Demokratie und Polizeigewalt in Frankreich – der verschwiegene Skandal

Quelle: https://martinhebner.com

Wieder einmal verschweigen die Medien hierzulande einen himmelschreienden Skandal. Ohne auf die Forderungen der Gelbwesten einzugehen, ohne die doch manchmal kruden Sammlungen ihrer Vorschläge bewerten zu wollen, ohne die staatliche Selbstbestimmung in Frankreich zu hinterfragen – handelt es sich  zum großen Teil um einfache Bürger, die Abgehängten des „modernen Europa“, kleine Leute.

Mittlerweile gibt es etliche Stunden Videomaterial aus ca. 15 Städten Frankreichs, Augenzeugenberichte und Artikel. Was man darauf sehen kann, ist Europas unwürdig. Durch den Einsatz von Polizeikräften, aber auch von Mitgliedern eines europäischen Gendarmeriekorps (EURO-GENDFORCE) wurden in nicht einmal 9 Wochen 13 Gelbwesten getötet, 1600 zum Teil schwer verletzt und ca. 6000 gefangen genommen. Die Bilder sind der Horror.

Die Demokratie, der Umgang mit Bürgerprotesten in unserem Nachbarland ist auf dem Niveau einer mittelamerikanischen Junta angekommen. In jedem Falle verschweigen unsere Medien Größe, Anzahl und Verhalten der Proteste. In dem europäischen Vorzeigeland herrschen Woche für Woche Zustände wie in einem Bürgerkrieg. Der Staat führt ihn gegen seine Bürger und mit Waffen, die nicht einfach zur Auflösung von Demonstrationen dienen. Man stelle sich vor, in Moskau oder gar Budapest kämen Menschen bei Protesten ums Leben, was würde Europa sagen?

Wir wollen dazu informieren und aufklären. Diese Liste wird immer weiter geführt und ergänzt.

Dokumentation und Linkliste als .pdf



Kategorien:Dringende Fragen, Frieden, Frieden, Geschichte, Medien bloßgestellt, Regierungen bloßgestellt, Wandel

Schlagwörter:, ,

  1. Selbstbestimmung / Bewusstsein, kann es nur dann erst geben, WENN ES KEINEN STAAT, ODER KEINE PARTEIEN mehr gibt, oder JEMANDEN, der sich anmasst, ÜBER ANDERE ZU BESTIMMEN ODER ZU HERRSCHEN.
    Solange die Menschen, eine Lösung raus aus diesem Irrenhaus in den von den Verbrechern gestalteten Gesetze suchen, HAT ER DIESES SKLAVENSYSTEM NICHT VERSTANDEN. –
    Wenn die Menschen FREI und BEWUSST sind und Selbstbestimmung leben, haben sie auch verstanden, Das ALLE ROHSTOFFE und ALLES LAND ist Sich Selbstgehörendes Allgemeingut und gehört uns allen Menschen gleichermassen und sie haben verstanden,
    JEDER MENSCH hat auf dieser Erde das RECHT auf kostenloses Land, wo er sich ein Haus bauen kann, eine Familie gründet und seine Lebensmittel anbauen kann und AUTARK leben kann und zwar OHNE Steuern oder Gebühren für das Land zu zahlen, da es verdammt UNS MENSCHEN GEHÖRT. Alle ist Energie und Energie ist Sich Selbst gehörendes Allgemeingut, das allen Wesen gleichermassen gehört und Geschenke der Schöpfung sind.
    Das ist Selbstbestimmung und Freiheit.
    Die Menschen wurden seit tausenden Jahren von einer Räuberbande ausgebeutet, in Kriegen verheizt und / oder von dieser selbsternannten Elite mit ihren bezahlten Söldnern, heutige Polizei und Militär, tyrannisiert. Wir leben noch immer im Mittelalter und NIEMAND kapiert es anscheinend. Gesetze dienen der Kontrolle, der Ausbeutung, der Bestrafung und dafür, Kriege und Völkermord zu legalisieren.
    Gesetze dienen NICHT dem Recht nach Freiheit oder Frieden. –
    Unfreie Menschen leben in einem Unrechtssystem
    Nur Freie Menschen leben Gerechtigkeit.
    LEBEN OHNE PARTEIEN und RELIGIONEN, ein Anfang für die Freiheit und für den Frieden.. peace
    https://www.academia.edu/37849108/Im_Paradies_ist_alles_f%C3%BCr_FREI

  2. Liebe Christa,
    ich bin in DE (noch) kein Gelbwestenträger, Sicher ist, dass FR ein Vorreiter für revolutionäre Gedanken war. Junge Menschen erinnern sich nicht an die Vergangenheit, aber die jetzt Jungen lassen sich hoffentlich nicht so abschnullern wir wir früher!

  3. Hallo,
    es mag sein, das der ein oder andere Gelbwestenträger abgeführt wurde durch den Polizeiapparat, was ich durchaus verstehen kann, denn was viele nicht wissen, das es auch eine andere Seite dieser Demonstration gibt. Nämlich jene Westenträger, die dir dann an die Tür deines LKW springen sie aufreißen und dich mit Stöcken und Steinen bedrohen, Geld fordern oder / und dir dein Auto demolieren, egal wie du reagierst.
    Oder die andere Seite, sie, die Westeträger und die Polizei, demonstrieren sehr friedlich miteinander. Ich habe beides gesehen und erlebt. Ich fahre regelmäßig mit dem LKW nach und durch Frankreich.

    herzliche Grüße Christa

    • Liebe Christa,
      danke für diese Ergänzung des Bildes!
      Ja, klar: IMMER gibt es dabei verschiedene Erfahrungen und Blickwinkel…
      Gerade deswegen ist es letztlich unerheblich und auch wirkungslos, zu urteilen und sich auf Diese oder Jene Seite des Bühnenstücks ziehen zu lassen…
      Ein gelungener erweiterter Blick also!

      Für mich bleibt, als Phänomen:
      Die Verhältnisse haben sich zugespitzt in Frankreich und tun es offenbar weiter. Sie scheinen mir Symptom dafür zu sein, dass sich gesellschaftlich ganz Grundlegendes ändern muss – aber dass sich diese Veränderungen weder erzwingen, noch verhindern lassen – werden. Vielleicht ist auch VERÄNDERUNG das unpassende Wort zur Beschreibung:

      Gerade machte mir ein Interview mit Equiano etwas Hilfreiches bewusst: Die Unterscheidung von
      VERÄNDERUNG und
      TRANSFORMATION

      In Frankreich wird demonstriert, möglicherweise stellvertretend für Europa, um VERÄNDERUNGEN zu erwirken/zu erzwingen – Andere wollen Diese um jeden Preis verhindern.
      VERÄNDERUNGEN, so erläutert es Equiano und dem kann ich gut folgen, sind Ergebnis von Entscheidungen und lassen sich auch stets zurücknehmen, immer neu formen.

      TRANSFORMATION ist ein Wandlungsprozess, der stattfindet und danach auch so bleibt – ob Einzelne wollen (persönliche Transformation) oder auch nicht. Sie ist letztlich Ausdruck von Evolution und Evolution sehe ich als Grundausdruck von Leben.

      Es ist also lediglich schmerzhaft bis gefährlich, Transformation/Evolution verhindern zu wollen.
      Sie FINDET IMMER STATT!
      HINGABE an den Prozess und das Leben wären wohl am unkompliziertesten.
      DAS lernen wir wohl gerade, ganz persönlich, individuell und auch gesellschaftlich – dass das Leben stets in Bewegung ist, sich lebt und ständig neu erfindet, sich entwickelt.

      Namasté
      Johannes Anunad

Schreibe eine Antwort zu Johannes Anunad Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: