Rundbrief vom Transformalen Netz

Wichtiger Rundbrief zu den Themen

  • neue TN-Veröffentlichungen
  • Neuerscheinung des TN-Grundlagenwerkes
  • Jahrestreffen 2018 – Alternative in München

Liebe TN-Freunde und TN-Interessierte,

dieser Rundbrief zu Allerheiligen und zum keltischen Samhain läutet den November mit der dunklen Jahreszeit ein – eine Zeit, nach innen zu gehen. Lasst uns, auch angesichts der ultrakrassen politischen Entwicklungen, immer wieder ganz bewusst die neue Zeitlinie kultivieren: Wir dürfen sowohl unser eigenes Potenzial als auch die Bestimmung der Menschheit sofort jetzt aktiv miteinander leben. Wir haben ein Naturrecht auf Lebenssinn, das uns kein System jemals nehmen kann. In dieser Inkarnation sind wir auch gemeinsam angetreten, um Synergie zu leben. Dazu sind wir als Menschheit seit Anbeginn verabredet inklusive der Unterstützung durch alle Licht- und Segenskräfte. Dies ist das Zeitalter, in dem die Menschheit erwachsen wird und sich ihrer Verabredung zum synergetischen Zusammenwirken in gemeinsam manifestierter Liebe bewusst wird.

Diese Vision teilt auch die Journalistin Beate Wiemers (beate-wiemers.de) in ihrem TN-Artikel im Online-Magazin FRIEDA, das insgesamt eine sehr gelungene, sanft aufklärende, top informierende große Themenumschau bietet.

Ebenso hat Friedensreporterin Biggy, die durch ihren Dokumentarfilm zur Friedensbewegung & zum Atomwaffenausstieg gesichter-des-friedens.blogspot.de bekannt wird, dem TN eine grossartige Unterstützung zukommen lassen: Sie filmte (gegen ein winziges Entgelt) neben dem Interview mit Thomas Schmelzer einen ganzen Vortrag zur WIR-Stil-Kommunikation, der nun oben auf unserer Webseite steht.

Für zwei weitere Filme, welche möglichst rasch auf unsere Website gesetzt werden sollten, folgt weiter unten unsere Bitte um finanzielle Unterstützung:

  • Kurzfilm zu „Was sind die 3 Säulen des TN?“ mit Annegret und Marlen
  • Teil 3 vom Buchfilm „Software der Seele“ entsprechend der ergänzten Auflage

Neuauflage des überarbeiteten Buches „Die Software der Seele“

Mit riesiger Freude können wir euch mitteilen: Das neue Buch ist erschienen!!! Patin Silke, Wolfgang aus Silkes Großraum, Soni aus dem Großraum München und wir beide haben nochmals viel Arbeit hineingesteckt. Nun ist der Text ein TEAM-Werk, das gesammelte  Praxiserfahrungen integriert und Einstiegshilfen zum leichteren Verständnis bietet. Wir freuen uns sehr, dass auch der Verlag es im Turbotempo herausgebracht hat (leider an manchen gewagten Wort-Trennungen sichtbar). Es wäre sonst erst 2018 erschienen – vom Team gefühlt zu spät! Hier der neue Klappentext: transparentetherapie.de/buecher

Bücherkisten lagern schon fast in allen TN-Großräumen, so dass Ihr das (jetzt grüne) Buch dort bei den Treffen bzw. Stammtischen entweder gegen die erste Auflage umtauschen oder neu erwerben könnt. Umtausch: Annegret ermöglicht auf privater Ebene einen Umtausch von der grau-violetten Auflage (bitte zum Abzeichnen mitbringen) gegen die grüne für 10 Euro und 12 CHF – das liegt sogar unter dem Herstellungspreis des Neudrucks! Sie möchte diese Handhabung, damit jeder der bisherigen Käufer sich die aktuelle Version leisten kann. Zusätzliche Spenden für das TN sind natürlich äußerst willkommen. Achtung: Dieses Umtauschangebot bei den Paten und Lokos endet an Lichtmess (2.2.) 2018.

Für einen Neukauf bitten wir Euch wenn möglich um den (quittierten) Kauf auf den TN-Treffen zum Buchhandel-Preis von 23,95 € bzw. CHF 33,90 anstatt bei Amazon & Co. Auf diese Weise nimmt der Verein Junges WIR wieder direkt das Geld ein und nicht andere Buchhändler. Der Verein Junges WIR hat die Herstellungskosten ja großzügig bezuschusst, da ein Verlag normalerweise keine komplett überarbeitete zweite Auflage so kurz nach der ersten Auflage produziert. Entstanden ist – in insgesamt 7-jähriger Arbeit – ein umfangreiches Team-Werk zum Thema kollektive Heilung mit dem Charakter eines Longsellers (statt Bestsellers für jedermensch mit dem Patentrezept X). Jeder kann sich auf diese Weise in Ruhe mit den empirisch hergeleiteten, prozessorientierten Grundlagen auseinandersetzen, die dann im Buchfilm Nr.3 zusammengefasst, im geplanten Kurzfilm nochmals auf den Punkt gebracht und im TN allmählich im Laufe der Jahre durch alle prozessbereiten Mitgestalter umgesetzt werden.

Allerherzlichst möchten wir uns bei den bisherigen Spendern bedanken, welche uns darin unterstützen, den momentanen finanziellen Engpass im TN mit Buch, Filmen und Vereinsgründungen zu bewältigen!

Wir bitten für November noch um einmalige größere finanzielle Zuwendungen, um unser momentanes Rest-Minus zu überwinden (unser TN-Finanzhaushalt liegt in allen Patengruppen zur Einsicht aus). Wenn Ihr das leider unumgängliche formale Verfahren zur Beantragung der Fördermitgliedschaft (die keine Dauermitgliedschaft beinhaltet!!) einmal angewendet habt, werdet Ihr sehen, wie fix das geht: junges-wir.de/index.php/Grundidee/fördermöglichkeiten

Dazu bitten wir ab November um eine monatliche finanzielle Förderung (Dauerauftrag)  von Marlens Fulltime-Arbeit fürs TN. Dies ist ein entscheidender Beitrag zur Fortsetzung vom TN. Ihre Gründung der beiden TN-nahen Vereine, ihre Arbeit an den (inkl. der Jugendseite) vier Webseiten und die organisatorische Zusammenführung des TN-D-A-CHs mit Ansprechpartnern in so vielen Großräumen war und bleibt für Marlen sehr viel Arbeit. Eine sehr großzügige Spenderin aus dem Patenkreis hilft Marlen glücklicherweise ein Stück über die Runden. Auch viele kleine solcher Daueraufträge ab beispielsweise 10 Euros helfen der TN-Organisation sehr. Vielleicht gibt es auch im Bekanntenkreis Menschen, welche zwar keine TN-Treffen besuchen, jedoch gerne gewillt sind, finanziell etwas dazu beizutragen, dass Marlen sich ab 2018 vermehrt ihrem Herzenswunsch entsprechend – der Jugendarbeit widmen kann. Sie möchte dazu beitragen, dass die nächste Generation nicht ganz auf sich allein gestellt ist beim Bewältigen der anstehenden Herausforderungen. Auch für das Jahrestreffen hat Marlen einen großen Einsatz geleistet: (Vereinsgründung für die Anmietung von Räumen, schwierige Herbergssuche preisgünstig XXL in guter Energie passend zum TN-Spirit mit besonders großem Tagungsraum, Anmeldeformalitäten, gemeinsame Anreise usw…).

Jahrestreffen

Wir haben jetzt eine Zwischenbilanz erstellt zu den aktuellen Anmeldungen für Januar. Vom Großraum München, der TN-Wiege, haben wir – entsprechend unserer vorausgegangenen Einschätzung – genügend Anmeldungen erhalten. Allerdings liegen die bisher eingetrudelten Anmeldungen aus den anderen TN-Großräumen weit unter unserer Schätzung. Auf Nachfragen durch Paten und Lokos erhielten wir zahlreiche Rückmeldungen, dass zwar großes Interesse für ein mehrtägiges Gemeinschafts-Training besteht, jedoch ein längerer Vorlauf (auch für die finanzielle Planung) solch eines besinnlichen Jahresurlaubs notwendig gewesen wäre. Wir hatten den Termin zwar seit Frühsommer auch regelmäßig im Rundbrief angekündigt, doch was es inhaltlich und finanziell damit auf sich hat, ist auf mündlichem Wege erst langsam durchgerieselt. Bis September waren wir intensiv mit der Fertigstellung der soeben erschienenen stark überarbeiteten Neuauflage von „Die Software der Seele“ beschäftigt, so dass wir die ausführlichen Ausschreibungen zum Jahrestreffen auch erst Anfang Oktober vornehmen konnten.

Wir haben nun  – wirklich sehr schweren Herzens – die Entscheidung getroffen, das Jahrestreffen auf ein Jahr später (Anfang Januar 2019) zu verschieben.
Wir machen das jetzt ganz offiziell, zum einen damit alle Angemeldeten umplanen können und zum anderen, um noch höhere Stornokosten bei der Herberge zu vermeiden (es sind für zu wenige Teilnehmer auch Ausfallkosten an die Herberge zu zahlen, andererseits musste eine Mindestzahl angemeldet werden, um das Tagungszentrum für uns allein zu buchen).

Trotz der offenbar allzu kurzfristigen Ausschreibung des Jahrestreffen hat uns das Ganze die Bestätigung erbracht, dass viele Menschen sich nach solch einem intensiven und dennoch nährenden Gemeinschafts-Training sehnen und dafür Urlaub hergeben würden, wenn lange vorneweg klar ist, wann das TN-Jahrestreffen stattfinden wird. Also geben wir doch alle mal in das Informationsfeld der neuen Zeitlinie ein, dass es 2019 auch von den politischen Umständen her möglich sein wird! Wir werden euch dann Anfang 2018 über die genauen neuen Daten informieren.

Die bisherigen Angemeldeten, sowie TN-Aktive in Projekten oder TN-Mithilfe sind von uns 2. – 4. Januar alternativ zum Jahrestreffen zu einem TN-Treffen in München eingeladen. Wer sich noch nicht zum Jahrestreffen angemeldet hatte, nun aber kommen möchte, wendet sich bitte direkt an jahrestreffen@junges-wir.de und müsste sich bitte selbst eine Übernachtung in München besorgen (wir geben gerne Tipps). Am Mittwoch, dem 3. Januar findet in München ein spezielles TN-Treffen statt, bei welchem auch die meisten Paten und Lokos aus dem D-A-CH anwesend sein werden.

Auch weiterhin werden wir in München regelmäßige TN-Kennenlern-Veranstaltungen mit Rahmenprogramm anbieten – nächstes Treffen dieser Art ist der 9./10. Dezember.

Hoffen wir, dass TN sich bald auch in allen anderen Großräumen voll aktiviert. Leider braucht das bei unserem Qualitätsanspruch des Miteinanders auch seine Zeit, um mit der ohnehin raschen TN-Entwicklung innerlich und finanziell mitzuhalten.

Insofern: Vielen Dank im Voraus für Eure Unterstützung jeder Art,

herzlichst, Marlen und Annegret

PS: Wir möchten gern eine Lokalgruppe Nürnberg aufbauen. Diesen Freitag abend 3.1. ist ein Vortrag von Annegret dort: www.mutter-erde.bayern/files/148/2017-11-02-03-einladung-meb-veranstaltungen.pdf

Transformales Netz
Für Anregungen und Rückmeldungen wende Dich bitte direkt an die Patin / den Paten in Deinem Großraum (siehe Transformales-Netz.de/Kontakt).



Kategorien:Bewusstsein, Neue Wege in die Zukunft, Positive Veränderungen, Wandel

Schlagwörter: , ,

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: