Bankenkredite – ein Betrug?

In allen Medien lesen und hören wir über die weltweite Verschuldung von Staaten, Unternehmen und Privathaushalten. Sind wir tatsächlich so hoch verschuldet, oder unterliegen wir einer Indoktrinierung, die vorgibt, wir wären verschuldet? Vielmehr, handelt es sich hier um einen weltweiten Betrug nach der Art des Schneeballsystems?

Wenn wir etwas leihen oder verleihen, dann muss es einen gleichwertigen Austausch von Leistungen geben. Leistung – Gegenleistung, die gleichwertig sind! Ist dies der Fall bei allen Finanzierungen, die uns im täglichen Leben begegnen?

Holen wir hier einen Artikel hervor, den wir bereits am 9.11.2013 hier eingestellt haben. Das Thema ist nicht neu, es ist aktueller denn je. US Richter Martin Mahoney hatte 1968 die Forderung einer Bank gegen ihren angeblichen Kreditnehmer, Mr. Daly, rechtskräftig abgewiesen. Denn seinen eigenen Worten nach „kann nur Gott etwas aus dem Nichts erschaffen“.

Zwei Wochen nach Verkündung des Urteils ist Richter Mahoney beim Fischen ums Leben gekommen.

Davor noch ein wichtiger Beitrag von Lebenskraft TV „Geldhahn zu“ mit dem Frankfurter Rechtsanwalt Hans Scharpf und Isabella Haydarfadai aus Österreich.

 

 

________________

US-Gericht (1968) – Bank-Forderung auf Rückzahlung eines Kredits aus „Geld aus dem Nichts“ unwirksam.

banking-fraudhttp://geldhahn-zu.de

Aktuell wie nie ! Ein UNABHÄNGIGER Richter wiedersetzte sich 1968 der “Geldschöpfung aus dem Nichts”.

Am 08. Mai 1964 nahm Mr. Daly einen Hypothekenkredit von 14.000 Dollar bei der First National Bank von Montgomery – Minnesota auf, die Mitglied der FED von Minneapolis war  Beide private Banken sind Teil des Federal Reserve Banking System. Wegen eines Zahlungsrückstands von $ 476,00. hat die Bank versucht, ihr Geld zurück zu bekommen, indem sie Dalys Haus zwangsversteigern ließ. Daly ging mit einer genialen Verteidigung vor Gericht und gewann.

Die Bank könne nicht zwangsvollstrecken, denn es gebe keine Leistung der “kreditgebenden” Bank. Mr. Daly konnte nachweisen, dass der Bankkredit aus “Geld aus dem Nichts” bestand und nur in den Bankbüchern (Buchgeld) existierte. Die Bank hatte ihm weder “echte” Banknoten noch Münzen gegeben, sie hatte sich auch nicht das Kreditgeld von anderen Kunden besorgen müssen. Im Zeugenstand bestätigte der Bankdirektor, dass es gängige Praxis der Banken sei, Kredite gegen Zinsen zu vergeben, die auf NICHTS basierten und nur in Bankbüchern stehen – also aus Buchgeld bestehen.

Der Vorsitzende Richter Mahoney, Credit River Township, Scott County, Minnesota, Vorsitzender bei einem Geschworenengericht, sagte: “Es klingt wie Betrug für mich”, dass es Gewohnheit ist, das Banker durch Kreditvergabe neues Geld (Buchgeld) wie “Geld aus der Luft” herstellen können.

Die Jury befand den Kreditvertrag für nichtig, da er auf Forderungen aus „Geld aus dem Nichts“ bestand. Und für NICHTS gibt es keine Sicherheiten. Mr. Daly hatte von der Bank NICHTS bekommen und musste ihr auch nichts zurückgeben, urteilte Richter Mahony am 7. Dezember 1968.

Mahony: „In den Vereinigten Staaten gibt es kein Gesetz, das Banken das Recht gibt, dies zu tun.“

Kommentar der Constitutional Concepts Foundation:

“Diese Argumentation ist fundiert. Sie wird den Test der Zeit widerstehen. Dies ist das erste Mal, dass diese Frage in den Vereinigten Staaten entschieden wurde. Ich sage voraus, dass diese Entscheidung in die Geschichtsbücher als einer der großen Dokumente der amerikanischen Geschichte eingeht. Es ist ein riesiges Eckpfeiler entwunden aus dem Tempel des Imperialismus und als einer der soliden Grundsteine der Freiheit.“

Jerome Daly hatte es mit Banken, dem Federal Reserve Banking System und den Geldverleihern aufgenommen und gewonnen. Er wurde verpflichtet, über das Urteil zu schweigen. Der Vorsitzende Richter Mahoney starb nur 6 Monate später auf mysteriöse Weise durch Vergiftung in seinem Angler-Boot. Martin V. Mahoney hatte die wichtigste rechtliche Entscheidung getroffen, die jemals in einem Jury-Verfahren entschieden wurde.
ZITATE ZUR AKTE
“Der auf den Grund geht gehorcht sich selbst; Unwissenheit tut was ihr diktiert wird.”
–Thomas Paine, Rechte des Menschen (“Abschluss”)

“Alle Gesetze, die der Verfassung zuwider sind, sind null und nichtig.”
–Marbury v. Madison, 5 U.S. (2 Cranch) 137 (1803)

Bis heute ist die Kreditvergabe mit ” Geld aus dem Nichts” ohne Rechtsgrundlage geblieben, siehe dazu auch http://geldhahn-zu.de/wissen-ist-macht/download-pdf/kein-recht-auf-geldschoepfung.

Stattdessen haften Bürger für Luftgeld der Banken, Politik verordnet soziale Einschnitte, um weiterhin Zins- und Tilgungszahlungen an geldschöpfende Banken zu gewährleisten.

die Adresse lautet:

http://www.constitutionalconcepts.org/creditriver.htm

rechte Maustaste und “mit Bing übersetzen”



Kategorien:Banken bloßgestellt, Bankensystem, Hinter den Kulissen der Macht

Schlagwörter: , , , ,

4 replies

  1. … wie die angeführten Zitate hochrangiger Bänker zeigen, wissen diese Leute sehr genau, was sie tun.
    Nur bringt es niemandem etwas, würde mitunter Vorsatz beklagt, denn im Eigentlichen wird kein Geldsystem, sondern ein über Jahrtausende hinweg hochgezüchteter Schuldkomplex bekämpft.
    Zwar ist der Klageschrei und Traum um den „freien Menschen“ mindestens so alt, wie die These, Sach- und Arbeitsleistungen bemessen zu können, oder auch bemessen zu müssen, nur wurde während all dieser Mühen zunehmenst vergessen, dass die „Natur an sich“ alles Verwertbare grundsätzlich kostenlos zur Verfügung stellt.
    Und wenn das mal keine gute Nachricht ist, tja, was dann?

    Gruss, Philo

  2. Durch die Inkassofirma der Barclays Bank wurde ich vor dem LG Berlin verklagt auf Rückzahlung von Geld, das ich niemals erhalten habe (knapp 20.000 €) Ich hatte die Bank höflich gebeten, mir acht Fragen zur Herkunft des angeblich verliehenen Geldes zu beantworten. Ohne Antwort. Bei zufriedenstellender Beantwortung würde ich selbstverständlich die Rückzahlung wieder aufnehmen. Der gerichtliche Beschluss nach der 1.Instanz am 7.7.15 in Berlin wird in der nächsten Woche erwartet. Bei negativem Beschluss werde ich in Berufung gehen, da ich diesen massiven Betrug durch die Banken keinesfalls unterstützen werde. PROZESSBEOBACHTER DRINGEND BENÖTIGT. Es könnte ein Musterprozess werden, was angestrebt wird.
    Es geht mir nicht nur um meinen Fall, sondern um die effektive Befreiung von Millionen anderer sog. Schuldner, die monatlich Geld ‚zurückzahlen‘ müssen, was sie niemals erhalten haben.

    • Mein Ziel innerhalb des Prozesses in Berlin ist es,
      die gerichtliche Aufforderung an die Bank zu erreichen,
      daß die von mir gestellten berechtigten Fragen zur Herkunft des Geldes zwingend in detaillierter und gut nachvollziehbarer Form wahrheitsgemäss zu beantworten sind,
      um dann – aber NUR dann – in der Folge meine Zahlung an die Bank wieder aufzunehmen.
      Damit wäre mein Sieg gegen die Bank praktisch erreicht.
      Denn – wie sollte die Bank diese Fragen beantworten, nachdem sie mir nur aus Luft selbstgeschaffenes Fake-Buchgeld, also kein reales Geld, bereitgestellt hat ?

      Und ich wünsche mir, daß viele andere auch den Mut finden, diesen Weg zu gehen.
      Es ist kein leichter Weg, aber ein wirklich wichtiger Weg in dieser Zeit – in Bezug auf die Souveränität jedes einzelnen Menschen.
      Je mehr Menschen NEIN sagen zu diesem unfassbaren Bankenbetrug, und entsprechend handeln, bzw. ihre Opferrolle der Bank gegenüber aufgeben, desto eher kann und wird sich etwas bewegen…;) – so let’s do it ! We can change the world !

  3. Und hier ein paar Informationen von Profi’s

    “… unter dem gegenwärtigen System müssen Banken nicht warten, dass Einleger erscheinen und Mittel zur Verfügung stellen, bevor sie diese weiter verleihen oder vermitteln können. Vielmehr schaffen sie ihre eigenen Mittel, Einlagen, durch den Akt der Kreditvergabe. Diese Tatsache kann in der Beschreibung des Geldschöpfungs-Systems in vielen Verlautbarungen von Zentralbanken überprüft werden, und es ist offensichtlich für jeden, der Geld verliehen und die daraus resultierenden Buchungen vorgenommen hat.” 
    Quelle: The Chicago Plan Revisited, Jaromir Benes and Michael Kumhof, IMF Working Paper August 2012

    “Banken schaffen Geld, wenn sie es verleihen” 
    Quelle: Money Banking & Monetary Policy… Federal Reserve Bank of Dallas, May 2007

    “… Banken verlängern Kredit durch die Schaffung von Geld.”
    Quelle: Quarterly Bulletin, Q1 Vol 48. No. 1. Bank of England, 2008

    “Was sie tun, wenn sie Kredite vergeben, ist, Schuldscheine zu akzeptieren im Austausch für Kredite auf die Konten der Kreditnehmer.”
    Quelle: Moderne Money Mechanics … Dorothy M. Nichols – Federal Reserve Bank of Chicago, Mai 1961

    “… Kredit von Schuldscheinen (Geld auf dem Konto) wird zu Geld, wenn die Banken Schuldscheine hinterlegen mit der Absicht, sie wie Bargeld zu handeln.” 
    Quelle: Walker F. Todd. Affidavit, Chagrin Falls, Ohio, USA, 05 Dec 2003. (20yrs as attorney & legal officer of Federal Reserve Bank of New York & Cleveland)

    “Geschäftsbanken schaffen jedes Mal Scheckbuch-Geld, wenn sie einen Kredit gewähren, einfach indem sie neue Geldeinlagen ihren Buchkonten hinzufügen im Austausch für den Schuldschein eines Kreditnehmers.”
    Quelle: I Bet You Thought… Friedman, David H. Federal Reserve Bank of New York, Dec 1977

    Top Info Forum 21.6.2014
    Prof. Dr. Franz Hoermann, W U Wien, Oestereich
    Was ist Geld?
    Geld ist eine Schuld einer Bank gegenueber einer Nichtbank!
    Und womit bezahlt denn die Bank ueberhaupt jemeils ihre Schulden ?
    Antwort: gar nicht , geht nicht , hat nichts ausser Schulden, Banken haben systemisch nichts anderes als Schuldscheine zu bieten, die koennen nur die Schuldscheine anders ausschauen lassen,…die haben eine andere Farbe, da haben andere Leute drauf unterschrieben, die sind anders eingewickelt, und dann haben sie auch andere Laufzeiten. … die ewige Wechselreiterei…….. Nennt man :Fristentransformation!!

    __________________________________________

    Erst wenn verstanden ist, dass die Geldschoepfung aus dem Nichts, die heutige politische Schauspielertruppe ( EU/Griechenland +Co) ein Nullsummenspiel ist, und die kriminelle Energie darin besteht, dass nicht rechtsfaehige Vereine (politische Parteien) Kredite zu Lasten der jeweiligen Volkswirtschaften aufnehmen, vorsaetzlicher Betrug ist.

    Wo sind die Kraefte der Rechtspflege, die diesem Treiben ein Ende setzen?

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: