Erde meldet: Mission Possible

gehvoranGefunden auf: http://www.gehvoran.com

Immer mehr Menschen erwachen und erkennen ihre wahre Mission auf der Erde. Das Leben läuft auch trotz Flüchtlingskrise und Merkelverdrossenheit (fast) ganz normal weiter, in aller Seelenruhe geht die Bevölkerung ihren Geschäften nach. Ist dies die Ruhe vor dem Sturm oder manifestiert sich gerade ein neues Bewusstsein? Obwohl selbst vom Mainstream angesehene Finanzexperten einen Finanzcrash 2016 für möglich halten und das Vermögen der Bevölkerung durch Geldabwertung immer weniger wird (dafür wird ein minimaler Teil immer reicher), der Ölpreis immer weiter fällt und China von einer großen Finanz- und Wirtschaftskrise erfasst wurde, bleibt es derzeit erstaunlich ruhig. Da verwundert es doch schon sehr, dass dies alles kaum große Beachtung findet, wo sich die Menschen normalerweise unbewusst doch mit Angst und Ungerechtigkeiten so schön in negative Schwingungen versetzen.

Pioniere der Neuen Zeit

Lässt sich diese surreal anmutende Gelassenheit dadurch begründen, dass die Menschen durch Konsum- und TV-Berieselung, beabsichtigte Vergiftung der Lebensmittel, Impfungen und Chemtrails immer weiter abstumpfen oder werden die Menschen vielleicht selbstbestimmter und steigen aus dem Opferprinzip endlich aus? Ich denke, beides trifft zu. Zum Einen ist da der Großteil an Menschen, der sich nach wie vor als Opfer der Umstände sieht und dabei versucht Befriedigung und Glück durch egoistisches Verhalten und materielle Errungenschaften zu bekommen. Zum Anderen sind da aber auch die Pioniere der Neuen Zeit, ich nenne sie Licht- & Schattenarbeiter (ca. 5% im deutschsprachigen Raum), die unerschrocken ihren Weg gehen, ihre Authentizität entdecken, schädliche Prägungen und Muster erkennen, diese anschauen und in Liebe loslassen. Daraus resultierende Blockaden stammen hauptsächlich aus ihrer Kindheit und aus verschiedenen Vorleben. Von einer höheren Warte aus betrachtet mussten die einen oder anderen „Umschiffungen“ vorgenommen werden, damit sie ihr wahres ICH erkennen können. Sie können ein Lied davon singen, wie es ist aus den Latschen zu kippen und den Meeresboden zu küssen. Da kann ich nur sagen: „Seid herzlich gegrüßt! Willkommen auf der Erde!“ 🙂

Unermüdlich forschen die Pioniere der Neuen Zeit an sich selbst und arbeiten daran, ihre Schatten zu erkennen und in Licht zu verwandeln. Das Leben sorgt automatisch dafür, dass sie hinfallen, aber auch immer wieder aufstehen. Sie strahlen ihre eigene Bewusstwerdung auch nach Außen aus, werden von ihrem Umfeld, Kollegen und Familienmitgliedern zwar als „anders“ wahrgenommen, meist aber nicht negativ, eher bereichernd. Sie bereiten den Weg für die Gestaltung der Neuen Erde und sind Vorbilder für die vielen Indigo- und Kristallkinder, die nun in ein Alter kommen, in der sie ihre Mission wahrhaftig erkennen und diese aktiv leben. Zudem sind da die vielen Sternensaaten, die vermehrt aufwachen und ihres dazu beitragen, die Welt in eine neue Richtung zu bewegen, oft zum Leidwesen ihrer leiblichen Eltern, die mit den Neuen Energien nur schlecht klarkommen, was für diese teils große Dramen verursachen kann.

Die Eliten haben ihren Roten Faden verloren

Krieg oder FriedenAuch interessant ist da noch die Gruppe der Menschen, es sind ca. 10%, die immer klarer erkennen und spüren, dass es auch noch eine feinstoffliche, geistige Welt gibt, die für die Manifestation ihres eigenen Lebens verantwortlich ist. Sie sind mitten im Erwachensprozess, aber erkennen noch nicht eindeutig, was dies für sie bedeutet und wie sie damit umgehen können. Hier ist Geduld angesagt. Es trennt sich derzeit die Spreu vom Weizen und die Neue Erde hat nun tatsächlich das Potenzial, von den alten, zerstörerischen Energien befreit zu werden.

Denn die Strippenzieher hinter den Regierungen, die Eliten, scheinen ihren Roten Faden zur Etablierung und Stärkung ihrer dunklen Macht verloren zu haben. Wie von Geisterhand scheinen jetzt „helle Wesenheiten“ der Menschheit zu Hilfe zu kommen, damit sie aus der Sklaverei austeigen können. Der eine oder andere Engel hat wohl seine Händchen mit im Spiel, etwa wenn in entscheidenden Momenten Staatsleute wichtige Entscheidungen zu treffen haben. Oder wenn irgendwelche E-Mails ungelesen verschwinden, die ein globales Konfliktpotenzial mit sich bringen würden. So werden wir überall da unterstützt, wo wir selbst die Bereitschaft haben uns in eine höhere Schwingung zu versetzen, ohne zu wissen, was uns da erwartet. Denn alles, was uns fremd erscheint, verunsichert uns zunächst. Da gilt es, ein gewisses Maß an Urvertrauen zu entwickeln und sich einzulassen, fallenzulassen und auffangen zu lassen. Die Liebe ist nunmal die mächtigste Energieform und das Vertrauen die Basis dafür.

Die Veränderung sind wir

Auch wenn in esoterischen Kreisen derzeit auffällig oft die Rede von NESARA und anderen Organisation die Rede ist, welche die Erde und die Menschheit „retten“, sollten wir nicht den Fehler machen und uns in die Warteposition begeben. Nach wie vor ist es erforderlich, das eigene Licht erstrahlen zu lassen, als Leuchtturm für andere. Das kann für jeden anders aussehen. Jeder, die hier angesprochen wird, weiß genau, was es ist. Und die anderen sollten sich einfach nicht in den Sog hineinziehen lassen, der ihnen Dramen serviert. Jedes Drama ist nur ein inszeniertes Theaterstück, das klein und hilflos macht, wenn man sich emotional zu sehr beeinflussen lässt. Zudem hilft es, die teilweise immer noch düsteren medialen Nachrichten und die persönlichen Probleme nicht immer mit dem Verstand zu bewerten, auseinander zu nehmen und sich darüber den Kopf zu zerbrechen. Aber natürlich auch nicht komplett zu ignorieren! Dafür die eigene Aufmerksamkeit maßvoll an die richtigen Stellen lenken, damit man keinen unnötigen Energieverlust erleidet. Manchmal ist es einfach wichtig, Probleme durch unser Herzen regeln zu lassen, ohne sich dabei zu verstricken. Auch dies funktioniert mit Vertrauen.

Copyright: © Alex Miller / http://www.gehvoran.com

Bilder: Fotolia.de (Beitragsbild: Leuchtturm), h.koppdelaney Flickr cc (Bild Mitte)

Über den Autor: Alex Miller
Alex Miller

Alex Miller, Jg. 1973, geboren in Nürnberg, ist Herausgeber von Gehvoran.com (vorher 2012Spirit). Er ist Autor, Webdesigner und ausgebildeter Hypno & Meditationstherapeut (nach EU-Bestimmmungen beim Bioenergetischen Institut Nürnberg, 2011/2012). Hauptberuflich ist Alex Miller als Speditionskaufmann tätig. Er ist Vater von drei Kindern und treibt in seiner Freizeit gerne Sport, liest Bücher und meditiert.

Website: http://www.gehvoran.com/alexmiller/



Kategorien:Bewusstsein, Wandel

Schlagwörter: , ,

2 replies

  1. Inhaltlich sehe ich das ganz ähnlich, es ist sehr seltsam, der Mensch hat den allergrößten Lehrmeister für ein positives und friedvolles Leben stets um sich. Es ist ohne den geringsten Zweifel die Natur selbst,mit ihrer kaum zählbaren Vielfalt und Facetten, welche wie ein universelles Orchester, in genialer Weise zusammenwirken und immer stets dem großen Ganzen dienlich ist.
    Mehr noch, der Mensch besitzt in seiner Seele, dem ewigen geistigen Lebenskörper, ein sogenanntes Kernbewusstsein, einen universellen Wesenskern, welcher das eigentliche geistige Fundament jeden Lebewesens bildet.
    Dies alles kann nur geplant, geschaffen und entstanden sein, durch einen absolut vollkommenen, allgegenwärtigen Schöpfer, den wir auch Gott nennen, der zugleich auch Vater und Mutter ist.
    Im Wort „Allgegenwart“, ist sogleich auch schon die Information und Antwort enthalten, dass er stets ununterbrochen in jeglichem Sein vorhanden und gleich Träger sowie auch die Allkomunikation mit allem Sein ist.
    Im übertragenen Sinn ist damit jeder Organismus, jede Wesensart und alles Sein miteinander in Verbindung.
    Würden wir als Menschen die göttliche Logik die darin liegt, jeden Tag und jeden Augenblick anwenden und entsprechend umsetzten, so müsste es schon längst absolut friedlich zugehen und positive und gar paradiesische Zustände auf dieser Erde sichtbar sein.

    Schon allein die Natur dient zur Orientierung und als großes Vorbild. Sobald wir mit ihr im Einklang sind, erleben wir zunächst in unserem Inneren einen riesigen Evolutionssprung, der sich dann auch allmählich im Äußeren zeigt.
    Tiefer in die Vorgänge der Natur geschaut, zeigt sich jegliches Wachstum ganz allmählich aus dem inneren Kern heraus, sobald dafür das äußere Milieu und die äußeren Konstellationen in Übereinstimmung sind.

    Auf das menschliche Dasein bezogen, sind hier die Gegensätzlichkeiten, die sich in den vielen Generationen aufgebaut und nicht bereinigt wurden, kaum noch zählbar.
    Gerade auch im menschlichen Herrschertum gleich Herrschersucht und der sogenannten christlichen, demokratischen Politik, zeigt sich dies in besonders krasser Weise.
    Ein ganz normales, harmonisches und natürliches Wachstum von Innen nach außen, wie es uns die Natur stets vormacht, findet kaum noch Beachtung. Die jeweils wirkenden Mächtigen und Einflussreichen glauben, sie können gemäß ihren eigenen Vorstellungen, den Menschen geradewegs mittels Gesetz und Gewalt, ein entsprechendes Verhalten auferlegen.

    Solche Verhaltensweisen entsprechen weder demokratischen Denk- und Handlungsweisen, ganz zu schweigen, haben sie überhaupt nichts mit christlichem Kriterien zu tun. Darin zeichnet sich lediglich ein sehr krasser Etikettenschwindel ab, der dazu genutzt wird um Eindruck, Zustimmung und ein Stille-halten zu erzwingen.
    Mit einer freiheitlichen Willensgewährung, wie es nach christlichem Vorbild bekannt und durch Jesus überliefert ist, hat das ebenfalls nichts zu tun.
    Das wirft auch die Frage auf, wieso nehmen so manche Zeitgenossen das Recht heraus, über andere Menschen bestimmen und entscheiden zu können und auch mehr von der Erde nehmen zu dürfen, wie es ihnen eigentlich zusteht.
    Genau gesehen sind wir alle nur vorübergehend Gast hier auf Erden und müssen nach dem letzten Atemzug auch noch den ausgeliehenen, menschlichen Anzug, wieder der Erde zurück geben.
    Handeln wir universell gesetzmäßig, so verwalten wir im positiven, christlichen Sinne unsere vorübergehend, erhaltene Gaben auch in selbstverantwortlicher Weise.
    Nur auf dieser Weise können wir dem großen Ganzen so dienen, wie es einem göttlichen Wesen entspricht und wie es unser Schöpfer, gleich geistiger Vater und Mutter, uns bereits in die Wiege gelegt hat.
    Tun wir das nicht, so schaffen wir unser eigenes, menschliches Gesetz, an das wir uns letztendlich selbst binden und das an und in uns entsprechend zur Wirkung kommt.
    Schließlich beruht das Leben immer auf das Vorhandensein von Energien und transformierte Energieformen und bekanntlich geht keine Energie verloren.
    Wer gut analysieren kann, findet die Bestätigung dazu jeden Tag auf dieser Erde und ihm entgeht auch nicht das Chaos, welches durch menschliches Denken und Handeln hervorgerufen und auch noch weiter die Menschen treffen wird. Es sei denn, es wird noch vor der Wirkung rechtzeitig erkannt, bereut, bereinigt , wieder gut gemacht und keine neue Ursachen mehr gelegt.

    Wir sehen also, kein Mensch auf der Erde kann eigentlich behauten, er kenne nicht die universellen, friedfertigen Gesetzmäßigkeiten des Lebens.
    Doch trotz besserem Wissens, führt der Mensch täglich einen Kampf gegen seine Nächsten und den Tieren seine Übernächsten und dieser Kampf macht auch nicht Halt vor der Natur, aus der seine Hülle geschaffen ist.
    In seiner Blindheit bemerkt er kaum noch, dass er mit dem Kampf einen indirekten und direkten Kampf gegen sich selbst führt.
    Und so mancher Mensch setzt auch noch der Unverschämtheit die Krone auf, indem er behauptet es gibt keinen Gott, oder er schickt uns das Negative als Strafe.
    Ein Vollkommener kennt weder Strafe noch schafft er Negatives, dieses haben allein die Menschen zu verantworten, denn das ist allein Menschenwerk.
    Eine Umkehr oder Programmierung ist jedoch jederzeit möglich und die heißt: ehrliche Selbsterkenntnis, Reue, Bereinigung, Wiedergutmachung und ein Nichtmehrtun.
    Das ist der einzige universelle und gesetzmäßige Weg, den uns Jesus deutlich aufgezeigt hat.
    Wer diesen Weg aufrichtig und konsequent geht, der hat die innere Hilfe von Christus aktiviert und kommt allmählich zu einer göttlichen Kommunikation mit entsprechenden Verhaltensweisen.

    Leider ist es so, dass der Mensch immer durch den selbst geschaffenen Sumpf hindurch muss, bis er zur Vernunft findet und durch die Umkehr wieder zurück zu seinem ursprünglichen Wesen finden kann.

Trackbacks

  1. Erde meldet: mission possible – gesundbleibenblog

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: