Aktuelles vom Transformalen Netz

Liebe TN-Interessenten und TN-Freunde,

vorgestern bei der Live-Interview-Serie im Quantensprungbrett von Astrid Witt be-your-best.de (kostenfrei anzuschauen) wurde Annegret befragt zur „Bedeutung des WIR für eine globale Transformation“ und sogar zur Bundestags-Wahl. Ihre Antwort: auch bei dieser Entscheidung wirklich aufs Herz hören. Im Transformalen Netz diskutieren wir nicht über Wahltipps und Partei-Ideologien, denn Debatten und Diskussionen gehören eindeutig dem alten System an. Wir tauschen uns hingegen vielschichtig aus und nehmen scheinbar gegensätzliche Aussagen gleichwertig an. Dabei stellen wir fest, dass sogar unterschiedliche Entscheidungen fallen können, und doch kommen sie alle aus dem Herzen und sind inspiriert vom Wunsch, die bestehende Regierungs-Seilschaft abzulösen. Wenn jeder echt auf sein Herz hört bei seiner Entscheidung, wirken unsere Stimmen schließlich optimal zusammen und erhalten eine gemeinsame verändernde Kraft.
So wählt mancher vielleicht die Deutsche Mitte, andere wählen die AfD, andere schreiben auf den Wahlzettel, dass er ungültig ist, weil die BRD kein Staat ist sondern eine in USA, Delaware registrierte Firma. Einige gehen vielleicht abends ins Wahllokal, was ab 18 Uhr ÖFFENTLICH zugänglich ist, um den Wahlhelfern über die Schulter zu schauen oder selbst als solcher mitzuzählen (wunderlicherweise gibt es in solchen Wahlkreisen erfahrungsgemäß ein etwas anderes Stimmenbild). Andere lassen vielleicht die Wahl sausen, weil sie den Eindruck haben, dass die Ergebnisse abschließend doch wieder gefälscht werden… Bei all den Möglichkeiten sollten wir nicht verzagen, stattdessen unser Herz befragen und wirklich irgendein Zeichen dahingehend setzen, dass wir bereit sind für einen Systemwechsel und diese Bundestags-Wahl als Signal nehmen für den Start in die neue Zeit.

Ein Startzeichen für die neue Zeit mit einer Schenkökonomie in der Arbeitswelt ist die spendenbasierte Arbeit. Heute (22.9.) um 19 Uhr spricht Markus Rüegg bei Astrid Witt über Gemeinschaften. Sein Newsletter www.gemeinschaften.ch ist rein spendenbasiert. Astrids Arbeit ist es auch und ihr eigenes Interview zum Thema „Chancen im Arbeitsleben der neuen Zeit“ ist nun am Sonntag ca. 10 Uhr im Live-Stream. Unsere Arbeit im TN, die Erarbeitung von Forschungsgrundlagen (Software der Seele-Buch) und das systematische Experimentieren mit Bausteinen und Kommunikationsformen für spirituelles Gemeinschaftswesen ist ebenfalls rein spendenbasiert. Mit Euren Geld-Spenden für solche Begegnungsräume könnt Ihr genauso ein Zeichen setzen für die neue Zeit.

Wir bedanken uns außerordentlich für die bisher eingegangenen Spenden und Förderungen auf unseren Rundbrief hin – bisher sind es 10.800€. Das ist schon fast die Hälfte der jetzt anstehenden Ausgaben für das weitere Entfalten des TN – unserer gemeinsamen Erinnerungshilfe an die Bestimmung der Menschheit.

Im Oktober lest ihr wieder von uns, dann kommt ein Rundbrief zum TN-Jahrestreffen im Januar 2018.

Herzliche Grüße, Annegret und Marlen

Update vom 11.10.2017:

Liebe TN-Freunde und TN-Interessierte,

Wie Ihr ja wisst, ist TN Guru-frei und wir stärken oder inspirieren uns stattdessen gegenseitig. In diesem Sinne hat Annegret zwei neue Experimente zum „gegenseitigen“ Interview mit unseren TN-Stimmen Thomas Schmelzer (www.mystica.tv) und Astrid Witt (www.be-your-best.de) vorgenommen. Mit Thomas hat sie eine halbe Stunde lang synergetisch ein wechselseitiges Interview zum Thema aktuelle Zeitenwende geführt www.youtube.com/watch?v=c2OZ5WM3M5s. Mit Astrid Witt hat sie zum einen unsere TN-Botschaft zum Erwachsenwerden der Menschheit www.youtube.com/watch?v=2IsSQs38zM4 ausführlich dargelegt und zum anderen hat sie Astrid Fragen gestellt zum Thema Veränderung unseres Arbeitslebens durch Technologie www.youtube.com/watch?v=wg88csamui8. Bis zum Frühjahr 2018 ist eine weitere Serie von Interviews und Filmen in Planung, die auch die aktuelle Weltlage einbeziehen wird. Mit der weiteren Bekanntmachung des TN gehen wir Schritt für Schritt voran, da das meiste ehrenamtlich erarbeitet wird und wir für eine Beschleunigung unserer TN-Arbeit auf Spenden angewiesen sind.
Herzlichsten Dank für die bisher eingegangene finanzielle Unterstützung!

Der nächste Newsletter zum Thema Bekanntmachung und Verfügbarkeit des TN kommt mit Erscheinen des überarbeiteten TN-Grundlagen-Buches „Die Software der Seele“ in ca. drei Wochen.

Jahrestreffen:

Im Rahmen unseres organischen Wachstums im TN sind wir nun so weit, zum ersten mal ein überregionales mehrtägiges TN-Treffen „Jahrestreffen“ vom 3. bis 7. Januar 2018 anzubieten. Diesmal sind „TN-Aktive“ eingeladen zu diesem „re-generierenden Gemeinschafts-Training“. In diesem Fall heißt „TN-Aktive“, dass Ihr schon einmal an einem TN-Treffen bei einem Paten teilgenommen habt oder Euch auf den Stammtischen der Lokalen Koordinatoren vorgestellt und euch über das Wesen des TN ausgetauscht habt. Wer derzeit noch nicht zu einer TN-Veranstaltung kommen konnte, nimmt bitte dennoch Kontakt www.transformales-netz.de/kontakt auf mit einem Paten oder Lokalen Koordinator, um ein mögliches künftiges Kennenlernen zu besprechen.
Wir setzen die grundsätzliche Akzeptanz des WIR-Stils voraus (siehe überarbeitete Web-Seite www.transformales-netz.de/wir-stil, bald auch noch ein neuer Film dazu). Bei diesem Jahrestreffen wollen wir miteinander ohne viel Informationsaustausch superintensiv ins LIVE-Erleben einsteigen – natürlich mit Erholungsräumen. Wir freuen uns außerordentlich darauf, denn TN entfaltet besonders mehrtägig seine nährende und transformierende Feldkraft.
2018 ist es leider noch ohne Kinder und nur für Erwachsene im Unterschied zum nächsten Mal.

Weitere detaillierte Infos zum Jahrestreffen folgen unten.

Aktuelles aus dem TN:

Patin Ortrun aus dem Rheinland und Intervisorin Katja können ihr Amt aus reinen Zeitgründen nicht mehr ausführen. Wir danken herzlich für ihren bisherigen wirklich großen Einsatz!

In Nürnberg hält Annegret beim „Mutter Erde Verein“ am 3. November abends einen Vortrag zur WIR-Stil-Kommunikation www.mutter-erde.bayern/75/aktuelles. Wir sind sehr daran interessiert, für Nürnberg einen Lokalen Koordinator zu finden! Kontaktaufnahme zum Thema TN im Großraum Nürnberg bitte über München-Patin Marlen.

Herzlichst, Marlen und Annegret

Infos zum TN-Jahrestreffen 2018

Diesmal sind wir alle in derselben Unterkunft komfortabel untergebracht mit sensationellen knapp 200€ für 4 Tage mit vegetarischer Vollverpflegung, großem Tagungsraum für 90 Menschen und weiteren kleineren Besprechungsräumen. So kostengünstig ist eine Unterkunft derzeit natürlich nur im deutschen Osten zu haben, daher sind wir im Erzgebirge, in Schmiedeberg bei Dresden gelandet. Zu den Unterkunftskosten kommt eine Tagungsgebühr von 80€ (für Geringverdiener) beziehungsweise 140€ (für Vollverdiener) als Würdigung des Zeit-Einsatzes für alle an der Leitung des Gemeinschafts-Training Beteiligten.
Für insgesamt ca. 300€ erhaltet Ihr einen außergewöhnlichen Urlaub im TN-Spirit.

TN-Jahrestreffen als re-generierendes Gemeinschafts-Training

Darum geht’s:

  • Familientreffen unter „Aufgewachten“ zum seelischen Auftanken für ein ereignisreiches 2018
  • Freundschaften ungewöhnlich rasch vertiefen – angeregt durch sehr intensive TN-Erfühlungen, die auch eine anrührende Selbst-Begegnung ermöglichen.
  • Referenzerfahrung von gelungener gleichwertiger Gemeinschaft erleben, kraftvoll feiern und ins Menschheitsfeld einschwingen
  • Überregionale Vernetzung von Projekten

Marlen’s Beschreibung: in der Kürze liegt die Würze – das geht ab:

Willkommen zum ersten überregionalen TN-Jahrestreffen! Dieses mehrtägige Gemeinschafts-Training setzt auf Intensität und ist daher speziell für TN-Aktive gedacht, die bereits an TN-Treffen bei den Großraum-Paten teilgenommen haben oder einen TN-Stammtisch besuchen. Wir wollen an diesen Tagen in einem erholsamen und heilsamen Miteinander Gemeinschaft trainieren & feiern, uns im TN-Spirit ermutigen & stärken in unseren Potenzialen und uns re-generieren vom „Wahnsinn der Welt“. Wir genießen unser Mensch-Sein ganz natürlich in Rückbesinnung auf unsere Schöpferkraft aus dem Höheren WIR und schenken diesen „WIRus“ hinaus ins morphische Gesellschafts-Feld.

Annegret’s Beschreibung: ohne Antwort auf die Frage „Warum?“ geht es bei ihr irgendwie nie 😉

Dieses erste überregionale TN-Gemeinschafts-Training findet zu einem bedeutungsvollen Zeitpunkt statt. Die Menschheit steht mit den aktuellen und drohenden Katastrophen kurz vor dem letzten Aufbäumen der Dunkelkräfte. Die neue Gesellschaft ist unmittelbar in Sicht und es besteht unter Visionären eine faszinierende Einigkeit darüber, wie wir zusammenleben möchten: Bedingungsloses Grundeinkommen oder Geldlosigkeit, faire gemeinsam vereinbarte Wohnraumregelung, regionales Wirtschaften, freiwillige Bildung, Kreiskultur, freie Heimatwahl auf der Basis von Teamwork zu freier Energie und Entgiftung der Böden und Meere. Die aufrüttelnde Aufgabe der Dunkelkräfte erledigt sich umso rascher, desto lebhafter wir uns an unsere kollektive Verabredung erinnern, wie die Menschheit als Ganzes zusammenleben und Liebe gemeinsam-bewusst ausdrücken möchte. Im Rahmen dieses beim Jahrestreffen geförderten, kollektiven Heilungsprozesses nehmen wir auch individuell unsere jetzigen Chancen der Verwirklichung unseres eigenen Seelenauftrags in dieser besonderen Zeit wahr.

Die diesbezügliche, individuelle Führung und die gegenseitige Ermutigung in unseren Potenzialen geben sich im TN die Hand, wodurch ein familiäres Zusammengehörigkeitsgefühl entsteht. Das Jahrestreffen gibt diesem Gefühl sowie allen Prozessen der individuellen und kollektiven Findung in besonderen Maße Raum durch das mehrtägige Zusammensein. Dieses intensive Trainieren und Feiern wird auf diesem Wege zum lebensprägenden Erlebnis einer neuartigen Gemeinschaftskultur. Wir können uns das ganze Jahr inmitten unserer Herausforderungen daran erinnern: Gleichwertige Gemeinschaft IST MÖGLICH. Diese Qualität des Zusammenhaltes geben wir energetisch beim Jahrestreffen ins gesellschaftliche Feld hinein für ihre allgemeine weitere Manifestierung. Zudem trainieren wir dieses neue Miteinander als Basis aller zukunftsweisenden Projekte auch rein praktisch mit der WIR-Stil-Kommunikation. Dieses Grundlagentraining findet in einem re-generativen Umfeld statt: in einem erholsamen und heilsamen Miteinander sowie in Rückbesinnung auf unsere Schöpferkraft aus dem Höheren WIR, daher „re-“generieren wir.

Alle Details erhaltet Ihr auf Anfrage bei den Paten oder Lokalen Koordinatoren Eures Großraumes.

Transformales Netz
Für Anregungen und Rückmeldungen wende Dich bitte direkt an die Patin / den Paten in Deinem Großraum (siehe www.Transformales-Netz.de/Kontakt).



Kategorien:Bewusstsein

Schlagwörter: , ,

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: