Mensch in Aktion – Masse machen – Wie der Mensch seine Würde wiedererlangt, Teil 1 und 2

Quelle: http://netzwerkvolksentscheid.de

claudia-300x168In unserer Reihe Staat – Staatsangehörigkeit – Fiktion gingen wir bereits auf das Thema “Person versus Mensch” ein. Auf die vielen Hilfskrücken, welche Mensch oder menschliche Gesellschaft gebastelt hat, um sich im Geschäft und in der privatisierten Welt begegnen zu können. Aber, es gibt fernab dessen eine Parallelwelt, welche viel menschlicher ist und genau hinter diese Kulissen wollen wir nun auch schauen und dabei helfen, daß genau diese gewichtig werden kann. Wir verstehen langsam, warum GEZ und Zwang Opern von Gestern und Vorgestern sind, so wir verstehen und Mensch sein leben wollen…

Es ist wohl nicht zu viel versprochen, wenn wir nun mit einer Vortragsreihe beginnen, welche sich von den Kunstprodukten menschlicher Zivilisation abzuwenden versucht und eintaucht in eine Welt des gegenseitigen Miteinanders, Füreinanders und Achtung. Einer Welt, mit der Möglichkeit sebst der Souverän und selbstbestimt zu sein. Zweifellos eine Aufgabe welche einerseits schwer zu sein scheint, aber doch aus uns selber kommt. Der Mensch und seine universellen, nicht zu veräußenden Naturrechte, zu welchen man sich bekennen und damit den Schutz der Rechtssysteme erleben kann. Lernen wir Claudia und die Rechte kennen und wie sie damit im Umgang mit der Verwaltung und im täglichen Leben diese zu gebrauchen versteht

Wir haben claudia letzte Nacht in einer unserer Diskussionsgruppen des gelbenschein.info, Kulturstudio, Radio Moppi, Netzwerk Volksentscheid zu Besuch gehabt und die halbe Nacht über mit ihr diskutiert und sie ausgefragt. Sie ist selbstbestimmt erklärtes, gleichberchtigtes Glied der menschliche Gemeinschaft, welche mit den universellen Naturechten ausgestattet sind und sich erfolgreich bereite heute darauf berufen und es in ihr eigenes Leben, in ihre Realität einzubauen wissen. Dieser Menschen Konzept ist bereits nac h ihren Angaben erprobt und hat zu vielen Erfolgen geführt. Als Souveräne entschieden Sie Gerichtsurteile und Verwaltungsakte für sich und haben sich mittlerweile von ihnen auferlegten, ungewollten Zwängen befreit.

Das Wichtigste jedoch was sie uns zu vermitteln hat, ist nicht nur scheinbar Mensch zu sein, sondern das mit jeder Faser leben zu wollen. Eine Voraussetzung dafür, daß Mensch in Friedlichkeit, im gegenseitigen Füreinander und in Achtung vor der Schöpfung leben kann. Ein sehr erbauliches Konzept, welches in einer Welt des Hasses, der Wut, der gegenseitgen Mißachtung einfach Standarts setzen hilft. Allein die Beschäftigung damit bringt uns weg von unseren eigenen Lastern, welche wir oft so unabkömmlich sehen.

Es scheint wohl wirklich so zu sein, daß das Glück, die Liebe und die Freiheit des Menschen in seinen eigenen Händen liegt, fernab jeglicher Staatlichkeit, fernab jeglichen Zwangs und fernab des Kriegs… Da keimt wirklich Hoffnung auf und es bleibt zu hoffen, daß viele sich davon angesteckt fühlen wollen.

Viel Spaß, beim Schauen einer neuen und vielversprechenden Sicht. Lassen Sie sich inspirieren.

Dank an Claudia für die tolle Arbeit, und auch an ihre Wegbegleiter welche sich in vielen Verifizierungen selbst das Wissen angeeignet haben, welches sie in die Selbstbestimtheit und fern der Gängelung führt.  Claudia sagt, daß der 2. Vortrag noch prickelnder ist, also sind wir gespannt darauf wie es weitergeht.

Souveränität braucht keinen Vertrag

Quelle:  Roban 2.0

Rechtsbehelf:

der Beitrag darf wie immer ohne weitere Nachfrage bei Angabe der Quellenlage übernommen und weiter verbreitet werden.



Kategorien:Film, Positive Veränderungen, Verantwortung, Wandel

Schlagwörter: ,

3 replies

  1. Warum macht man sich derart unnütze, weil unfruchtbare Gedanken über Selbst-Bestimmung und Fremdbestimmung, wenn—solange es schon Politik und Wirtschaft, und solange es noch Politik und Wirtschaft gibt, die Fremd-Bestimmung jeden Menschen als Untertan eines Landes dominieren und vorherrschen wird? Nötigenfalls auch mit Waffengewalt, das zeichnet sich auch schon immer deutlicher am politischen Horizont ab!

    Wie soll jemand seine Selbst-Bestimmung finden, wenn und solange er in einem Land mit Struktur, Reglementierungen und Gesetzen lebt?

    Merkt denn hier niemand, dass dieses Problem der Fremd-Bestimmung unlösbar ist?
    Wie, Wo und Wann wäre es möglich, dass der Mensch kein Untergeordneter eines Systems ist, denn nur da könnte sich eine ganze Gesellschaft selbst verwalten.

    So aber bleibt dieser Traum von der Selbst-Bestimmung nur eine unerfüllte Illusion. Nur die wenigsten können sich hier, wie bei jeder Erleuchtungs-Lehre aus der Fremd-Bestimmung befreien.

    Es schaffen immer nur ganz wenige diese lang ersehnte Freiheit!

    Wie viele Menschen gibt es denn, die sich von den Fesseln des Dualismus lösen können?

    Das ganze Unternehmen scheint den Aufwand nicht wert zu sein, schon alleine deshalb, weil man durch Anstrengung nicht die Anstrengungslosigkeit erreichen kann, weil man in der Bemühung nach Frieden den Frieden nicht finden kann…

    wolfros

  2. Art. 42 Abs. 2 Genfer Abkommen vom 12.8.1949 über den Schutz von Zivilpersonen in Kriegszeiten (GA IV): Wenn eine Person durch Vermittlung der Vertreter der Schutzmacht ihre freiwillige Internierung verlangt und wenn ihre Lage dies erfordert, soll die Internierung durch die Macht vorgenommen werden, in deren Händen sie sich befindet.
    http://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19490188/index.html

    -> Max aus der Familie Mustermann erklärt seine „freiwillige“ Internierung in die Bundesrepublik durch den Gebrauch der ihm zur Verfügung gestellten juristischen Person (Name, Vorname: Mustermann Max / MUSTERMANN Max / MUSTERMANN MAX).

    Art. 132 Abs. 1 GA IV: Jede internierte Person soll vom Gewahrsamsstaat freigelassen werden, sobald die Gründe, welche ihre Internierung verursacht haben, nicht mehr bestehen.
    http://www.droit-bilingue.ch/rs/article.php?rs=0.518.51&art=132&source=de&cible=fr&lex=19490188

    -> Max a.d.F. Mustermann erklärt seine Freilassung aus dem Rechtskreis „Bundesrepublik“ bzw. seine Teilnahme am Rechtskreis „Deutschland“ durch den Gebrauch der von ihm erschaffenen natürlichen Person (Vorname, Familienname: Max Mustermann). Die natürliche Person Max Mustermann stellt sich unter dem von ihm und uns erschaffenen Treuhand „Deutschland“ und ist nach seiner/unserer Definition nun Mensch und Begünstigter derselben. (-> Siehe auch Lebenderklärung, Willenserklärung, Personenstandsänderung, Testament/Erster Wille, Gesellschaftsvertrag/Gesellschaft bürgerlichen Rechts)

    Art. 64 Wiener Vertragsrechtskonvention: Entsteht eine neue zwingende Norm des allgemeinen Völkerrechts, so wird jeder zu dieser Norm im Widerspruch stehende Vertrag nichtig und erlischt.
    http://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19690099/index.html

    -> Max a.d.F. Mustermann gebraucht neu die natürliche Person Max Mustermann, womit eine neue zwingende Norm des allgemeinen Bundes- und Völkerrechts entsteht. Beachte: natürliche Person ist nicht gleich natürliche Person! Die zugrunde liegenden Bezeichnungen (Name, Vorname bzw. Vorname, Familienname) sind für die Beurteilung ob juristische Person oder nicht entscheidend. Weitere Indizien für die juristische Person sind: Personalien statt Personendaten, Wohnsitz/wohnhaft statt Wohnort/wohnend, deutsche statt Deutsche Staatsangehörigkeit u.a.

    Art. 9 UN Resolution A/RES/56/83: Das Verhalten einer Person oder Personengruppe ist als Handlung eines Staates im Sinne des Völkerrechtes zu werten, wenn die Person oder Personengruppe im Falle der Abwesenheit oder des Ausfalls der staatlichen Stellen faktisch hoheitliche Befugnisse ausübt und die Umstände die Ausübung dieser Befugnisse erfordern.
    http://static.uni-graz.at/fileadmin/rewi-institute/Voelkerrecht/Schulung/Fotos_von_der_Schulung/A_56_83_deutsch_ilc_staaten.pdf

    -> Max a.d.F. Mustermann handelt gewöhnlich in der Eigenschaft seiner natürlichen Person (Vor- und Familienname) und macht bei deren Nichtanerkennung in seinen behördlichen und gerichtlichen Schreiben auf die UN-Resolution aufmerksam. Er weist zudem auf die Artikel des Genfer Abkommens IV und den Artikel der Wiener Vertragsrechtskonvention hin, und verlangt die Feststellung der Freilassung.

    Art. 8 Römisches Statuts des Internationalen Gerichtshofs (IStGH): 1. Der Gerichtshof hat Gerichtsbarkeit in Bezug auf Kriegsverbrechen, insbesondere wenn diese als Teil eines Planes oder einer Politik oder als Teil der Begehung solcher Verbrechen in grossem Umfang verübt werden. 2. Im Sinne dieses Statuts bedeutet «Kriegsverbrechen» a) schwere Verletzungen der Genfer Abkommen vom 12.8.1949, nämlich jede der folgenden Handlungen gegen die nach dem jeweiligen Genfer Abkommen geschützten Personen oder Güter: vi) vorsätzlicher Entzug des Rechts eines Kriegsgefangenen oder einer anderen geschützten Person auf ein unparteiisches ordentliches Gerichtsverfahren;
    http://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/20002381/index.html#a8

    -> Max Mustermann ist nach dem Genfer Abkommen IV eine bundes- und völkerrechtlich geschützte Person. Tritt nun ein BRD-Gericht auf die Beschwerde der geschützten Person nicht ein bzw. nur auf die ungeschützte Person Mustermann Max, ist beim IStGH ein Strafverfahren wegen „Kriegsverbrechen“ (vorsätzlicher Entzug des Rechts auf ein unparteiisches ordentliches Gerichtsverfahren) zu eröffnen.

  3. Hat dies auf juergens rebloggt und kommentierte:
    Unbedingt sehenswert !

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: