Wird Freie Energie unterdrückt?

Gefunden auf http://www.exopolitik.org

Freie-Energie-Technologie gibt es bereits – doch ihre Einführung wird von mächtigen Interessengruppen behindert, glaubt Prof. Claus Turtur

Die Abhängigkeit vom Atomstrom, Erdöl und Kohle ist ein Problem für den Planeten und damit auch für den Menschen. Die Politik hat das erkannt – die sogenannte „Energiewende“ kostet den deutschen Steuerzahler die unvorstellbare Summe von 1,2 Billionen Euro. Dabei könnte saubere und umweltfreundliche Energieerzeugung wesentlich billiger sein, sagt Prof. Dr. Claus W. Turtur von der Technischen Hochschule für angewandte Wissenschaften in Wolfenbüttel. Der Physiker hat eigenen Angaben zufolge die Existenz der sogenannten Raumenergie experimentell und theoretisch bewiesen.

Seinen Forschungen zufolge sind revolutionäre Energie-Technologien bereits vorhanden, die unbegrenzt Strom erzeugen können – umweltfreundlich, ohne Risiken und mit einem Wirkungsgrad weit jenseits von 100 Prozent – das heißt: Sie liefern mehr Energie, als sie verbrauchen. In seinem Vortrag an der Technischen Universität Braunschweig stellte Prof. Turtur vergangene Woche einige solcher Geräte vor. Doch warum sind sie nicht längst am Markt? Prof. Turtur ist überzeugt: Ihre Einführung wird von mächtigen Interessengruppen unterdrückt…

 



Kategorien:Film, Neue Technologien, Politik

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

3 replies

  1. Der liebe gott weiss davon und agiert!!!!

  2. Wer sich vertiefend in die Ergebnisse von Prof. Claus W. Turtur , und auch den Ergebnissen von Prof. z. b. Lesli L. Szabo, mit seiner EBM Technologie hineinarbeitet, der weiss, dass ganz besonders in Deutschland eine totale politische Blockade fuer die Anwendung von gravitativer Energieschoepfung vorliegt.
    die begruendung ist:
    a) es ist patentrechtlich nicht moeglich ein technisches System zu patentieren, welches einen Wirkungsgrad ueber 100 % nachweislich hat. Neue physikalische reproduzierbare Erkenntnisse werden strikt negiert, In der Konsequenz, Raumenergie gibt es wider besseren Wissens im deutschen Patentamt nicht! Welch ein technologischer Rueckschritt ist damit in Deutschland manifestiert. Es ist ein Schlag gegen jede Erkenntnisschoepfung! Welch ein Niedergang fuer das Volk der Dichter und Denker!
    b) die Kommunen in D sind in der Energieproduktion und deren Verteilung am finanziellen Ergebnis beteiligt. und diese Quelle darf nicht verringert werden.
    Aus volkswirtschaftlicher Sicht sind diese Verbindungen absolut kontra Produktiv, denn die Raumenergie -Produktionskosten werden pro erzeugte Kilowatt Stunde unter einem Euro Cent liegen. Keine andere Technologie kann hier mithalten.
    Da Deutschland von der Kreativitaet seiner Ingenieure, dass Made in Gemany geschaffen hat, sehe ich mit grosser Sorge, wie aus den eigenen politischen Reihen, also Mitbuerger in Deutschland, einen gigantischen, unkalkulierbaren Schaden bereits angerichtet haben.
    Es wird Zeit, dass diese Schadstellen, repraesentiert von incompeten Politikern in Gemeinden, Stadt, Land und der (BRD+DDR) von ihren Stellen entfernt werden muessen.
    Nach meinen Erkenntnissen muessen sofort die fuehrende deutsche Wissenschaftler, Ingenieure und Techniker zusammen gezogen werden, mit der Aufgabe innerhalb der kommenden 5 Jahre die Raumenergie Konverter fuer die industriellen Massenproduktion zu realisieren.
    Zu dieser nationalen Aufgabe fehlt es nicht an Geld, etwa 20 Milliarden Euro, und die Angelegenheit ist positiv erledigt. Made in Germany ist zu retten, und nicht mit Rettungspaketen ein internationales Bankstersystem.

    • Hallo Herr Lau,

      Ihre Forderungen sind nur zu berechtigt, allerdings gibt es diese Technologien bereits, sie sind von deutschen Ingenieuren entwickelt und zur Marktreife gebracht worden.
      Die traurige Wahrheit ist, sie werden auch nicht von der Energielobby unterdrückt, sondern von sogenannten Freie-Energie-Experten.
      Ein lehrreiches Beispiel bietet die Firma Rosch. Sie hat ein Auftriebskraftwerk entwickelt, hat es in Spich bei Köln erfolgreich vorgeführt und dann dem Verein GAIA in Österreich zum Vertrieb überlassen. Das war 2014. Seitdem verhindert GAIA die Auslieferung dieser Technologie. Man konnte zwar das Kraftwerk bestellen und anzahlen, aber danach passierte nichts mehr. Der Verein lehnt sogar die Information der Öffentlichkeit über den Stand der Dinge ab.
      Zum Beitrag „Die große Stromlüge“ gibt es eine Replik in der ein „H. Erxleben“ diese Technologie anbietet. Man darf sehr gespannt sein, ob er jemals ein Kraftwerk ausliefert, ich glaube nicht daran.

      Mit freundlichen Grüßen

      Otto

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: