Astrid Witt – Die atemberaubende technologische Revolution – Chancen und Risiken

astridwitt

Quelle: http://be-your-best.de

Chancen und Risiken der aktuellen technologischen Entwicklungen

Astrid Witt (Quanten-Sprungrett, rechts) präsentiert in ihrem Interview vom 25.09.2017 mit Annegret Hallanzy (Transformales Netz, links) eine Fülle von Daten, Fakten und Einschätzungen. Besonders bemerkenswert sind ihre Schlussfolgerungen und Hinweise gegen Ende des Interviews, wie wir aus ihrer Sicht mit diesen Technologien und Entwicklungen umgehen sollten.

Zentrale Aussagen im Interview habe ich nachfolgend zusammen gefasst. Zur Orientierung im Interview sind in einzelnen Absätzen ungefähre Minutenangaben enthalten.

Zusammenfassung

Min 6:45 Die technologische Revolution ist bisher noch kaum ein öffentliches Thema. Die meisten Vorträge von Experten werden vor Firmenchefs gehalten. Weil es für Unternehmen eine riesen Geschäftschance darstellt. Intensiv wird also von Top-Managern diskutiert.

Min 8:00 Junge Menschen, die „Nurts“, die in der technischen Welt aufgewachsen sind, kennen keine Hemmungen für ihre Entwicklungen. Und die sozialen Kompetenzen verkümmern. Können keine persönlichen Gespräche mehr führen!

Min 10:00 Das Moore‘sches Gesetz wird erklärt, exponentielles Wachstum ganz praktisch:
Wir sind gewohnt, mit 1m Schrittlänge nach 10 Schritten 10m gegangen zu sein (lineare Betrachtung). Beim exponenziellen Wachstum läuft es eben anders: nach 10 Schritten sind wir bereits 1km gegangen! (1>2>4>8>16>32>64>128>256>512>1024)

Min11:40 Ein weiteres anschauliches Beispiel zum exponentiellen Wachstum:
Glas mit Wasser, 10cm Höhe, anfänglich 0,1mm Inhalt, wird jährlich verdoppelt.

– Nach 1 Jahr = 0,2mm Wasserstand
– Nach 3 Jahren = 0,4mm Wasserstand (0,8mm)
– Nach 5 Jahren = 1mm Wasserstand (3,2mm)
– Nach weiteren 5 Jahren = 48mm Wasserstand (10,2cm=1 Glas)
– Nach weiteren 5 Jahren = 16 Gläser voll Wasser (32 Gläser)
– Nach weiteren 5 Jahren = 4,8Mill. Gläser voll Wasser (rund 1Mill. Gläser)

Nach insgesamt 20 Jahren werden also bei jährlicher Verdopplung aus 1mm Wasserstand im Glas 4,8Mill. (gut 1 Mill.) Gläser voll Wasser!
Anmerkung: Astrids Zahlenreihe scheint mir nicht ganz korrekt zu sein, die Tendenz wird aber allemal deutlich. In Klammern kursiv dahinter daher die von mir nachgerechneten Zahlen.

Min 12:45: Bei Technologie geht das nicht ganz so schnell, da nur alle 1,5-2 Jahre Verdopplung eintritt. Dieser Prozess hat etwa 1990 angefangen.

Danach gäbe es bereits in 5 Jahren keine Autoindustrie mehr und der Gebrauchtwagenmarkt ist komplett zusammengebrochen.

Alles, was sich standardisieren lässt wird standardisiert und von selbstlernenden Robotern zuverlässiger, schneller, einfacher gemacht als Menschen es können. Alle Bauberufe, alle schweren körperlichen Arbeitsberufe wird es nicht mehr geben, werden von Robotern ausgeführt.

Min 14:30: IBM-Watson im Rechtsbereich. Trefferquote bei 95% für Grundsatz-Urteile. künftige Rechtsprechung wird also von der Kreativität der eingebenden Menschen abhängen.

Min 17:15 Bsp. KI an Supermarktkassen anstatt einer KassiererIn. Ihre Prognose: 2021 ist der Rechner genauso klug wie der Mensch, auf rationaler Ebene.

Min 18:00 auch die (konventionelle!) Landwirtschaft wird vollautomatisiert

Min 19:00 Lehrer werden von Smartphone ersetzt

Min 20:00 Perfekte intelligente Sprachsteuerungen. Aber es verkümmern dann Vernetzungen im Gehirn. Verlockung der Bequemlichkeit!

Min 22:00 Smarter Kühlschrank.

Min 23:45 Arbeitserleichterung und –befreiung von allem Lästigen; zusätzliche Zeit für Dinge, die wir lieber tun. Roboter werden entlohnt werden wie heute Lohnarbeiter.

Min 26:00 Große Frage: Wie nutzen wir das Geld, das mit Robotern gespart wird? Die fünf „Großen“ Google, Amazon, Facebook, Apple, Microsoft investieren jährlich 50Mrd. Dollar in diese neuen Technologien. Google kauft jedes Jahr alle StartUps auf, die sich damit beschäftigen. Facebook ist Nr. 1 im Cloud-Computing und Social Networking.

Min 28:00 Open Source als Gegengewicht der Monopolisierung ist tolle Entwicklung. Bsp. Firefox. Macht der Vernetzung gegen die „Datenkraken“. In Schenkhaltung.

Min 30:20: Größtes „Taxiunternehmen“ der Welt ist Uber, ohne eigene Fahrzeuge, hat nicht mal 100 Angestellte, macht in USA den Taximarkt kaputt, wie rbnb im Hotelbereich. Kostet kaum 50% einer Taxe. Zugleich hat Uber wegen Registrierung der Kunden aber auch höchst sensible private Daten!

Min 30:30 Wie soll man mit den Entwicklungen umgehen? Bisher keine Lösung. Denn der „Normalbürger“ glaubt diese Entwicklungen bisher überhaupt nicht.

Min 36:00 Das erste Tesla-Elektroauto ohne Fahrer fährt sicher, nur noch viel zu teuer und zu kleine Reichweiten mit max. 350km. Jährliche Steigerung der Batteriekapazität im Moment um 20%, in 2-3 Jahren also 500-800km Reichweite erwartbar. In Australien kostet Batteriekapazität nur noch 7ct/kWh! Vergleichszahl: In D noch 20-30ct/kWh Stromkosten. Die Größe der Speicher reduziert sich auch exponentiell. Mit dezentralen Erneuerbaren kombiniert eröffnet das ganz neue Optionen.

Min 38:00 Elektroauto hat nur 20-30 bewegliche Teile! Im Verbrennungsmotor ca. 220 bewegliche Teile! Wartungskosten weniger als 20% von herkömmlichen Auto. Kosten heute bei 6-10.000 EUR/Jahr. Bei Elektroauto sind Reifen größtes Verschleißteil (alle 80.000km).

Min 39:00 Konkurrenz der heutigen Automobilkonzerne sind z.B. Amazon, Softwarefirmen. Amazon hat Lösung, um Autos selbstfahrend zu machen.
Dafür sind 4 Sensoren zur Rundum-Übersicht nötig. Sie kosteten
2013 noch 70.000 Dollar/Stück (im Tesla verbaut), 4 Jahre später, etwa
2016  noch 200 Dollar/Stück, Ende
2017 noch 70 Dollar;
Prognose: in 1-2 Jahre noch 2 Dollar/Stück in einer Größe, dass sie in ein Smartphone passen.

Elektro-Autos werden also enorm billig, haben heute schon eine Lebensleistung von 900.000 km (herkömmlich bis 350.000km) und wird bis 1,5Millkm gehen, weil keine Verschleißteile.

Selbstfahrende Autos sind intelligent, werden extrem günstig sein (10km=50ct), praktisch weil Zeit genutzt werden kann, entlasten Parksituation in den Innenstädten, ökologischer…

Min 42:15: Erneut: Wie wird das durch Automatisierung gesparte Geld aus den Konzernen an die Menschen transferiert???

Wie ist es mit der Gesundheit??? 5G-Netz-Problematik? Es gibt andere Frequenzen, die nicht gesundheitsschädlich sind, aber alle Masten müssten dann umprogrammiert werden…

Vernetzung von Konzernen zieht auch gezielte manipulative Konsumförderung nach sich. Absatzinteressen, Gewinnerzielung, Nutzen bei 50% Gewinnverzicht für Finanzierung eines bedingungslosen Grundeinkommens wird bei 80% liegen, darum ist BG lukrativ für Konzerne.

Min 45:30 Wie steuern wir das Ganze um? 100. Affe, Schwingungserhöhung – ist aber (noch) utopisch. Selber Schenkökonomie anfangen! Untereinander vernetzen, Open Source…

Min 47 Es gibt Unternehmen, die 20Mrd./Jahr Reingewinn erwirtschaften. Dt. Bundeshaushalt hat gut 300Mrd/Jahr, in kleinen/armen Ländern erheblich weniger. Dort können dann ganze Regierungen bzw. öffentlichen Haushalte gekauft werden von solchen Firmen.

49:15 Auch Firmen haben Interesse an bedingungslosem Grundeinkommen: Konsum erhalten, um Kreisläufe zu erhalten. WIR müssen daher unser Bewusstsein ändern. Bsp. Telefon statt Telepathie, weil bequem.

Grundeinkommen ist letztlich eine Ideologie, es gibt keine gesicherten Daten dazu. Es gibt lediglich zwei bekannte Experimente dazu:

Zwischen 1974-79 wurde in Kanada ein Grundeinkommen 500 Dollar/Monat an 10.00 Leute gezahlt und Diese regelmäßig befragt. Nur zwei Gruppen haben daraufhin weniger gearbeitet: Frauen/Männer, die ihre Kindererziehungszeiten ausgeweitet haben und junge Männer, die ihre Abschlüsse gemacht haben, anstatt die Schule zu schmeißen um zu arbeiten. Aber: Krankenausfälle gingen um 10% zurück!

2. Experiment lief 2011-13, in Indien: 3 Jahre lang wurden an 6.000 Menschen je vier Dollar/Monat gezahlt (entspricht aber 40% dessen, was dort monatlich zum Leben gebraucht wird). Nahrungsangebot hat zugenommen, reichhaltiger und gesünder, mehr Kleintiere, weniger Unterernährung, KEIN Zuwachs von Alkoholismus, weniger Krankheiten, besonders Mädchen wieder regelmäßiger in der Schule, mehr Kleinunternehmungen…

Min 55:30 Grundeinkommen müssen wir uns selber schaffen.
In Schenkökonomie zurück gehen, lokal agieren:
Konventionelle Landwirtschaft ernährt 2-3 Menschen/ha,
Permakultur ernährt 20-30 Menschen/ha,
schon Azteken mit Aquaponik in den hängenden Gärten ernährten 200-300 Menschen/ha.

Min 59:45 Definition Schenkökonomie: Ich produziere mit Begeisterung mehr als ich selber benötige, abgeben und Anderes dafür geschenkt bekommen. Dann landet Astrid aber in Verrechnungsansätzen und Lokalwährungen…

Min 1:0:30 Statement zur Lohnarbeit. Globaler Ethikrat nötig. KI; Bsp. Übersetzungen Englisch/Japanisch und Koreanisch/Japanisch. Daraus entwickelten die Computer innerhalb von 2 Monaten eine eigene Verständigungssprache direkt zwischen Japanisch und Koreanisch, die nicht mehr zu verstehen war aber funktionierte.

Der Weg des Lernens ist bei KI nicht mehr nachvollziehbar! Inklusive eigener Überlebensprogramme der Maschinen bei Stromausfall und Netztrennung.

Min 1:06:00 Gefahr von Missbrauch; Militär usw. hat Technologie teils bis zu 30 Jahre früher gehabt, als sie zivil genutzt wird, Bsp. 3D-Drucker, Tesla…

„Was kann ich als Einzelner tun?“
Astrids bemerkenswerte Antwort:
„ICH gestalte mein Umfeld, meine Realität. Für MICH allemal, für die Menschheit-vielleicht.“

Ihr Enkel (3,5 Jahre alt) sieht Elfen, zeigt darauf und beschreibt sie. Eine Freundin war in Köln Sa morgens in der Stadt unterwegs, eigentlich wäre alles voll Menschen gwesen, nahezu menschenleer für sie gewesen… Verschiebung der Schwingungsfrequenz als Erklärung. Also: Bewusstseinssprung!

1:13:45: BG, Open Source… hilfreich, um Konzernmacht auszuhebeln. Wir wünschen uns sinnvolle Tätigkeit und Gemeinschaft, Kreativität…

1:17:00 Regelgerechter Gebrauch von Medikamenten ist in USA die dritthäufigste Todesursache! Nebenwirkungen. Heilpraktiker gerade unter Beschuss, weil sie WIRKLICH Heilung bewirken…

1:19:00 Maslows Bedürfnispyramide. Die unterste Stufe ohne Geld sicher stellen wäre wie ein BG. Das ist über kooperierende Gemeinschaften lösbar. Sinnerfüllung ist die oberste Stufe. Annegret Hallanzy interveniert: müsste eigentlich auf den Kopf gestellt werden bezüglich der Wichtigkeiten. Da geht es eigentlich los. Dann gelingt auch Selbstregierung im Kleinen statt Zentralregierung! Konsens.

1:23:30 Transition-Town zur urbanen Selbstversorgung. Bsp. Detroit

Auch Hierarchiepyramide auf den Kopf stellen.

1:27:00 Menschen sind Gemeinschaftswesen, menschliche Werte in die Schulen einbringen, Konkurrenz runter fahren.

Endergebnis zur Umfrage während des Interviews:

„Gibt es in 10 Jahren noch Individualautos für Massenverkehr?“

41% Ja-Stimmen
59% Nein-Stimmen



Kategorien:Überwachung, Bewusstsein, Naturzerstörung, Neue Technologien, Neue Wege in die Zukunft, Neue Welt, schädliche Strahlung, Schulsystem, Verantwortung, Video, Wandel

Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , ,

  1. 1:30 / wieder hat die Evolution einen neuen Schritt vollzogen und der Mensch ist Geschichte.. Kümmerliche Reste stehen unter Artenschutz und werden in Zoos den neuen Wesen gezeigt.

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: