1. AWK 2015 – Prof. Hamer – Regieren uns die Großkonzerne?

Prof. Dr. Hamer liefert hier einen äußerst fundierten Ausblick auf die Auswirkungen des TTIP Abkommens. Nachstehend einige Zitate aus seinem Vortrag.

Ich kenne das aus dem Großherzogtum, dem Volkswagenwerk, wie die Machtsituation nicht eben bei den Ministerpräsidenten sondern bei dem VW Werk liegt. Es ist seit 30 Jahren in ganz Deutschland so, dass nicht mehr die Ministerpräsidenten die Manager kommen lassen, sondern heute lassen die Manager die Ministerpräsidenten kommen und geben denen Termin. Ich habe dies selbst erfahren….Ich habe einmal mit einem Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg zu tun gehabt. Wir waren im Aufzug und da kriegte er einen Handy Anruf, er müsste sofort zum Daimler Benz kommen. Er hat das Gespräch abgebrochen, ist geflüchtet und ist zu Daimler Benz ab.

Die Boston Universität hat ausgerechnet, dass hier bewusst falsche Zahlen vorgerechnet worden sind. Wenn man auf die UNO Zahlen schaut, die z.Zt. die neutralen Zahlen sind, würde das TTIP einen maximal Vorteil für die USA von 1,2% haben, jährlich, und das würde 720.000 mehr Arbeitsplätze (in USA) schaffen, in Europa würde das einen Nachteil von 2,7% Wachstumsverlust haben… Bei uns würden 582.000 Arbeitsplätze verloren gehen, behaupten die Bostoner.

90% der Deutschen wollen keine Chemienahrung. In Europa muss der Hersteller nachweisen, dass sein Produkt nicht schädlich ist. In den USA dagegen muss der Verbraucher nachweisen, dass er Schäden durch das Produkt hat. Meine Damen und Herren, wir würden, wenn wir dieses beschießendes Abkommen (TTIP) machen, eine Beweisumkehr zu Lasten des Verbrauchers haben, die niemand machen kann.

Was im einzelnen ausgehandelt wird, wissen wir nicht, denn die Verhandlungen sind geheim, zwischen der amerikanischen Regierung und dem Politbüro. Es sind keine nationalen Vertreter aus Europa dabei. In den Verhandlungen sind nur 50 Vertreter der amerikanischen Konzerne dabei. Verträge oder Verhandlungen, die so geheim sind, sind nicht nur undemokratisch sondern sie sind gefährlich, sie sind faul. Es ist höchste Aufmerksamkeit geboten. Wer über meine Zukunft in dieser Weise verhandelt, meine Damen und Herrn, der will mich betrügen.



Kategorien:Film, Hinter den Kulissen der Macht, News, Rechtssysteme bloßgestellt, Regierungen bloßgestellt, Unternehmen bloßgestellt

Schlagwörter: , , , , ,

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: