Alte Fesseln abstreifen?

„Das Geheimnis der Liebe ist größer als das Geheimnis des Todes“ schrieb Oscar Wilde. Größer als alle Lehren und Religionen – weil es selbst Religion (Religio=Rückverbindung zur Quelle) ist. Die Melodie des „Festes der Liebe“ schwingt uns schon vielerorts entgegen. Wunderbar! Oder – für Manche unter uns doch nicht mehr stimmig, da die Welt ein anderes Gesicht zeigt?

Weil der alljährliche Zwang der Familienfeiern ein komisches Gefühl im Bauch erzeugt? Passt es noch, das „Fest der Liebe“ nach traditioneller Art zu feiern? Oder sollten wir besser alte Fesseln abstreifen?

Schauen wir doch genauer hin. Wird dir bewusst, dass du an alten vergangenen Geschichten, Personen oder Situationen hängst, und sie deine Entwicklung negativ beeinflussen, ist der richtige Zeitpunkt gekommen, um dich entschieden von diesen hemmenden Prozessen, die dich im Hintergrund an Altes bzw. Totes binden, zu befreien. Schwächt es die Freude, oder bist du gar von Anderen abhängig?

Um sich von den Fesseln der Unfreiheit zu befreien, ist es von Nöten sich vor Augen zu führen, was dich unfrei macht. Lasse die Spiegel und Projektionen im Außen nahe an dich heran, um daran zu reifen, zu erkennen und dann letztendlich loszulassen. Menschen werden positiv oder negativ darauf reagieren, das ist ihre Entscheidung. Ist dein Herz geöffnet und lässt du dein wahres ICH BIN strahlen, ist es Dir möglich wie die Schlange Altes und Verbrauchtes abzustreifen und im neuen Gewand zu leuchten.

Jeder handelt aus seinen Erfahrungen und Erlebnissen heraus. Auch wenn Mitgefühl auftaucht, ist es wichtig, den Schmerz und das Leid bei dem betroffenen Menschen zu lassen, damit bedingt durch diesen Prozess Reifung und Selbsterkenntnis stattfinden kann. Selbstliebe erblüht, weil man auf sich selbst zurück geworfen wird und den Dreck der letzten Jahre beseitigen darf, da der Schritt nicht ins Außen, sonder zurück zum eigen Ich gemacht wird. Reinigung und Entgiftung können dadurch eingeleitet werden, und dies hilft alte emotionale Schocks sichtbar zu machen, und gehen zu lassen.

Um die alten Fesseln abstreifen zu können, frage dich, wie loyal du zu dir selbst bist, und ob du bereit bist die Not zu wenden, indem du dein Licht wieder zu deiner Lebenskraft werden lässt? Ist es dir möglich, dein Lebensrad aktiv in die von dir gewünschte Richtung zu drehen, und Entscheidungen selbstbestimmt und eigenmächtig zu fällen?
Niemand das Recht darüber zu urteilen. Du selbst gibst Anderen die Erlaubnis dazu, wenn du beginnst dich zu erklären. Sei du selbst, stehe klar zu dir, nimm dir Raum und Zeit die du benötigst, damit du zur rechten Zeit im wahren Glanz deines ICH BIN erstrahlst.

* Gibt es da einen neuen Weg um die echte Liebe neu zu beleben und zu verankern?

Wenn wir uns jeden Tag ein wenig Zeit für uns nehmen, in die Stille gehen, uns Gutes tun, kommen wir der Besinnlichkeit immer näher. Tatsächlich schreitet die Natur und mit ihr auch wir nun jeden Tag etwas tiefer in die Dunkelheit… bis das Licht wieder neu geboren wird in der Morgenröte!
Freude, Liebe und Klänge des Friedens breiten dann froh ihre Flügel aus.
Vergangenes Wochenende waren wir Gäste auf einem Schloß, deren Besitzer die große Vision des Weltenwandels unterstützen. Den Weg heraus aus dem „Kali-Yuga“, dem dunklen Zeitalter.
Wir kreierten mit einer Gruppe von Herzensmenschen das „Soziale Ätherherz“ !!!
Eine wunderbare Aufgabe, ein wunderbares Ergebnis. Dieses Herz ist lebendig, es wird von uns stets mit Liebe und Heilung genährt, immer neu, und – es darf über die gesamte Erde strahlen :)))
Was braucht es, um die Menschen zu erreichen oder um von Menschen „angezapft“ zu werden?

* Eigene Befreiung aus der alten inneren Matrix, tiefe innere Reinigung auf allen Ebenen!

Im Moment sind starke Transformationskräfte in Form des Sonnenblitzes aus dem Universum Richtung Erde unterwegs. Es naht ein neues Licht und bringt unsere Schöpferkräfte zum Klingen.  Wir bewegen uns in den Zauber- und Heilungsraum unseres Ursprungs und bringen unsere Zellen in höhere Schwingung. Aus unseren inneren, übergestülpten Zwängen rauszuschlüpfen wie ein verängstigtes Kaninchen aus seinem Kaninchenloch ist unsere stetige Herausforderung.
Es geht, es braucht nur etwas Mut, eine Entscheidung, Frieden mit den Ahnen schließen, vielleicht mit ein bisschen Hilfe von Außen… Dann, einmal in der Schwingung der Freiheit ist alles vorstellbar, jedes Ziel wird erreichbar, nichts ist unmöglich – wir bestimmen uns selbst aus unserer eigenen ewigen natürlichen Kraft! In ihr sind wir schaffend – wir erschaffen Liebesebenen und hohe Schwingungsfrequenzen, höher als alle elektromagnetischen Bedrohungen!
Alles ist möglich in der Liebesverbindung zwischen Menschen. Habt den Mut, dem Licht das Herz zu öffnen. Wendet ihr euch dann um, so seht ihr eure Welt neu und gewinnt auch da ein neues Leben. Und dieses Leben ist schön, weil es vom Sinn erfüllt ist – und weil der Sinn euch erfüllt. Hebt den Blick: Der Schimmer der jungen Morgenröte ruft!

* Das Geheimnis der echten Liebe zwischen Menschen, Frau und Mann ist grandios!

Lassen wir dies an jedem Tag des Jahres zu, auch zwischen Brüdern und Schwestern. Alles andere versinkt in Nichtigkeit neben dieser wunderbaren Kraft. Unseren Liebes-Tempel tragen wir in uns. Öffnen wir darum unsere Augen, lassen wir Geist und Seele frei atmen – dann verstehen wir es: Was immer uns auch bewegt, die Fragen des äußeren Alltags ebenso wie der Wunsch nach innerer Erfüllung, auch alle stillen Träume, die in uns wohnen und ihre Sehnsucht ausbreiten, alles findet seine eine Antwort im Licht der Liebe zwischen den Menschen. Dort ist die Sonne, die alles erhellt und deren Strahlen keine Schatten werfen. Klein und nichtig sind alle Schwierigkeiten und Mühen, gesehen in diesem Licht. Wir bemerken auf einmal: Probleme, die da zu sein schienen, gibt es in Wirklichkeit nicht. Wir erschaffen unsere Wirklichkeit aus der Magie der Liebe immer wieder neu!
Das, was so viele Menschen heutzutage spüren, was diese längst bekannte Sehnsucht in ihnen wachsen läßt, macht sie zu Suchenden. Es gilt wieder zu finden, was tief in uns verwurzelt liegt als zentraler Urbestandteil unseres Wesens.

In vergangenen Hoch-Zeiten wie Mu, Hyperboräa, Lemuria und Atlantis war das selbstverständlich. Im alten Germanien war es die „Heilige Religion“, die Religion der Liebesgöttin Freya. In anderen Gebieten waren es die vielen wundervollen anderen Göttinnen-Aspekte der Universellen Göttin.
Was zählen schon ein paar tausend Jahre vor ihr, der Ewigen Weiblichkeit, der Göttin der Liebe?
Sie kehrt wieder – ist schon da! Nichts hält sie mehr auf.
Dies ist das größte Geheimnis des Lebens – allen Liebenden ein offenes Buch. Und doch hatte die auf Logik, Konkurrenz und Kampf aufgebaute moderne Zeit dieses Artifakt verdammt und verbrannt. Aus diesem Grunde wird es jetzt neu geschrieben. Schöpfend aus alten Quellen, aus ehrlichem Herzen und aus dem ersten Licht einer neuen Ära, deren Morgenröte schon aufsteigt am Horizont, aus den Nebeln der Zeit.

* Die Heilige Matrix

Wir erleben einen planetarischen Systemwechsel – und das in jedem Einzelnen und in jeder Gemeinschaft. Nicht mehr „Was habe ich davon?“ sondern „Wie kann ich mithelfen?“
Der Wechsel von einer egobasierten zu einer teilnehmenden Ausrichtung. Es ist ein Wechsel auf vielen Stufen – vom Hologramm der Angst zum Zustand der Liebe. In diesem Zusammenhang spielt das „Soziale Ätherherz“ eine zentrale Rolle, denn hier kann Heilung und Heiliges entstehen.

Durch die heilende Wiederverbindung mit dem Heiligen erhalten die Begriffe Selbstliebe, Liebe, Partnerschaft, Gemeinschaft eine neue Bedeutung. Selbstliebe und Liebe müssen durch die Vertrauensarbeit in den Gemeinschaften von den alten Erniedrigungen, Heucheleien und Lügen befreit werden. In einer offenen Kultur in Achtung vor uns selbst und dem Gegenüber, ohne Angst und Lüge, bricht das patriarchale Gier-System zusammen.

Was ist die Geheilte, die Heilige Matrix?
Eine Welt, wo Menschen zusammenhalten und füreinander sorgen, auch wenn sie in Not sind, das ist ein Teil des Heiligen. Eine Welt, in der Kinder allen Erwachsenen voll vertrauen können, das ist ein Teil des Heiligen. Eine Welt, in der Selbstliebe und Liebe normal ist und in einem Dritten keine Furcht, keine Eifersucht und keinen Hass mehr erzeugt, das ist ein Teil des Heiligen. Eine Welt, wo Tiere auf den Menschen zukommen, weil wir sie willkommen heißen und sie vor uns keine Angst mehr haben müssen, das ist ein Teil des Heiligen. Eine Welt, in der wir die Erde ehren und das Wasser wieder als lebendigen Organismus wahrnehmen und pflegen, das ist ein Teil des Heiligen. Eine Welt, in der Menschen in Frieden leben können, das ist ein Teil des Heiligen. Und wenn Menschen einem Todkranken die rettende Hand reichen, mit ihm zur Macht der Selbstheilung wechseln, und der daraufhin gesund wird, dann hat das Heilige eines seiner unzähligen Wunder vollbracht. Wir brauchen es nicht unbedingt zu benennen, denn das Heilige hat keinen Namen, es ist die innere Kraft, die uns alle zusammenführt und mit allen Mitgeschöpfen für immer verbindet.

Wenn wir, die Mitschöpfer der kritischen Masse dies umsetzen können, stehen wir vor dem Wechsel in das andere System der „Neuen humanen Matrix der Liebe“, welches wir die “Heilige Matrix” nennen, die gewandelte Welt der ewigen Morgenröte.
Dann wird die Melodie des „Festes der Liebe“ nicht nur eine kleine Weile erklingen.

Mit Herzlicht und Vorfreude

Renate Helene Zormeier

www.liebeslichtblick.de

 



Kategorien:Bewusstsein, Wandel

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: