Geheim-Verhandlungen: Wasser soll weltweit privatisiert werden

deutsche-wirtschafts-nachrichten

 | 

Unbemerkt von der Öffentlichkeit haben 2012 weltweite, geheime Verhandlungen zur weitgehenden Deregulierung der Wasserversorgung, der Energieversorgung, des Finanz-, Gesundheits- und Bildungswesens begonnen. Sollten sie erfolgreich sein, wird es zu weitreichenden Privatisierungen kommen. Der Protest der Bürger, etwa gegen die Privatisierung von Wasser würde ins Leere laufen.

Das Menschenrecht auf Wasser ist gefährdet: In einem internationalen Abkommen sollen wichtige Dienstleistungen zur Privatisierung freigegeben werden. (Foto: dpa)

Angela Merkel rief zum Abschluss des EU-Wahlkampfs in Worms kämpferisch aus: “Mit mir wird es keine Chlor-Hühner geben!” Die Fixierung auf dieses Reizthema ist Teil einer beispiellosen Desinformations-Kampagne der Bundesregierung.

Denn tatsächlich wird seit 2012 hinter den Kulissen ein viel gefährlicheres Abkommen verhandelt. Wasserversorgung, Energieversorgung, Finanz-, Gesundheits- und Bildungswesen sollen weltweit dereguliert werden. Die Leiharbeit würde die klassischen Arbeitsverhältnisse verdrängen. Die globale Zwei-Klassen-Gesellschaft wäre perfekt. Lokale, mittelständische Unternehmen würden gegenüber internationalen Konzernen ins Hintertreffen geraten: Gerade in sensiblen Bereichen wie Wasser oder Energie können große Unternehmen den Mittelstand fast immer überrollen.

Abseits der Verhandlungen zum viel kritisierten Freihandelsabkommen TTIP laufen nämlich seit 2012 geheime Verhandlungen zu einem anderen globalen Abkommen, das weitreichende Folgen für die europäischen Bürger haben könnte. Das Abkommen TiSA wird von 50 Staaten weltweit verhandelt und umfasst den grenzüberschreitenden Austausch von Dienstleistungen. Die daran beteiligten Staaten streben eine weitgehende Deregulierung des Dienstleistungssektors an. Das Abkommen könnte den Konzernen den weltweiten Handel mit Leiharbeitern ermöglichen.

Hier geht es weiter >>>



Kategorien:Medien bloßgestellt, Rechtssysteme bloßgestellt, Regierungen bloßgestellt, Unternehmen bloßgestellt

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 replies

  1. Mit TiSA wird der weltweite Sklavenhandel wieder legitimiert. Auf welchem Wahlplakat stehen diese Dinge nochmal?

  2. Nicht aufregen, sondern handeln!
    Und das meine ich wirklich wörtlich !! !!

    Der unbegrenzte Zugang zu sauberem Trinkwasser ist ein unveräußerliches Menschenrecht. Und es ist gar nicht so, dass sich diese „auserwählte Elite“ über die Menschenrechte hinwegsetzt, sondern es ist die Frage zu klären, wer Mensch ist – und was Sklave = Tier = Sache. Nicht das biologische Menschsein, sondern um das juristische nach Handelsrecht gejht es hier.
    Informiert euch bei Andreas Clauss, Bernhard Klapdor (www.novertis.com, Klardenker) und Andreas Popp (Wissensmanufaktur).
    Wer sich juristisch einwandfrei zum Menschen erklärt hat, dem kann der Wasserkonsum nicht entzogen werden. Und daran halten sich diese Brüder ebenfalls.
    Es liegt an uns, was wir daraus machen. Bitten und betteln, Petitionen und Demonstrationen, kriechen und Speichel lecken – das alles ist obsolet.
    Wir dürfen uns von den Ketten befreien und endlich selbstverantwortlich handeln. Also am Handel teilnehmen. Dazu ist es notwendig, sich mit dem Handelsrecht auszukennen, dem Admiralty Law, dem einzigen, dem weltweit Gültigkeit zuerkannt wird.

    Also – hört auf zu jammern und werdet endlich selbständig! Selb – ständig. Bleibt aufrecht stehen aus eigener Kraft! Ich wünsche allen das dazu notwendige Rückgrat.

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: