Neue wissenschaftliche Sensation: Menschliche Emotion formt die Physikalische Realität!

Gefunden auf: http://dieter-broers.de

Original veröffentlicht auf Life Coach Code am 26. Februar 2017

Drei verschiedene Studien welche von verschiedenen wissenschaftlichen Teams durchgeführt wurden beweisen jede für sich etwas wahrhaft Außergewöhnliches. Als jedoch durch weitere Forschung diese drei Entdeckungen miteinander verbunden wurden, wurde etwas Atemberaubendes entdeckt:

Menschliche Emotion formt wortwörtlich die Welt um uns. Nicht nur die Wahrnehmung der Welt um uns, sondern die Realität selbst.

Im ersten Experiment wurde menschliche DNA in einem verschlossenen Behältnis isoliert und dann in die Nähe einer Testperson platziert. Wissenschaftler gaben dem Spender emotionale Anreize und stellten fest, dass auf faszinierende Weise dadurch die DNA der Testperson im anderen Raum beeinflusst wurde.

In Präsenz von negativen Gefühlen zog sich die DNA zusammen. In der Präsenz von positiven Gefühlen entspannten sich die Spulen der DNA.

Die Wissenschaftler kamen zu folgendem Entschluss: “Menschliche Emotion produziert Effekte, welche sich über konventionelle Gesetze der Physik hinwegsetzen”.

Das zweite Experiment war ähnlich aber stand in keinem Zusammenhang zum ersten Experiment: Eine andere Gruppe an Wissenschaftlern extrahierte Leukozyten (weiße Blutzellen) von Spendern und platzierte sie in Kammern, sodass sie elektrische Veränderungen an ihnen messen konnten.

In diesem Experiment wurde der Spender in einem Raum platziert und “emotionaler Stimulation” mittels Videoclips ausgesetzt, durch die verschiedene Gefühle im Spender hervorgerufen wurden.

Die DNA wurde in einem anderen Raum im selben Gebäude platziert. Der Spender und seine DNA wurden überwacht und als der Spender emotionale Höchstwerte oder Tiefstwerte (gemessen anhand elektrischer Reaktionen) fühlte, zeigte die DNA IDENTISCHE REAKTIONEN ZUR GENAU GLEICHEN ZEIT auf.

02

Es gab keine Verzögerungszeit, keine Übertragungszeit. Die DNA Höchst- und Tiefstwerte STIMMTEN ZEITLICH EXAKT mit den Höchst- und Tiefstwerten des Spenders überein.

Die Wissenschaftler wollten sehen wie weit weg sie den Spender von seiner DNA räumlich trennen konnten und trotzdem noch diese Auswirkung erreichen konnten.

Sie brachen die Versuche ab nachdem sie die DNA und den Spender 50 Meilen (= 80,47 km) voneinander trennten und IMMER NOCH die GLEICHEN Resultate erzielten. Keine Verzögerungszeit; keine Übertragungszeit.

Die DNA und der Spender hatten die gleichen identischen Reaktionen zur gleichen Zeit.   Die Schlussfolgerung die sich daraus ergab war, dass der Spender und seine DNA über Raum und Zeit hinaus miteinander kommunizieren können.

Das dritte Experiment bewies etwas noch Atemberaubenderes:

Wissenschaftler beobachteten die Auswirkung von DNA auf unsere physische Welt.

Licht-Photonen, welche die Welt um uns bilden, wurden in einem Vakuum beobachtet. Deren natürliche Örtlichkeiten waren komplett dem Zufall überlassen.

Menschliche DNA wurde dann ins Vakuum eingefügt. Überraschender Weise verhielten sich die Photonen dann nicht länger zufällig. Sie folgten exakt der Geometrie der DNA.

03

das-ego-im-dienste-des-herzens-dieter-broers-de

Die Wissenschaftler welche dies untersuchten beschrieben das Verhalten der Photonen als “Überraschend und entgegen dem was man erwarten würden”.  Weiter fügten sie hinzu:  “Wir sind gezwungen die mögliche Existenz einer neuen Form von Energie zu akzeptieren!”

Sie schlussfolgerten, dass menschliche DNA wortwörtlich das Verhalten von Lichtphotonen ausmacht welche unsere Realität formt.

Weitere Forschung sowie das Verbinden dieser drei wissenschaftlichen Behauptungen führte dazu, dass die Forscher überwältigt waren.

Sie kamen zu der überwältigenden Erkenntnis, dass wenn unsere Gefühle unsere DNA beeinflussen und unsere DNA die Welt um uns formt, folglich unsere Gefühle die physische Welt um uns verändern.

Und nicht nur dass, wir sind verbunden mit unserer DNA über Raum und Zeit hinaus. Wir erschaffen unsere Realität indem wir sie anhand unserer Gefühle wählen.

Die Wissenschaft hat uns bereits einige ziemlich ATEMBERAUBENDE Fakten über das Universum in welchem wir leben geliefert. Alles was wir machen müssen ist die Punkte miteinander zu verbinden.

Original in Englisch (Übersetzung ist von uns). Hier das Qriginal:

http://i-uv.com/new-research-shocks-scientists-human-emotion-physically-shapes-reality/



Kategorien:Bewusstsein, Frieden, Frieden, Wissenschaft

Schlagwörter: , , , ,

2 replies

  1. Vielen Dank, lieber Dieter, für die vielen guten Artikel, die uns inspirieren und „erleuchten“.
    Hier eine Ergänzung zum Thema Licht aus meiner Sicht.

    >Menschliche DNA wurde dann ins Vakuum eingefügt. Überraschender Weise verhielten sich die Photonen dann nicht länger zufällig.

    Biofelder sind als Wirbel interpretierbar, die in der feinstofflichen Substanz des Vakuums Resonanz finden können und das Vakuum dadurch zum eigentlichen Lebensraum machen (als Aura oder Teilchen-Hülle). Auch hinter jedem Gas steckt dieses Vakuum. Das Vakuum ist weder leer noch inaktiv. Die DNA füllt das Vakuum mit ihrer Schwingung, genauso wie es auch ein Dauermagnet tut, wie im Bild schön gezeigt. Fast jede adäquate Substanz würde sich der Wirbelform anpassen, etwa wie Teekrümel in der umgerüherten Teetasse. Nur von den Photonen sind wir nicht gewohnt, dass sie so von Feldern beeinflussbar sind, von Gravitation abgesehen. Ist vielleicht unser Wissen über Photonen besonders dadurch eingeschränkt, dass wir nichts von den verschiedenen Substanzen im sog. Vakuum wissen (dürfen) ? Wenn wir es wüssten, würde uns klar, dass es auch viele Arten von Photonen geben muss. Weil sie nur zerfallene Wirbel sind, die im optischen Sensor einen Impuls auslösen konnten (dort kondensiert, noch geladen), egal aus welcher Substanzdichte sie stammen. Unsere Materie besteht aus sauber in Wirbeln geordneten unsichtbaren Strömungen, die nur dann Licht abgeben, wenn sie ein Leck haben, wie Schaum auf den Wellen am Strand. Unsere Materiewirbel liegen zwar nahe am „Strand der Welt(en)“, das Ungleichgewicht ist hoch, im Vergleich zum Astralen oder erst recht den noch höheren Welten, aber der Schaum (alias Licht) ist nicht die Materie. Das Licht ist nur das, was die Materie sichtbar macht, es sind die unvermeidbaren Verluste der rotierenden Systeme. Wir halten es für Informationsträger und nutzen es so, aber die eigentlichen (Wirbel-)Kanäle stehen fest und transportieren ungleich schneller. Unsere Funkwellen sind aus „Müll“, und viel besser ist auch nicht das, was sie tragen.
    Hinzu kommt, dass die DNA-Abmessungen zwar riesig sind im Vergleich zur Lichtteilchengröße, auf die unsere Augen als Empfänger „geeicht“ sind (+ angelehnte Technik). Aber immernoch spielt Beugung eine Rolle. Im Körper selbst folgen die Biophotonen ebenfalls vorwiegend dem Biofeld(wirbel), sonst wären wir schnell kalt, kristallin und später versteinert (was durchaus vorkam).

  2. Nun haben wir endlich die Bestätigung warum der Schatten in uns Schattenbilder projeziert und Angstzustände in uns triggert, damit unsere Emotionen die Außenwelt so gestaltet wie der Schatten/Dämonm es gerne hat damit er sich wohlfühlt. So wird die Menschheit zum Werkzeug des Schattens gemacht, somit missbraucht.

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: