In Stunden wie diesen

world-808063_640

Quelle: http://wortmalereien.com

In Stunden wie diesen

In Stunden wie diesen blicke ich auf die Welt

und kann ihren Anblick kaum ertragen.

Ich sehe die Lügen, die uns von kahlen Wänden entgegenschreien,

grässlich übertönt von sanften Harmonien gewaltsamer Berieselung,

akustisches Opium für die Ohren.

Ich sehe das Elend aus den Sprüngen unserer polierten Marmorfliesen kriechen.

Langsam, aber stetig gedeiht die Saat auf dem stinkenden Dünger unserer Ignoranz.

Eine Armee gebrochener Kinderherzen auf molligen Sofas,

leere Augen vor flackernden Bildschirmen.

Geschickte, doch untätige kleine Hände

und kleine Gehirne voller Entdeckerdrang und Ideen,

jedoch abgestumpft durch effektives Reproduktionstraining.

Wann sind die fröhlichen, unsinnigen Liedchen auf den kleinen Lippen verstummt?

Und ich frage mich, wie lange sie sich noch aufrechterhalten lässt,

unsere flauschige Wohnzimmerillusion von einem Leben für Haben und Schein,

für bequemen, träge und dumm machenden Konsum

in einem System, das glaubt, fünfzehn verschiedene Waschmittelsorten zu benötigen,

während irgendwo auf der Welt zerfetzte Kinderkörper in ihrem Blut liegen

und der Planet samt seinen gemarterten Geschöpfen langsam vor die Hunde geht.

In Stunden wie diesen kann ich nicht mehr hinsehen und schließe die Augen.

Und dann sehe ich sie.

Eine Welt, in der Freundlichkeit, Respekt und Dankbarkeit

die Grundlage jeder zwischenmenschlichen Interaktion

und die Voraussetzung für jede Handlung sind.

In der jede Angst als ein Mangel an Vertrauen erkannt

und in frei fließende, überbordende Liebe umgewandelt wurde.

Eine Welt, in der alle Kinder unbehelligt aufwachsen dürfen

und ihrem grenzenlosen Potential freie Entfaltung gewährt wird,

weil wir sie als unsere Meister erkannt haben.

Ich sehe eine Welt, in der Ausbeutung und Missbrauch obsolet geworden sind,

weil wir gelernt haben, uns selbst so sehr zu lieben

dass wir auch allem anderen Leben nur noch in reiner Liebe begegnen können.

Ich sehe diese Welt. Siehst du sie auch?

 

www.wortmalereien.com

Foto: www.pixabay.com



Kategorien:Bewusstsein, Neue Wege in die Zukunft, Positive Veränderungen, Umwelt, Verantwortung, Wandel

Schlagwörter:

3 replies

  1. Heilumg- Transformation- in Gegenwart!!!
    Licht in Liebe !

  2. Ist nicht aus dem dicksten Morast die schönste Lotusblüte entstanden?

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: