahrheit auf der Spur

Schlagwörter:, , , , , , ,

%d Bloggern gefällt das: