Die erhebende Wirkung von Endorphinen (und 8 Wege, sie zu generieren)

Quelle: http://www.openhandweb.org
Übersetzung: Océane

Die Welt sieht sich herausfordernden Zeiten gegenüber. Manchmal können Ereignisse und Umstände sehr heftig werden. Während es positiv ist, unsere Angelegenheiten zu bearbeiten, kann es kontraproduktiv sein, sich zu lange in Negativität zu suhlen, weil man dabei in eine Abwärtsspirale geraten kann. Wie können wir also unsere Köpfe über Wasser halten? Wie können wir das ‚Spielfeld‘ in Balance halten, während wir die Dichte verarbeiten? Nun, eine mögliche Antwort ist ‚die Wirkung der Endorphine‘. Endorphine sind chemische Stoffe, die wir in unseren Körpern produzieren können, um negative Energie zu blockieren und um uns innerlich positiv, erhoben und freudvoll zu fühlen. Wie aktivieren wir also die Endorphine, wenn wir sie brauchen?

Es ist alles eine Frage der Wahl

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Tatsächlich ist das Glas immer voll – es ist halb voll mit Luft! Dies ist nur ein Beispiel dafür, wie wir uns entscheiden können, die Dinge des Lebens zu betrachten und sie zu erleben. Wir können wählen, uns auf die Dunkelheit um uns herum einzustimmen oder auf das Licht darin.

Wenn wir nur die Dunkelheit sehen und es zulassen, uns mit ihr zu identifizieren, ist dies der Beginn unserer inneren Probleme. Obwohl die Verarbeitung unserer inneren Anhaftungen und das Loslassen des Schmerzes gut sind, hilft uns ein Darin-Suhlen bestimmt nicht bei diesem Prozess weiter. Wenn wir es der Negativität erlauben, unsere Erfahrung zu dominieren, dann reproduzieren wir chemische Stoffe im Gehirn, die unser Blut durchfluten, in unsere Körperzellen eindringen und das Gefühl inneren Stresses erzeugen – ja, wir verändern tatsächlich unsere Zellstruktur dermaßen, dass wir selbst zu Stress werden!

Dies lässt sich mit Übung und Ausdauer verhindern. Wenn wir unsere Anhaftung und Identifikation mit dem Negativen herausarbeiten, indem wir sie ‚Kopf voran‘ konfrontieren, dann können wir uns aktiv in die Leichtigkeit des Lebens hinein entspannen, welche überall existiert – selbst inmitten der Dunkelheit. Dann beginnen wir, andere chemische Stoffe im Gehirn zu erzeugen – Endorphine – welche das Eindringen negativer Energien in unsere Zellen verhindern. Unsere Zellen sind dann vollgepumpt mit dem Gefühl von Freude und Liebe, was dabei hilft, das Spielfeld auszubalancieren.

(Wichtiger Hinweis: Ich ermuntere niemanden, die Verarbeitung von Dichte und Dunkelheit zu umgehen – sondern ich schlage hier Möglichkeiten vor, die helfen können, innerhalb dieses Prozesses das Licht zu finden.)

Erinnerung an schöne Erlebnisse

Ich erinnere mich mit Freude an einen Urlaub vor einigen Jahren. Es war auf der Insel Mallorca, an der Nordküste, weit weg vom Trubel, in einem malerischen und alten, kleinen Dörfchen namens Deia. Ich hatte nicht viel Geld, also kampierte ich in einem wunderschönen Orangenhain am Meer…

Im Dorfzentrum gibt es ein feines Hotel, das dem bekannten Unternehmer Richard Branson gehört. Mir war zu Ohren gekommen, dass es dort einen wundervollen Whirlpool gab, umrahmt von Bergen. An diesem speziellen Morgen ging ich noch vor Tagesanbruch ins Dorf, und als ich am Hotel vorbeikam, fragte ich mich, ob wohl irgendjemand von mir Notiz nehmen würde, wenn ich mich hineinschleichen und ein nettes kleines Bad im Whirlpool nehmen würde. Bestimmt hätte Sir Richard nichts dagegen?

Also tat ich das. Glücklicherweise bemerkte mich niemand. Als ich in dem warmen Wasser versank, begann ich sofort Freude und unendlichen Frieden zu fühlen, weil die gesamte Anspannung von meinem Körper abfiel. Die Umgebung des Pools war in den sanften Farbtönen des Sandsteins gehalten, und als die Sonne über den Bergen vor mir aufging, begann die Dunkelheit des Himmels in ein wunderschönes Indigo und dann Goldorange überzugehen.

Mein Lieblingsaroma, Mandelduft, wehte mit einer sanften Meeresbrise an mir vorüber, in den Bäumen rings um mich stimmten die Vögel ihren Morgengesang an und durchbrachen die Stille mit ihrer zerbrechlichen Schönheit. Schnell verlor ich jedes Gefühl der Trennung; ich wurde selbst die heilende Wirkung des Wassers, die Schwingungen der Vogelstimmen und die Freude über die Sonne – und sie wurden ich. Jegliches Gefühl von Enge löste sich auf.

Wenn ich mich heute daran erinnere, schaue ich von unten auf die Wasseroberfläche ins Sonnenlicht, und ich kann sehen, wie mein Körper immer durchscheinender wird, wie ein hauchdünner Film, vom Wasser sanft gewellt.

Einige Zeit später – es hätte eine Ewigkeit sein können, da ich jegliches Zeitgefühl verloren hatte – fühlte ich etwas, das ich nur als ‚flüssiges Gold‘ beschreiben kann, welches von der Krone meines Kopfes hinunter in meine Chakren floss. Die Empfindung von Freude, Liebe und Erhabenheit war unbeschreiblich. Tränen stiegen mir in die Augen und flossen ungehindert meine Wangen hinunter.

Unnötig zu erwähnen, dass dies eine sehr schöne Erinnerung ist, die mir immer im Bewusstsein bleiben wird. Und nun, wo ich mich von zu viel Dunkelheit in der Welt umgeben fühle und immer wieder ein wenig Pause benötige, muss ich nichts weiter tun als meine Aufmerksamkeit auf ähnliche Erlebnisse lenken. Sehr schnell beginnen wärmende und erhebende Empfindungen mein System zu durchströmen, die einen enorm aufbauenden, wohltuenden und heilenden Effekt haben.

Geistige Ausrichtung

Dein Geist kann dich in alle möglichen Schwierigkeiten bringen, doch er kann auch dein bester Freund sein. Ich bin sicher, dass ihr euch alle mit ein wenig Aufmerksamkeit und Fokus konzentrieren und euch eine Erfahrung von ähnlicher Freude und Schönheit in Erinnerung rufen könnt.

Vielleicht war es auch ein besonders schöner Urlaub? Vielleicht die erste Verliebtheit? Oder sogar noch frühere, sorgenfreie Kindheitserinnerungen?

Warum nicht einfach einen Moment innehalten und reflektieren………………….

Generelle Methoden zur Aktivierung von Endorphinen

Hier einige allgemein anerkannte Methoden, um Endorphine zu generieren:

  • Körperübungen: Körperübungen sind eine großartige Möglichkeit, um gesund zu leben und Endorphine auszuschütten – wie schnelles Gehen oder Joggen in der Natur.
  • Tiefe Bewusstseins-Körperarbeit: Praktiken wie Yoga, Tai Chi, Bewegungsmeditation und Openhands soulmotion eigenen sich hervorragend, um Endorphine zu generieren.
  • Musik & Tanz: Zu Musik zu tanzen ist wunderbar, um Endorphine zu aktivieren – entdecke zum Beispiel den Fünf-Rhythmen-Tanz. Ebenso ein Instrument zu spielen, das du liebst, und zu singen.
  • Lachen und Leichtigkeit: schaffe dir eine Atmosphäre von Lachen und Leichtigkeit – vielleicht mit einer Komödie oder etwas ähnlichem.
  • Aromatherapie: Mit Aromatherapie lassen sich hervorragend Endorphine generieren. Versuche mal ein heißes Bad mit Kerzen und Naturölen.
  • Soulfood: Gesunde, schmackhafte und stimulierende Lebensmittel wie dunkle Schokolade sind wunderbar geeignet, um Endorphine zu aktivieren (suche nach Varianten ohne Industriezucker).
  • Massage: eine gute Massage setzt generell blockierte Energie frei und aktiviert die Wohlfühl-Endorphine.
  • Liebevolle sexuelle Intimität: Mit deinem Partner (oder dir selbst) intim zu sein ist eine sehr gute Möglichkeit, um göttliche Einheit zu erleben, welche in ihrem Prozess Endorphine freisetzt.

Es ist überall um uns herum

Tatsächlich gibt es viele Dinge im täglichen Leben, welche diesen positiven Endorphin-Effekt bewirken können. Körperübungen beispielsweise, Tiefenatmung und die Entscheidung, die einfache Schönheit des Lebens wahrzunehmen: die zerbrechliche Unschuld eines kleinen Kindes; das Zwinkern im Auge einer alten Dame; ein Herbstblatt, das mit dem Wind davongetragen wird. Wenn wir uns selbst auf diese Weise einbringen, kann sogar das vermeintlich Unscheinbare dabei helfen, ein erhebendes Gefühl der Freude zu empfinden.

Freilich ist dies eine Form der Meditation (wer hat behauptet, dass man dabei nur still dasitzen muss?!). Meine Erlebnisse im magisch schönen Deia haben mich inspiriert, sie als ein Geschenk für euch alle aufzunehmen. Ich nenne sie die ‚Liquid Gold Meditation‘, die ihr gratis abspielen oder downloaden könnt. Kommt, nehmt euch ein wenig Zeit, aktiviert ein paar Endorphine, genießt…
http://www.openhandweb.org/liquid_gold_meditation

Von Herz zu Herz

Open
(im Namen von Openhand)

– Mehr auf: http://www.openhandweb.org



Kategorien:Bewusstsein

Schlagwörter: , ,

1 reply

  1. Judgement ist nichts anderes als Measurement. Alle Menschen sind daran beteiligt. Eine Flucht ist ausgeschlossen.
    Daher: prüfe deine Werkzeuge und Maßstäbe, mit denen du über dich selbst und andere richtest.

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: