Lieber „Energieversorger“, ich hab da mal ein paar Fragen ….

Dies ist rein für Unterhaltungszwecke gedacht. Ich teile meine Freizeitideen. Ich fordere hiermit niemanden auf, Handlungen jedweder Art zu initiieren. Jeder handelt in eigener Verantwortung und mit eigener Intention.

 

am 1. Februar 2015

       abgeschickt am 2. Februar 2015

 

An ein Vorstandsmitglied

 

Sehr geehrter Herr S.!

 

Ich nehme seit nunmehr fast zwei Jahren allgemein einen äußerst rauen, mitunter auch verzweifelt anmutenden Tonfall wahr, wenn es darum geht, bei „Bürgern“, „Konsumenten“, „Endverbrauchern“ – oder anders gesagt: bei den Menschen Geld einzufordern.

 

Nun scheint es mir, daß auch die Mitarbeiter von XXX sich diesem Trend angeschlossen haben. Ich habe im letzten Quartal 2014 einen Brief erhalten, der eine Nachforderung in Höhe von 225,76 beziehungsweise mittlerweile 288,76 Euro zum Inhalt hatte. Auf meine berechtigte Bitte, mir zu erklären, wie es zu einer solchen Berechnung gekommen sei, werde ich mit schnell aufeinanderfolgenden Briefen unterschiedlichsten Inhalts konfrontiert von bisher drei verschiedenen Mitarbeiterinnen, die allerdings meine Fragen nicht beantworten.

 

Die Forderung ist für mich so nicht nachvollziehbar. Ich möchte hier zum Ausdruck bringen, daß ich mehr als gewillt bin und mich glücklich schätzen würde, korrekte Forderungen auszugleichen. Wie ich auch bisher alle Abschlagszahlungen regelmäßig bezahlt habe. Meine Skepsis kommt zum einen daher, da es, wie Sie der Kundenhistorie entnehmen können, bereits 2011 eine Rechnungskorrektur zu meinen Gunsten gab, und zum anderen daher, daß, wie Ihre Mitarbeiterin erwähnte, der aktuellen Berechnung eine Schätzung zugrunde lag.

 

Wenn ich die Verbrauchshistorie richtig in Erinnerung habe, habe ich im Zeitraum 2012 bis 2013 monatlich zu viel gezahlt, weshalb der Betrag im letzten Quartal 2013 gesenkt wurde. Nun wird mir plötzlich kommuniziert, daß dies zu wenig gewesen sei, weshalb der Betrag nun angehoben werden soll. Ich werde also gebeten, rückwirkend einen Betrag nachzuzahlen, dessen Berechnung nicht geklärt ist. Verstehe ich das richtig?

 

Dies finde ich äußerst erklärungsbedürftig, da ich im zurückliegenden Jahr 2014 einige Elektrogeräte aufgegeben habe und diese nicht ersetzt habe. Auch hat sich die Zahl der Stromnutzer in meinem Haushalt reduziert.

 

 

Weiterhin möchte ich hier kurz zur Sprache bringen, daß mir auf Nachfrage im Jahr 2014 von einer Ihrer Mitarbeiterinnen mitgeteilt wurde, daß Sie keine Rechnungen mehr verschicken. Weshalb das so ist, wurde mir auch auf zweimalige Nachfrage nicht mitgeteilt. Ich finde diese Vorgehensweise handelsrechtlich unüblich, denn es sollte für einen Anbieter eines Produkts oder einer Dienstleistung kein Problem darstellen, eine Forderung mit einer Rechnung zu belegen.

 

Bitte seien Sie doch so nett und erklären Sie mir und den geneigten Lesern, wie sich die Situation aus Ihrer Sicht darstellt, damit ich einen etwaigen Fehler meinerseits erkennen kann. Und bitte gehen Sie auch auf meine noch offenen Fragen ein, die ich nachfolgend noch mal kurz aufliste.

 

  • Ist die Nachforderung eine Schätzung oder fußt sie auf tatsächlichen Werten?
  • Habe ich diese Forderung zu begleichen? Und wenn ja, welche Formen des Ausgleichs akzeptieren Sie?
  • Aus welchen Gründen genau werden keine Rechnungen mehr verschickt?
  • Was ist der Unterschied zwischen einer Rechnung und einer Verbrauchsabrechnung mit Blick auf eine etwaige Zahlungspflicht?
  • Hat es sich bei den Rechnungen in der Vergangenheit tatsächlich um RECHNUNGEN gehandelt?

 

Ich frage deshalb, weil ich (wie viele andere Menschen) hierzu einen interessanten Text von Rodney Class gelesen habe (Utility Companies Send us “Invoices” Instead of a Dividend Statement, and We Fall For It),  von dem Sie vielleicht auch Kenntnis haben, der der Auffassung ist, daß sämtliche Rechnungen von Energieversorgern im Grunde Dividendenberichte sind.

 

Ich gehe davon aus, dass mir meine kecken Fragen nicht in irgendeiner Weise zum Nachteil gereichen sondern vielmehr zur Klärung von unbeantworteten Fragen und unklaren Zusammenhängen beitragen. Ich möchte nochmals zum Ausdruck bringen, daß ich mich glücklich schätzen würde, alle korrekten Forderungen ausgleichen zu dürfen.

 

Ich bin sehr darauf bedacht, in diesen Zeiten meine innere Ruhe nicht zu verlieren und respektvoll mit anderen Menschen umzugehen. Und ich achte darauf, daß ich, so gut ich es vermag, keinen an mich herangetragenen Druck an andere weitergebe. Ich wünsche mir eine solche Haltung auch von jenen, die ihre Anliegen an mich herantragen.

 

In diesem Sinne sende ich Ihnen herzliche und, um die völlig zu Recht gewählte und für uns Menschen sehr passende Grußformel Ihrer Mitarbeiter aufzugreifen:

Bild 99

energiegeladene Grüße.

Without prejudice UCC 1-308

wahrgenommen als Patrizia

Alle Rechte vorbehalten



Kategorien:Allgemein, Wahrheit auf der Spur

Schlagwörter: ,

4 replies

  1. ähnliche nachforderung ,nachdem vorher angeblich preise gesenkt wurden–anbieter stadtwerke leipzig- Erfahrungsberichte wären 1. interessant für gleichgesinnte akteure sowie zum erfahrungsaustausch ??? was kam raus ?
    Antwortschreiben energie ?
    …mir fällt auf wenn ,
    sie nicht gerade eigene probleme haben, von den meisten null kommunikation…noch eine emotionale regung…die kommunikation ist die brücke der menschen…! herzlichen dank !

  2. Was ist mit Ökostrom-Anbietern? Ich wechselte zu Lichtblick, als die Berliner Bewag von Vattenfall geschluckt wurde, und bin zufrieden. Preiserhöhungen wurden immer plausibel erklärt, reduzierte sich mein Verbrauch gab es immer Geld zurück, und neulich wurden sogar die Preise gesenkt.
    Die Stromrebellen aus Schönau sollen auch sehr gut sein, kenne nur zufriedene Nutzer.

  3. Ja, die die dürfen das anscheinend auch wegen irgendwelchen Verträgen mit der Landesregierung oder so.

  4. diese Rechnung bekommst du auf grund deiner schlechten Bonität , das ist eine sognannte Sicherstellung für schlechte Zeiten . Ein Freund von mir hat auch so ein schreiben bekommen .
    Der EVO fordert einfach im vorhinein 2-3 Raten als Sicherstellung ein ,
    lg

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: