Auflösung der Elternrechte durch den Staat

Danke Marky für diesen Hinweis!

Offiziell:

In Deutschland ist es nun gesetzlich nicht mehr erwünscht, dass Eltern ihren Kindern ihre Weltanschauung oder ihren Glauben zu vermitteln, wenn diese von dem des Staates abweicht.

„Eltern in Deutschland haben von nun an, GESETZLICH, KEINE Rechte mehr an ihren Kindern“
Deutschland (das Bundesverwaltungsgericht) legt gesetzlich fest, dass Eltern keine Rechte mehr an ihren Kindern haben, sondern der Staat behält sich nun alleinig das Recht vor, die Kinder zu erziehen und zu bilden, und Eltern haben keine Wahl mehr zu entscheiden. Damit verstößt Deutschland wieder einmal mehr gegen das Grundgesetz und die Menschenrechte.

Das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) entschied am 11. September 2013: „Mit ihr
(der Schulpflicht) haben die Eltern hinzunehmen, dass der Staat als Bildungs- und Erziehungsträger im Umfang des schulischen Wirkungsfeldes an ihre Stelle tritt, womit ihre Möglichkeit, unmittelbar in eigener Person pädagogisch auf ihr Kind einzuwirken, auf den außerschulischen Bereich beschränkt wird.“ Mit diesem Entscheid wird auch das Grundrecht in Art. 6 Abs. 2 beschränkt, welches besagt, dass die Pflege und Erziehung der Kinder natürliches Recht der Eltern ist. Doch rundum greift das BVerwG in das elterliche Erziehungsrecht ein, das da lautet: „[…] es ist Sache der Eltern, ihren Kindern diejenige Überzeugung in Glaubens- und Weltanschauungsfragen zu vermitteln, die sie für richtig halten. Dem entspricht das Recht, sie von Glaubensüberzeugungen fern zu halten, die den Eltern als falsch und schädlich erscheinen.“ In einer Zeit der immer früheren Einschulungen (in Berlin besteht z.B. die Schulpflicht ab fünf Jahren) und der steigenden Tendenz zu Ganztagsschulen stellt sich die dringende Frage: Wann bleibt den Eltern dann noch Zeit, ihren Kindern die
eigenen Werte weiterzugeben?

„Niemand schafft größeres Unrecht als der, der es in Form des Rechts begeht.“
Platon



Kategorien:BRD Gerichtsbarkeit, BRD Rechtslage, Video

Schlagwörter: , ,

4 replies

  1. Diesen Staat der hier angeblich etwas entscheidet, ist de jure 1990 erloschen, die BRD gibt es nicht mehr.
    Die BRD ist nicht der Rechtsnachfolger der DDR und war selber nur ein Provisorium, den Rest kennt ihr sicherlich auch…
    Alle Ämter und Gerichte betreiben seitdem Amtsanmassung.
    Also, was solls.

  2. das staatsvolk ist der staat

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: