Ubuntu Partei – nach den Wahlen in Südafrika

Ubuntu_header

Nach den Wahlen in Südafrika zieht Michael Tellinger Bilanz. Die Anzahl der für die UBUNTU-Partei abgegebenen Stimmen liegt weit unter dem Erwarteten. Was sagt uns dies? Könnte es sein, dass die politische Arena doch nicht die richtige Plattform für die Botschaft des neuen Bewusstseins ist? Dass die Widerstände und der Energieverlust dort zu groß sind, weil ihre Strukturen Teil des alten Systems und in ihrem Kern nicht oder nur sehr schwer wandelbar sind? Eines ist sicher: Wir werden die Botschaft von UBUNTU weitertragen. Und wir wünschen Michael und allen anderen, die an den vielen Projekten und Initiativen für das Erwachen der Menschheit arbeiten, Beständigkeit, innere Zentriertheit und felsenfestes Vertrauen in ihre Mission. *Océane*

UBUNTU – Botschaft nach den Wahlen

von Michael Tellinger am 10. Mai 2014 auf http://www.ubuntuparty.org.za/

Übersetzung: Océane

Die südafrikanischen Wahlen sind vorüber, und ich möchte so vielen Menschen in Südafrika und weltweit meinen Dank aussprechen. Ich fühle mich zutiefst geehrt angesichts der großen Anzahl von Menschen, die uns geschrieben und angespornt haben, und bin dankbar für die Worte der Ermutigung, die moralische, physische, finanzielle und spirituelle Unterstützung, die Ihr dem UBUNTU-Team während dieser außergewöhnlichen Zeit gewährt habt.

Wir wissen nun, dass wir Teil einer rapide wachsenden Familie geeinter und bewusster Wesen auf dem Weg zu wahrer Freiheit für die gesamte Menschheit sind, und ich betrachte dieses Ereignis als den Trigger für andere UBUNTU-Bewegungen in allen Ländern der Erde.

Mein besonderer Dank geht an mehr als 1.500 freiwillige Helfer und Menschen, die uns ihre physische Unterstützung in den zwei Wochen vor den Wahlen angeboten haben. Um Flyer zu verteilen, Poster aufzuhängen, Hausbesuche und Radio-Interviews zu machen und die Menschen in kleinen Gruppen in ganz Südafrika aufzusuchen. Die Saat, die Ihr gepflanzt habt, wird wachsen, und Eure Bemühungen werden in den kommenden Monaten belohnt werden, wenn wir beginnen, einen wahrnehmbareren Weg zu gehen, um die Philosophie des UBUNTU Contributionism zu verbreiten und viele Gemeinschaftsprojekte zu realisieren.

Leider waren die Wahlergebnisse weit entfernt von dem, was wir beabsichtigt hatten. UBUNTU erhielt 8234 Stimmen, während wir für einen Parlamentssitz etwa 45.000 benötigt hätten. Wir hatten auf zumindest 50.000 Stimmen von einer Wählerschaft von ca. 200.000 NewEra und UBUNTU Anhängern sowie weitere 800.000 SMS-Stimmen gehofft. Ich würde also lügen, wenn ich sagte, ich wäre nicht enttäuscht.
Nicht weil UBUNTU keinen Sitz bekommen hat – sondern wegen der Vorstellung, dass die Menschheit derart geistig versklavt, traumatisiert und von ihren Sklavenmeistern so zerschmettert wurde, dass wir ihnen ständig auch noch die andere Wange hinhalten. Der in der Menschheit wirkende Angstfaktor scheint viel stärker zu sein, als ich gedacht hatte. Anstatt für unsere Errettung und eine echte Veränderung in unserem Leben zu stimmen, wählen wir die Sicherheit, von der wir glauben, dass auch die anderen sie wählen werden.

Während ich dies schreibe, fühle ich mich von den letzten drei Wochen völlig erschöpft und ausgelaugt, und ich werde etwas Zeit brauchen, um Energie zu tanken. Aber das wird nur ein oder zwei Tage dauern, und dann wird unsere Reise weitergehen. Wir haben viel zu tun, um die Schlafenden aufzuwecken, sie zu informieren und ihnen zu ermöglichen, uns auf diesem Weg zur wahren Freiheit und Erleuchtung zu begleiten.

Wir werden neue Partnerschaften und Bündnisse mit einigen der kleineren politischen Parteien formen, die wir bei den Wahlen getroffen haben, und die mit unserer Botschaft in Resonanz gehen. Und mit dieser neuen vereinten Front und höheren Zahlen werden wir beginnen, sobald als möglich die vielen Gemeinschaftsprojekte im UBUNTU-Dorf in Waterval Boven und anderen Städten zu realisieren.

Ein besonderes Wort des Dankes, der Ehre und Dankbarkeit geht an meine Liebste Louise Clarke, Sid Organe, Stephen Goodson, Scott Cundill, Shirree Leone, und die drei Freiwilligen Mkhanyeli Khumalo, Tshepo Mosielele und Candice Murray, die im IEC Wahlzentrum an unserer Seite waren.

Unsere Reise hat gerade erst begonnen. Lasst uns den Blick und unsere Intention auf diesen Weg richten und auf das Ziel von UBUNTU für alle.

In Liebe & Licht – Michael von der Familie Tellinger.

PS: Bitte besorgt Euch eine Ausgabe des Buchs Das UBUNTU Prinzip [demnächst erhältlich im Hesper Verlag], und teilt es mit jenen, die Führung benötigen. Ich werde ab dem 24. Mai auf Tour in Kanada sein – Details auf meiner Website:

www.michaeltellinger.com

 



Kategorien:Bewusstsein, Erwachen, Neue Wege in die Zukunft, Positive Veränderungen, Ubuntu, Wahrheit auf der Spur, Wandel

Schlagwörter: , , ,

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: