Griechenland – Die größte Lüge der Medien

Das Referendum der Griechen ist vorbei. Sie haben mit einer deutlichen Mehrheit den Banken und Politikern ihren Willen bezüglich ihrer Souveränität bekundet. Auch nach der Wahl finde ich den nachstehenden Artikel sehr wichtig, denn hier wird sehr genau und leicht verständlich die Historie des weltweiten Raubzuges, den die Elite seit über 40 Jahren betreibt, aufgezeigt.

Die Entscheidung der Griechen ist ein Zeichen des neuen Bewusstseins. Je mehr wir die im Grunde genommen simplen Taschenspielertricks der Banken verstehen, umso schneller können wir in einer Gesellschaft leben, in der für alle gesorgt ist.

* * * * * * *

Griechenland – Die größte Lüge der Medien

oxi-2

Truth and Satire 3. Juli 2015
Übersetzung: Crae´dor

Für die Krise in Griechenland haben alle Mainstream Medien die gleiche Geschichte parat: die Regierung hatte zu viel Geld ausgegeben und ist bankrottgegangen; die großzügigen Banken haben ihnen das Geld gegeben, aber Griechenland kann die Rechnungen immer noch nicht bezahlen, weil es mit dem geliehenen Geld Misswirtschaft getrieben hat. Klingt recht vernünftig, oder?

Außer dass es eine dicke, fette Lüge ist… nicht nur bezogen auf Griechenland, sondern auch auf andere europäische Länder wie Spanien, Portugal, Italien und Irland, die alle unterschiedliche Arten der Sparpolitik durchleben. Es war dieselbe dicke, fette Lüge, die seit Jahrzehnten von Banken bei der Ausbeutung vieler lateinamerikanischer, asiatischer und afrikanischer Länder benutzt wurde.

Griechenland scheiterte nicht von alleine. Es wurde zum Scheitern gebracht.

Kurz gesagt, die Banken zerstörten die griechische Regierung, und dann trieben sie sie bewusst in eine unerträgliche Schuldenlage… während die Einnahmen produzierenden, öffentlichen Vermögenswerte an Oligarchen und internationale Unternehmen ausverkauft wurden. Der Rest dieses Artikels beschäftigt sich mit dem Wie und Warum.

Wenn man ein Fan von Mafia-Filmen ist, dann weiß man, wie die Mafia ein gut gehendes Restaurant übernehmen würde. Als erstes würde sie etwas tun, um das Geschäft zu stören – einen Mord im Restaurant inszenieren oder ein Feuer legen. Wenn das Geschäft zu leiden beginnt, würde der großzügige Pate als Zeichen der Freundschaft etwas Geld anbieten. Als Gegenleistung kümmert sich der Fettfinger um die Bilanzen des Restaurants. Big Joe wird die Verantwortung für den Einkauf übertragen und so weiter. Unnötig zu erwähnen, dass dies für den Inhaber, der bald ein Bankrotteur sein wird, eine Reise abwärts ist. Wenn er Glück hat, bleibt er am Leben.

Nun wollen wir die Mafia-Geschichte auf die internationale Finanzwelt in 4 Akten übertragen.

Akt 1: Der allerwichtigste Grund dafür, dass Griechenland in Schwierigkeiten geraten ist, war die „Große Wirtschaftskrise“ von 2008, die eine Idee der Wallstreet und internationaler Banker war. Wenn man sich daran erinnert, kamen Banker mit der Idee, an jedermann, der gerade noch am Leben war, zweitklassige Hypotheken zu vergeben. Dann verpackten sie diese tickenden Finanzbomben zu Paketen und verkauften diese mit einem immensen Profit als „Hypotheken-gesicherte Wertpapiere“ an verschiedene Finanzeinrichtungen in alle Länder dieser Welt.

Diese kriminellen Aktivitäten wurden im großen Still möglich gemacht durch einen weiteren Zweig des Bankensystems, die Gruppe der Ratings Agenturen –S&P, Fitch, und Moody´s, die für die totgeborenen Finanzprodukte ihre besten Noten gaben. Gewissenlose Politiker wie Tony Blair taten sich mit Goldman Sachs zusammen und unterjubelten diese gefährlichen Sicherheiten den Pensionsfonds, Städten und Staaten quer durch Europa. Banken und Wall-Street-Gurus machten mit diesem System Milliarden.

Das war aber erst der 1 Akt ihres gigantischen Betrugs. In den nächsten drei Akten konnten sie noch viel mehr Profite machen!

Akt 2 beginnt mit der Explosion der Finanz-Zeitbomben. Innerhalb von Wochen begannen Investment- und Handelsbanken zusammenzubrechen. Kommunale und regionale Regierungsstellen sahen zu, wie sich ihre Investitionen und Werte in Luft auflösen. Überall Chaos!

Geier wie Goldman Sachs und andere Großbanken haben auf dreierlei Art gigantische Profite gemacht: Erstens konnten sie andere Banken wie Lehman Brothers und Washington Mutual für Peanuts kaufen. Zweitens, noch abscheulicher, Goldman Sachs und Insider wie John Paulson (der vor kurzem 400 Millionen Dollar an Harvard spendete) wetteten darauf, dass diese Werte sich in Nichts auflösen würden. Paulson machte Milliarden und die Medien feierten seinen Scharfsinn. (Zum Vergleich: Man stelle sich einen Terroristen vor, der auf 9/11 wettet und daraus Profit schlägt.) Drittens verlangten die Großbanken, um Salz in die Wunde zu streuen, von jedem lebenden Bürger, den sie ruinierten, dass er ihre Banken rettet. Banker sind so dreist. In den USA bekamen sie von den Steuerzahlern Hunderte Milliarden Dollar und Billionen von der Federal Reserve Bank, die nichts anderes als der Kopf der Banken ist.

In Griechenland haben die inländischen Banken mehr als 30 Milliarden an Bail-out Geldern von den Griechen bekommen. Man lasse dies einen Augenblick lang wirken – die angeblich verantwortungslose griechische Regierung musste die kapitalistischen Hardcore Banker freikaufen.

Akt 3 beginnt, wenn die Banker die Regierung zwingen, gigantische Schulden zu akzeptieren. Um sich einer biologischen Metapher zu bedienen, stelle man sich einen Virus oder ein Bakterium vor. Sie alle haben einzigartige Strategien, um das Immunsystem des Wirtsystems zu schwächen. Eine der funktionierenden Methoden, die von den internationalen Bankern benutzt wird, ist es, die Bonität der Staatsanleihen eines Landes herabzustufen. Genau das taten die Banker seit Ende 2009, was zur Folge hatte, dass die Zinsen auf Staatsanleihen in die Höhe schossen, womit die Kredite oder sogar Verlängerung der laufenden Kredite für die Staaten immer teurer wurden.

Seit 2009 bis Mitte 2010 haben sich die Zinsen auf 10jährige Anleihen beinahe verdreifacht! Dieser grausame Finanzangriff zwang die griechische Regierung in die Knie, und die Bankster gewannen den ersten riesigen 110 Milliarden Euro Deal.

Auch die nationale Politik wird von den Banken kontrolliert. 2011, als sich der griechische Premierminister der zweiten massiven Rettung der Banken widersetzte, haben ihn die Banken aus dem Amt gedrängt und sofort durch den Vizepräsidenten der EZB (Europäische Zentralbank) ersetzt! Keine Wahl war notwendig. Scheiß auf Demokratie! Und was hat der Neue getan? Alle ihm von den Bankern vorgelegten Papiere unterschrieben.

(Nebenbei bemerkt, gleich am nächsten Tag geschah genau das Gleiche in Italien, wo der Premierminister zurücktrat, um durch eine Banker/Ökonomen-Marionette ersetzt zu werden. Zehn Tage später fand in Spanien eine vorzeitige Wahl statt, bei der eine „Technokraten“ Marionette die Wahl gewann).

Die Puppenmeisterspieler hatten den besten Monat im November 2011.

Ein paar Monate später, 2012, wurde exakt die gleiche Anleihenmarkt-Manipulation angewandt, als die Bankster die griechischen Anleihen-Zinsen auf 50%!!!! hochschraubten. Dieser Finanzterrorismus hatte einen sofortigen Effekt: Das griechische Parlament stimmte dem zweiten massiven Bail-out zu, der noch größer war als der erste.

Es gibt noch eine weitere Tatsache, die die meisten Menschen nicht verstehen. Kredite sind nicht nur einfach Kredite, die man auf eine Kreditkarte oder von einer Bank bekommen hat. Diese Kredite sind an Bedingungen geknüpft, die die Privatisierung der Landesressourcen verlangen. Wer ‚Der Pate III‘ gesehen hat, wird sich an Hyman Roth erinnern, den Investor, der Kuba unter seinen Freunden aufteilte. Ersetze Hymen Roth mit Goldman Sachs oder IWF (Internationaler Währungsfond) oder EZB, und du hast das passende Bild.

Akt 4: Nun beginnen der Raub und die Erniedrigung der Nation. Wegen der Schulden, die ihm aufgezwungen wurde, musste Griechenland viele seiner einträglichen Vermögenswerte an Oligarchen und internationale Unternehmen verkaufen. Und Privatisierungen sind erbarmungslos und beinhalten alles, was Profit bringt. Die Privatisierung in Griechenland betraf Wasser, Strom, Post, Flughafendienste, nationale Banken, Telekommunikation, Hafenbehörden (die gewaltig sind in einem Land, das führend in der Schifffahrt ist) usw.

Zusätzlich gingen die Banker-Tyrannen so weit, dass sie jede Zeile des Regierungsbudgets diktierten. Wollen wir das Militärbudget kürzen? NEIN! Wollen wir die Steuern auf Oligarchen oder große Unternehmen erhöhen? NEIN! So ein Micro-Management gibt es bei keinem anderen Gläubiger-Schuldner-Verhältnis.

Also was passiert nach der Privatisierung und dem Despotismus unter den Bankern? Natürlich gehen die Regierungseinnahmen herunter und die Schulden steigen weiter. Wie soll man dem „abhelfen“? Natürlich durch Reduzierung der Ausgaben! Man entlasse Angestellte im Öffentlichen Dienst, kürze Mindestlöhne, kürze Renten (genauso wie unsere Sozialversicherungen), reduziere öffentliche Dienste, erhöhe die Steuern auf Waren, die die 99% betreffen, aber nicht die 1%. Zum Beispiel wurden Renten halbiert und die Umsatzsteuer auf mehr als 20% erhöht. All diese Maßnahmen führten in Griechenland zu einer Finanztragödie, die schlimmer ist als die Große Depression 1930 in den USA.

Natürlich verlangen die stets manipulativen Banker eine sofortige Privatisierung aller Medien, was bedeutet, dass das Land jetzt einen fotogenen TV-Anker bekommt, der jeden Tag Propaganda verbreitet und den Menschen erzählt, dass korrupte, gierige Banker die Retter sind und Sklaverei und Sparmaßnahmen viel besser sind als die Alternative.

Wenn alle Griechen die Wahrheit über die Sparmaßnahmen kennen würden, würden sie nicht darauf hereinfallen. Das gleiche gilt für Spanien, Italien, Portugal, Irland und andere Länder, die mit Sparmaßnahmen belegt sind. Das Traurigste an all dem ist, dass es sich hier nicht um einzigartige Strategien handelt. Diese räuberischen Praktiken wurden seit dem zweiten Weltkrieg unzählige Male durch den IWF und die Weltbank in Lateinamerika, Asien und Afrika angewandt.

Das ist das Wesen der Neuen Weltordnung – eine Welt im Besitz einer Handvoll Unternehmen und Banken.

Es ist also an der Zeit, für die wunderbaren Menschen in Griechenland wie ein Zeus aufzustehen und NEIN („OXI“ auf Griechisch) zu den gierigen Marionettenmeistern, unpatriotischen Oligarchen, parasitären Bankern und korrupten Politikern zu sagen.

Liebes Griechenland, wisse, dass die Welt für dich betet! Stimme mit NEIN zu den Sparmaßnahmen! Sag JA zu Freiheit, Unabhängigkeit, Selbstbestimmung und Demokratie! Ja, Demokratie, ein Wort, das von DIR erfunden wurde.

P.S. Hier ein Video, in dem John Perkins – Autor von „Bekenntnisse eines Wirtschaftskillers“ – über die Ausbeutung von lateinamerikanischen und asiatischen Ländern spricht, die die gleichen Werkzeuge der Schulden-Spar-Privatisierung benutzen. Er hat das beruflich gemacht!)

© Copyright Truth and Satire, 2015

_______________

Passend zu diesem Thema:

»Betrügerisches Geld« ‒ einfach gemacht



Kategorien:Banken bloßgestellt, Bankensystem, Hinter den Kulissen der Macht, Politik, Regierungen bloßgestellt

Schlagwörter: , , , , , ,

11 replies

  1. Adlerhorst: ich stimme Dir voll bei. Werdet bewusster und haltet die Augen kritisch offen für die echte Freiheit und wendet Euch ab von der Versklavung. Werdet souveräne Menschen.

  2. Vor gut drei Jahren hatte ich gepostet :
    Für Griechenland gibt es nur eine einzige Rettung ,
    ein sauberer Staatsbankrott und den Mittelfinger für die Firma EU ,
    ( damit ist NICHT Europa gemeint ).
    Alle haben gelacht , und heute ?

    Solange die Terroristische Vereinigung EU mit ihrer NICHTWÄHRUNG EURO
    ( Drucksache mit Copyright ) nicht vollständig vernichtet ist ,
    wird es in Europa keine Ruhe geben …. PUNKT !

  3. diese leidensenergie in den völkern ist so mächtig geworden – durch die manifestationen der religionen – wurden die völker vollkommen versklavt – es ist jetzt die zeit dieses zu erlösen – löst euch menschen – macht euch frei von schuld und sühne – es gibt sie nicht ! niemals hat es sie gegeben – werdet euch dessen bewusst und steht auf – mit der schuld beginnt immer der verlust in eurem leben – doch jetzt in dieser zeit der findung, der offenlegungen, der ent – deckungen = ende der deckung, kann sich alles verändern – in den völkern in den familien kann sich alles verändern – diese schuldenergie ist so ein starkes manifest – wenn ein volk so wie jetzt griechenland wieder befreit wird, und nach so langer zeit die ehre und würde wieder einkehrt, entsteht ein neues bewusstsein in den völkern ein neues kollektiv in den völkern – dies bedeutet freiheit – diese spiegelung ist freiheit – diese freiheit braucht es jetzt – und ihr alle könnt die völker miteinander in der lebendigkeit stärken und kollektiv erheben – im bewusstsein des einzigen mittels das es gibt – die liebe – denn, am anfang war die liebe und nichts als die liebe –
    wir alle – menschen – können handeln und verändern mit unserer wirklichkeit, mit unserer liebe – kommunizieren aus dem herzen der liebe – jedes menschenleben trägt die liebe in sich – jedes menschleben hat die macht der liebe in sich – die macht der manipulationen wird gehen – die liebe wird einkehren – wirkt in allen ebenen eures lebens – am anfang war die liebe und nichts als die liebe

  4. die grosszügigen europäer gegen die faulen griechen, die partout nicht einsehen wollen, was doch eigentlich zu ihrem besten ist. zocker, chaostruppe, dilettanten, schurken. die spitzenpolitiker und kommentatoren (allen voran die bayerischen vollhorsts) haben jetzt jede zurückhaltung abgelegt, wenn es um kritik an der vom griechischen volk gewählten regierung geht. geht es tatsächlich nur ums geld, oder eher doch darum, eine linke regierung loszuwerden, die sich dem (placebo)spardiktat einfach nicht beugen will?

    wie sah das so grosszügige angebot der europäer wirklich aus? gab es ein hilfsprogramm über 35 milliarden wirklich? in dem verhandlungspapier kommt die 35-milliarden-hilfe jedenfalls nicht vor. es soll keine rentenkürzungen gegeben haben? was steht im verhandlungsdokument? die krankenkassenbeiträge für rentner sollten steigen und die zuschüsse für niedrige renten sinken – eine faktische rentenkürzung. und der höhere mehrwertsteuersatz? warum verschweigen die meisten deutschen medien diese fakten?
    mehr hierzu: https://campogeno.wordpress.com/2015/07/08/vertragt-europa-keine-demokratie/

  5. Der gesetzlich legitimierte Raubzug, mit dem Werkzeug des Zinseszins Schuldgeldsystem ( Euro) war und ist in deren Schoepfung ein Nullensystem in den Bankkomputern der EZB und den Geschaeftsbanken.
    Pure Phantasie, durch nichts mit Werten hinterlegt, also heisse Luft. Dieses System kann nur so lange funktionieren, wie das Vertrauen der Menschen in dieses Geldsystem nicht verletzt wird.
    Wird erst einmal bewusst , dass mit der Unterschrift eines Kreditvertrages der Unterzeichner die Geldschoepfung ermoeglicht, so wird die Taeuschung offenkundig, denn die Bank hat nur Schulden im Angebot.
    Die EZB hat bezogen auf Griechenland den Multi kriminellen Finanzterrorismus praktiziert, Geldschoepfung aus dem Nichts, und verlangt vom Empfaenger dieses Nichts, die zusaetzliche Verschuldung dem griechischem Volk aufzuerlegen, und dann auch noch mit kriminelle Energie zu fordern, diese Mittel aus dem Nichts an internationalen Glaeubiger- Banken zu transferieren.

    Ich gratuliere zu dem Abstimmungs-Ergebnis der greichischen Volkes vom 5.7.2015

    Die vorhandenen Gas und Rohoelreserven in der Aegaeis werden fuer Euer Volk die gewinnbringende Bank sein, um Eure Zukunft neu zu gestalten.
    Und nach ein wenig Nachdenken, ist bereits ersichtlich, dass Russland der richtige Partner ist, das schwarze Gold zu heben……

  6. Als ich gerade hier kommentieren will, lese ich den Hinweis, dass „allgemeine Weisheiten“ entfernt werden, Upps, bin ich genau an dem Ort gelandet, der Zensur unerwünschter Andersgedanken heisst? Wie auch immer, ich hoffe, meine hier geäusserte Weisheit ist nicht zu all-gemein, denn sie lautet: Mit dem Finger auf andere zu eigen heisst, den Spiegel zu beschimpfen. Versorgung stammt niemals von aussen, sie beginnt innen, in jedem einzelnen von uns. Solange die Leute nicht in sich selbst Frieden und Wohlstand schaffen, muss die Welt ihnen das zwangsspiegeln. Viel Zeit und Energie wird darauf verwendet, die sog. Elite zu kritisieren und zu verteufeln. Dass sie solcherlei handeln, ist keine Frage, doch der Ursprung der Teufelei liegt in uns selbst. Nun bin ich gespannt, ob mein Kommentar für würdig befunden wird. ich poste ihn jedoch gern gleichzeitig auf fratzbuch mit dem entsprechenden Hinweis auf den obigen Artikel 😉

    • „Allgemeine Weisheiten“ bedeutet, dass es sich eben um Allgemeines handelt, das nichts mit dem Artikel zu tun hat. Selbst „Andersgedanken“ haben in einem Kommentar zu einem bestimmten Artikel üblicherweise immer mit den Themen des Artikels selbst zu tun, entweder direkt oder indirekt. Sie sind immer erwünscht. 🙂 Da sich in den Kommentaren jedoch häufig Selbstdarsteller, Trolle, Missionare und Fanatiker unterschiedlichster Sorte austoben möchten, ist es unumgänglich, hier auf einer gewissen Etikette und Spielregeln zu bestehen. 🙂

    • „Mit dem Finger auf andere zu eigen heisst, den Spiegel zu beschimpfen.“
      Warum tun Sie es dann?

  7. Bitte richtig verstehen ! Warum es in Griechenland noch keine flächendeckenden Brände von Bankgebäuden gegeben hat, ist der Vernunft der griechischen Regierung zu verdanken, die sich für ihr Volk einsetzt.

    Die europäische Geschichte ist voll von bösen Revolutionen; dem Himmel sei Dank, dass die Griechen ein kultiviertes Volk sind !

  8. angela merkel: “wo ein wille ist, ist auch ein weg!” es könnte alles so einfach sein, mit dem richtigen willen und dem richtigen weg. wären da nicht die perspektivlosen, kleinkarierten und parteipolitischen positionen der eu-staatschefs um angela merkel mit deren angst vor den “neuen linken” in europa. aber gerade jetzt braucht es mutige minderheiten-gruppen die in europa für freiheit, zukunftstauglichkeit, bürgernähe und demokratie kämpfen.

    wer sein wissen aus der bildzeitung, den teletubbies (wolfgang bosbach, hans-werner sinn und volker kauder) oder vom schwäbischen schlaumeier wolfgang schäuble bezieht braucht sich über seine schleichende verblödung nicht zu wundern. die berichterstattung in deutschland ist (im gegensatz zu den internationalen medien) einseitig, wenn es um die neue griechische regierung geht. diese medien werden nicht müde die griechische regierung zu diskreditieren und einen grexit herbeizureden. “wir werden unsere gelder von den faulen griechen nie zurück bekommen!” natürlich nicht, wir haben griechenland auch nie gelder überwiesen. die kredite kamen von der geldpresse.
    mehr hierzu: https://campogeno.wordpress.com/2015/07/07/griechenland-die-risikolose-umschuldung/

  9. Hat dies auf removetheveildotnet rebloggt und kommentierte:
    auch passend dazu der Brief von Alexis Tsipras an die Deutschen vom Januar 2015
    http://bumibahagia.com/2015/07/01/alexis-tsipras-der-nicht-verbreitete-brief-vom-13-januar-2015-an-das-deutsche-volk/

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: