Menschenrechte vs. Personenrechte – Workshop

Ob im Grundgesetz, in der EU Verfassung oder der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen, an der ersten Stelle bezeugen die Staaten, dass sie die Würde des Menschen achten und schützen.

Kurz danach liest man nur von Personenrechten und Freiheiten.

Wie ist es zu verstehen?
Wie kann ich meine angeborenen, unveränderbaren, unveräußerlichen Menschenrechte ausüben?
Fragen über Fragen, die ich mir selbst gestellt habe, und nach unzähligen Stunden mit Claudia* bekam ich ein neues Verständnis dazu. Es ist auf der einen Seite so einfach und auf der anderen Seite, aufgrund unserer VERBILDUNG so schwierig…. Doch nach und nach, beim praktischen Umsetzen macht es auf einmal Klick!!!

Diese E-Mail von Claudia möchte ich an Euch weiter geben.
Crae´dor

*********

claudia und cliff_1

Workshop!!!

Als Mensch geboren und auch gegenwärtig? Das bedeutet, mit unantastbaren Rechten geboren zu sein.

Welche Rechte habe ich?  Wie übe ich meine Rechte aus? Welche Rechte setzen mich dem Unrecht aus und machen mich antastbar?
Wie vermeide ich Unrecht für alle und somit für mich?

Es gibt einen Weg!

Achtung und Schutz des Lebens durch die Wahrnehmung und die richtige Ausübung der Geburtsrechte!!!

Einzig die Geburtsrechte sind unverletzlich, unveräußerlich und unverhandelbar (vergl. Art. 1 (2)GG).
Als einzig unantastbare und unveräußerliche Rechte sind sie das ranghöchste Recht in der allgemeinen Rechtsordnung sowie in der Rechtsordnung aller Rechtsstaaten und Vertragspartner der Vereinten Nationen und der Europäischen Union.

Die Geburtsrechte gehen aus dem Naturgesetz hervor.
Alle, aus sonstigen Gesetzen hervorgehenden Rechte sind den Geburtsrechten als den unantastbaren Menschenrechten nachrangig. Es kann daher aus keinem Gesetz ein Recht abgeleitet werden die Geburtsrechte oder einen seiner Träger einem nachrangigen Gesetz zu unterwerfen.
Sonstige Rechte sind nicht das Recht des Menschen! Sie haben keine gesetzliche Entsprechung mit dem Leben!
Man hüte sich vor ihnen!

SONSTIGE RECHTE?

So wie das Recht des Diebes ist zu stehlen, so ist es das Recht der Person, das Geburtsrecht zu missachten.

Keines dieser Rechte ist im Sinne der menschlichen Gemeinschaft in Wahrheit ein Recht. Es handelt sich hier jeweils nur um Unrecht aus unterschiedlicher Perspektive.

Der Mensch ist naturgegeben nicht willens, Rechte wahrzunehmen, die in Wahrheit Unrechte sind und nicht willens und nicht in der wesentlichen oder rechtlichen Verfassung, Unrecht wahrzunehmen oder auszuüben.

Aber Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!!!
Wie geht die praktische Umsetzung wahren Rechtes?

Alle Menschen haben das naturgegebene und angeborene Recht sich und ihresgleichen in ihrem angeborenen Rechtswesen zu achten und zu schützen. Mensch – Übe Dein Recht aus!

 

Vom
19. – 21. Sept
und vom
26. – 28. Sept.

Beginn jeweils Freitag 14 Uhr
Ende jeweils  Sonntag 18 Uhr

Wo? ca 10 km von Villach entfernt!
(Adresse bei Anmeldung)

Fragen wegen Übernachtung, Essen, etc.
unverb. Spendenvorschlag für die drei Tage 300,- €
Telefonisch 0043-676-9633347

Als Mensch geboren und gegenwärtig!

Sondertermine möglich. Einfach fragen.

 

 



Kategorien:Bewusstsein, Verantwortung

Schlagwörter: ,

1 reply

  1. Hat dies auf losloesung rebloggt und kommentierte:
    „Im Wassermannzeitalter rebelliert der Geist gegen Unwahrheiten und Unterdrückung – weil er sich an sein göttliches Geburtsrecht und auch an seinen göttlichen Auftrag erinnert – die Wahrheit und Liebe zum Maßstab aller Dinge zu machen!“ (Susanne 12/2012)

    „Laß (<- W E R ??? ) ( W E M ? ? ? ) sie erklären, warum du (<- W E R ???) in ihrer ( W E M ? ? ? ) Matrix sein sollst, laß (<- W E R ??? ) sie ( W E M ? ? ? ) von dir unterschriebene Verträge vorbringen, die deine (<- W E R ??? ) göttlichen Geburtsrechte und Freiheiten ihren ( W E M ? ? ? ) Statuten unterordnen!“ (Klaus Müller)

    Es ist richtig, daß man juristisch mit den Begriffen „Person, „Personal“, ja sogar mit den Begriffen „Mensch“ und „Menschenrechte“ die „Entrechtung“ des beseelten göttlichen Menschen hatte erreichen wollen. Der selbstbefreite und selbstbestimmte Mensch hatte diese „Entrechtung“ nicht zugelassen gehabt. Er hatte darauf verwiesen, daß der Mensch nur über sich selbst oder über eine mit Gleichgesinnten selbstgeschaffene Gemeinschaft, durch einen Gesellschaftsvertrag (eine Verfassung, Konvention) verbunden, „natürliche Person“ war und bleibt. Ansonsten war er weiter beseelter, lebendiger, bewußter und natürlicher Mensch auf Basis Naturrecht und Geburtsrecht gewesen.

    „Das wahre Gesetz ist die richtige Vernunft in Übereinstimmung mit der Natur.
    Es erfaßt alle, ist ständig gleichbleibend und ewig. Es befiehlt die Pflichterfüllung und hält durch seine Verbote vom Bösen ab. Dieses Gesetz kann nicht abgeschafft werden. Man kann nichts von ihm wegnehmen noch ihm etwas entgegensetzen. Kein Senatsbeschluß und keine Volksabstimmung kann seine Verbindlichkeit aufheben. Es braucht keinen Erklärer und Ausleger. Es ist dasselbe in Rom und Athen. Es umspannt alle Völker und Zeiten als ewiges und unveränderliches Gesetz. Es spricht zu uns gleichsam der Lehrer und Herrscher der Welt: Gott! Er hat dieses Gesetz erdacht, ausgesprochen und gegeben. Wer ihm nicht gehorcht, wird sich selbst untreu und verleugnet seine Menschennatur.“ (Cicero in seinem Werk „De re publica“)

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: