Aufhebung der Pfändung seitens des FA – Basis: Überleitungsvertrag + HLKO Art. 46

Vielen Dank für die zur Verfügungstellung dieser Dokumente!

Reblogged aus http://ralfkeser.wordpress.com

Betreff: Aufhebung der Pfändung seitens des FA

…ich hatte nach langem Ringen erreicht, daß das Finanzgericht Stuttgart anerkennt, daß die Besatzung weiterin besteht und somit die Haager Landkriegsordnung gilt. Danach sind Pfändungen seitens der Behörden nach Art. 46 HLKO nicht zulässig. Seither wurde ja meine Steuernummer vom FA Tübingen gestrichen und mich gibt es deshalb nicht mehr.

Ein Mitbürger wurde nun wieder gepfändet. Er ist mit der selben Argumentation wie ich damals vorgegangen. Siehe da: Nach einer Turboschnellzeitbearbeitung kam nach bereits weniger als 4 Wochen folgende Post vom FA Stuttgart (vgl. Anhang): Aufhebung der Pfändung!!

Sämtliche persönliche Daten habe ich auf Wunsch entfernt.

Herzliche Grüße,

(Zuschrift-Anonymisiert)

Vorgang:

2014-02-10-PUBLIC-FA-Pfändungsaufhebung-Überleitungsvertrag-HLKO46

Rechtsgrundlagen:

2013-02-10-Überleitungsvertrag

2014-02-10-Jusitzministerium30.08.04-bestätigt-ÜberlVertrag-1990

2014-02-10-Haager_Landkriegsordnung_(HLKO)



Kategorien:"Beamten" Aufklärung, BRD Gerichtsbarkeit, BRD Rechtslage

Schlagwörter: ,

64 replies

  1. So viele Fragen? Auf http://www.gemeinde-neuhaus.de fand ich gerade, nach jahrelangen Recherchen, viele Antworten. Gibt auch was in Youtube (Reaktivierung der Gemeinden). Die gemeinde-neuhaus hat wohl praktiziert statt fabuliert. Klasse! Danke!

  2. Nabend ihr lieben :-)) sehr schön das einige wach werden.freut mich.habe schon seit ca. 13 jahren Erfahrung damit.Man kennt sich:-) ich kann euch nur sagen sehr spanned das ganze. Kurz und Knapp wir leben in einer Fiktion/Illusion. Zum Ausweis naja was soll ich sagen bei der Geburt war ich nackig ohne ??ID??BERUF??RELIGION??VERSICHERUNG??ETC.PP wir repräsentieren dies nur. Schaut euch das mal an 🙂

    Mit freundlichen Gruß
    cropar@gmx.de

  3. Wo sind denn die Schreiben der FAs gepostet, die die Aufhebung bestätigen?

  4. Hellstorm, der Film
    Deutsche Untertitel

    Dieser Film trägt zum Verstehen bei, oder denkt jemand, die Deutschen wären wirklich die Ur-Bösen?
    Ich denke jedenfalls jetzt wesentlich besser und weiß, wer Lügen notwendig hat. EIn ehrliches System steht von allein aufrecht, das anglo-amerikanische jedenfalls nicht..

  5. Hat dies auf olfprs rebloggt und kommentierte:
    Habe ich nun auch ereicht, Schreiben bekommen, Pfändung aufgehoben mit Stempel und Unterschrift. Wer hat es noch geschafft bitte posten. Und wie sieht es mit der Löschung der FA Forderungen bei euch aus, was erreicht?

    • Hallo, wie hast du das erreicht? Bei mir sind sie ohne eine LEgitimation oder sonstiges imemr weiter gegangen… Den „Vorsteher“ habe ich auch immer direkt angeschrieben…. und die Links hier zum Blog von rolfkaeser laufen leider alle ins leere…. 😦

      Mich interessiert sehr, welches Schreiben du verwendet hast, an wen versendet und wie lange die Antwort auf sich hat warten lassen….

      Bitte per Mail antworten, vielen Dank

    • bei mir wurden die schreiben vom finanzamt gar nicht beachtet, auch wird weiterhin gepfändet.

  6. PS. Das Musterschreiben ist wirklich weg. Von Euch herausgenommen oder von wem? lg

  7. Hey…auch ich bin gerade mit dem FscheinA beschäftigt und bisher ignorieren die meine Schreiben und bisher auch die Haager LandkriedsO Art. 46 wegen Pfändung meiner noch Konten. Dies läuft nun seit 20.02.2015 ohne Vorwarnung, sondern erst hinter her mit einem Schreiben vom 23.02. Eingang heute. Ich selber habe meine AGB’s mit Schreiben am 26.02. zugeschickt. Nach meiner Fristsetzung 3 Wochen werde ich Strafanzeige Den Haag einreichen. Hier benötige ich Hilfe, da ich zwar ein Muster gefunden habe – ich aber nicht weiß, ob dieses richtig ist. Ein P-Konto habe ich.

    Danke für alle Tipps die ich jetzt bekommen kann. Herzliche Grüße

    • Einen Strafantrag / Strafanzeige musst du in englisch oder französisch verfassen, dies ist die Amtssprache dort in Den Haag beim ICC. Habe selber nun meinen Strafantrag / Strafanzeige raus geschickt vor einer Woche. Das problem an der ganzen Sache ist, das deine Strafanzeige / Strafantrag vorab durchgelesen wird und dann ein Komitee darüber entscheidet ob der Fall angenommen wird oder nicht? Ich selber habe oft auf Seiten wie diese hier mir Tipps geholt und aber auch mal nachgefragt, ob jemand schon Erfolg hatte damit oder auch nicht? Du wirst oft auf Antworten warten, da wir alle irgendwie etwas Vertrauen gewinnen müssen über einen Person / Mensch und was für eine Persönlichkeit es hier ist wo was schreibt und sagt. So sind meine Erfahrungen hier und auf anderen Seiten bis jetzt geworden.
      Solltest du einen Muster Strafantrag / Strafanzeige brauchen, so schreibe mich an und ich werde dir meinen schicken den ich übersetzt habe ins englische und denke mal mir gelungen ist, habe lange Jahre nur auf Englisch kommuniziert.
      Hochachtungsvoll
      marc

      • Hallo Marc,

        könntest du evtl. den Strafantrag in deutsch und englisch hier oder per mail zur Verfügung stellen. Würde sicher nicht nur mich, sondern auch alle Anderen brennend interessieren wie sowas aussehen muß bzw. könnte.

        Danke und Gruß aus HD !

      • Hi marc,
        die Strafanzeigen fuer Den Haag waeren fuer mich auch intereessant

      • Hallo Marc!
        Habe auch echt Problem mit FA – durch falsche Beratung einer Mitarbeiterin vom FA haben wir Kleinunternehmerregelung falsch praktiziert und keine UST in Rechnung gestellt, da wir ja unter 17500 € im ersten Jahr waren – lt. FA-Mitarbeiterin dann für 5 Jahre; dass aber jedes Jahr neu geschaut werden muß, ob die 17500 € überschritten wurden sagte sie uns nicht! Alles nach deren Vorgaben somit als Kleinuntern. gemacht. Bei Prüfung kam nun 2012 raus, dass diese Regelung nicht mehr für uns zutrifft und nun wollen die für 2 Jahre eine UST nachgezahlt haben aus unserer eigenen Tasche! Dürfen auch Klage gegen FA einreichen mit gleich mitgegebener Adresse!(und Grinsen im Gesicht, weil wir dort sowieso kein Recht erhalten, sagten es sogar selbst!) Nach unseren damaligen Einnahmen minus der 19% lägen wir weit unterm Existensminimum, doch das interessiert keinen. Alle, die uns helfen wollten, wollten nur erreichen, dass wir in mtl. Raten zahlen dürfen – eben, was wir nicht eingenommen haben!!! Und da sehe ich die Haager Landkriegsordnung als passend, doch wenn die das ignorieren wie bei vielen hier geschildert? Brauchen wirklich Deine Hilfe!!!

  8. Hallo, der eigentliche Vorgang ist nirgends zu finden „error 404“ könnt ihr die Unterlagen bitte wieder einstellen? auch hier: http://ralfkeser.wordpress.com ist nix zu finden.

    Danke Clothilde

  9. Hallo, bin hin und her gerissen- brauche mal jemanden zum reden- möchte auch mensch werden und mich lösen- fange gerade mit dem FA an und würde mich freuen, wenn sich mal jemand bei mir meldet zum tele. oder gibt es jemanden in düsseldorf? gelber schein ja mein oder willenserklärung und urkunde 146??????? ich brauche hilfe
    impulsador@aol.com danke

    • Hallo Kirsten,

      kannst Dich gerne bei Fragen melden – vielleicht kann ich ja weiterhelfen. heidelberger [ ää tt ] abwesend punkt d e

    • Hallo, bin durch Zufall auf dieses Forum gestossen. Ich habe seit fast 4 Jahren riesige Schwierigkeiten mir dem Finanzamt. Bei einer Aussenprüfung wurde eine für mich extrem hohe Steuerschuld festgestellt.
      Letztes Jahr bin ich nur per Zufall auf einen Fehler in der Exel- Tabelle, welche der Prüfer nutzte, gestoßen. Ein Exel- Fehler, lückenlos über alle 3 Prüfungsjahre hinweg, was eben zu einer sehr hohen Steuernachzahlung führte.
      Habe im bisherigen Verlauf 2 Steuerberater an meiner Seite gehabt, welche nicht diesen gravierenden Fehler bemerkt haben. Zu guter Letzt muss ich auch noch die offenen Forderungen des zweiten Steuerberaters zahlen, da er mir ansonsten mit einem Anwalt drohte. Wer hat hier ähnliche Erfahrungen gemacht. Habe selbst bei mehreren Anwälten nachgefragt, aber bisher immer sehr unbefriedigende Antworten bekommen.

  10. Zitat: „Zwar gilt die HLKO auch heute noch, also auch Artikel 46, jedoch nur in einem bestzten Land, was Deutschland mit Sicherheit nicht mehr ist. Lest den 2+4-Vertrag vom 15.03.1991 Zitat Ende.

    Na DA ist aber einer völlig auf dem Holzweg. Deutschalnd ist nach wie vor besetztes Land, was man ungezählt nachrecherchieren kann. Der 2+4 Vertrag ist irrelevant, weil mie ratifiziert worden und in sich schon eine einzige Farce. Ebenfalls ungezählt nachrecherchierbar.

    • Hallo,

      genauso sieht’s aus; siehe dazu auch das 2. Bundesbereinigungsgesetz von 2007 (BGBl_I_S.2614_2007 (2. Gesetz zur Bereinigung von Bundesrecht im Zuständigkeitbereich des Bundesministerium für Justiz))!
      Zumal die Bezeichnung 2+4 schon völlig lächerlich ist, da ein Friedensvertrag rein völkerrechtlich nur zwischen der Siegermacht und dem besiegten Land geschlossen werden kann. Frankreich war aber nie Siegermacht sondern Besatzungsmacht, da vier Jahre von Deutschland besetzt und am Endschlag nicht aktiv beteiligt – alles Schall und Rauch!

      Freundliche Grüße

    • @istgh
      Der 2+4 Vertrag hat nicht den GG Paragapf 120 aufgehoben!
      Der Bund bezahlt die Besatzungskosten!

      Wesentliche Vorbehaltsrechte der Alliierten sind nach wie vor in Kraft.
      Das ist auch mit der Grund, weshalb hier ganz legal spioniert wird.
      Weiter ist die Feindstaatenclausel der UNO nicht ersatzlos aufgehoben.
      Diese Fakten kann jeder selber mit ein wenig „Googeln“ nachvollziehen.
      Nunmehr über lagert das UCC das Firmenconstruckt EU / BRD+DDR , mit dem Ergebnis,dass jeder das Handelsrecht nach UCC in Anspruch nehmen kann.
      Damit wird auch deutlich, dass mit dem UCC Handelsrecht das GG über lagert ist.
      Auch hier ist de jure der Grund zu finden,dass es hier in der ( BRD+DDR) KEINE Menschen gibt,sondern Sachen = Sklaven.
      Und damit ist die Politik und deren Rechtspflege zum Sklavenhalter verkommen ist.
      Nunmehr ergibt sich daraus eine Lösung, indem die bestehende Reichsverfassung von 1871-1919 nach wie vor existent ist
      Dieses Steuerparadies mit 0,00% für Arbeitnehmer nebst einer echten Verfassung ruft jeden Menschen auf zu erkennen,wo er nicht ausgeplündert wird!
      Hier liegt auch der wahre Grund,das unsere Vorfahren kriminalisiert werden müssen, denn dann wird das jetzige Politparasitentum nicht mehr agieren können.

    • Ich möchte hier nur Folgendes ergänzen: Der Begriff Deutschland ist völkerrechtlich sehr eindeutig von den Alliierten definiert worden (SHAEF-Gesetze). Er bedeutet das Deutsche Reich in den Grenzen von 1937, welches 1990 tatsächlich freigegeben worden ist. Allerdings wollten das bestimmte Kräfte (vorallem in der wunderschönen BRD) nicht und haben sofort (wieder) die Kontrolle übernommen. Auch haben sehr große Teile der Deutschen die Vorgänge und damit einhergehend die einmalige Chance gar nicht begriffen (Schul- und Bildungs-Propaganda sei Dank). Was heute noch von den Siegermächten des Weltkriegs (Teil I) besetzt gehalten wird, ist das Deutsche Reich in den Grenzen von 1914. Daneben wird von einer kleinen, machtgeilen Clique das Deutsche Reich in den 37iger Grenzen – nennen wir es mal – „belegt“ oder „verwahrt“. Allerdings OHNE die Ostgebiete; diese hat man versucht an Polen und Co. zu „verschenken“. Was ich eigentlich sagen will ist nur: Seid einfach etwas vorsichtiger bei der Wahl der Begriffe. Die Unterschiede sind auch wenn sie sehr fein fast unsichtbar sein mögen nicht selten sinnvoll. Ich hoffe das dies nicht noch mehr Verwirrungen erzeugt als wir aktuell sowieso schon haben.

  11. Eine Ergänzung zu meinem Kommentar vom 09.09.2014. Es gibt überhaupt kein Finanzgericht Suttgart, sondern nur ein Finanzgericht Baden-Württemberg mit Sitz in Stuttgart.

    Rechtsassessor Rolf Gaudert

  12. Ich habe die gleichen Zweifel wie Druide mit seinen Fragen vom 24.02.2014. Warum ist die Entscheidung des FG STuttgart nicht beigefügt? Es sieht in der Tat nach einem zusammengeschustertem Konstrukt aus.
    Zudem: Zwar gilt die HLKO auch heute noch, also auch Artikel 46, jedoch nur in einem bestzten Land, was Deutschland mit Sicherheit nicht mehr ist. Lest den 2+4-Vertrag vom 15.03.1991, dort Artikel 7 Absatz 1 und 2.

    Rechtsassessor Rolf Gauder

  13. Ich hab ne Menge durch mit dem FA. Ich bin Mensch, also keine juristische Person mehr. Trotzdem hat das FA immer noch die Macht und mach einen kaputt.

  14. Bzgl. Finanzamt u. Pfändungen ist anzufügen, daß etwas was nichtig ist
    nicht verjähren und nicht angefochten werden kann, Wenn ich eine Nichtigkeit anfechte, mache ich sie gültig. IEs darf auch kein Einspruch erhoben werden, damit würde ich mich in die Fänge dieser Leute begeben.

    Alles was vom Gericht, Behörden Kommunen etc. kommt, muß zurückgewiesen u. alle nichtigen Verwaltungsakte müssen schlicht und einfach, rück abgickelt und storniert ode annulliert werden.werden.
    V. Grüße
    Maria-Theresia

  15. Hi meine Frau ist per Zufall auf diese Seite gestossen. Wir haben nun seit 2000 stunk mit dem Finanzamt. Nach Schätzung/ Razia und eine Kette von unglückliche Zufälle sind wir in 2007 wegen Steuerhinterziehung zu 8 monate auf Bewährung verurteilt worden…..Anhand eine Schätzung…laut Richter (unter vieraugen) konnte er nicht mehr für mich machen, und das obwohl wir die von ihn auferlegte Ausgabe unsere Unterlagen die vom Finanzamt einbehalten waren, um uns die Möglichkeit zu geben die Buchhaltung zu beenden…nach unsere berichtigte Berechnungen haben wir gerade mal 8000 Euro Steuern die nicht bezahlt wurden….laut Schätzung des Finanzamtes waren es 220000 Euro. Jedes Jahr kommt jemand vom Finanzamt und „fragt nach“ wie es mit unsere Finanzen ausschaut…natürlich seit die Vernichtung durch das Finanzamt haben wir weder Kreditwürdigkeit noch Dispo noch Mobilvertrag…wie soll es uns gehen? Ich bin Engländer, meine Frau ist deutsch. Kann eine Niederschlagung des Schätzungs mit Hilfe diese Besatzungsgeschichte erreicht werden?? Um ein Info wäre ich sehr dankbar.
    Viele Grüße

    • Hallo zusammen,
      ich habe dem FA geschrieben (anhand der, Vorlage) ich glaub im Feb. diesen Jahres und bisher nicht mal Ansatzweise eine Antwort bekomme. Ich wäre daher auch über weitere Infos dankbar.

    • Der Mann vom Finanzamt handelt privat und hat keinerlei Rechte. Den Behörden und der Justiz sind alle Rechte entzogen worden. Das gesamte Gesindel ist vogelfrei. Die Steuern brauchen nicht bezahlt , sondern gezahlte Steuern müssen zurückgefordert werden, da wir mit den Steuergeldern das Naziregime unterstützen, was uns ausdrücklich verboten ist.
      erley

    • An Duncan Read:
      Ich empfehle aus eigener Erfahrung: Reiche bei Deinem nächsten Finanzgericht (!) Klage ein gegen den Schätzungsbescheid von Deinem Finanzamt.
      Ich hatte genau den selben Fall (als GmbH Geschäftsführer) als ich bei Firmenaufgabe dem Finanzamt keine sog. GmbH-Abschlussbilanz eingereicht habe (aus Kostengründen) und die mich geschätzt haben auf 50.000 DM Nachzahlung. Das war 1995.
      Ich hab´dann OHNE Rechtsanwalt das Finanzamt verklage beim Finanzgericht Münster. nach ~8 Monaten gab es vom Finanzgericht einen Beschluss, wonach er Bescheid über die Schätzung nur für die GmbH gilt, aber NICHT für mich privat.
      Wenn es für Dich wichtig ist, kannst Du mich kontaktieren für weitere Details, d.h. gib mir deine private Mailadresse, wenn du willst.
      Gruß
      Thomas

  16. Hallo, wir befinden uns hier in Österreich auch in so einer Situation. Hat jemand von Euch eine Ahnung, wie wir hier vorgehen können und ob dies auch für uns so zutrifft? Leider kann ich darüber kaum was im Netz finden, es sei denn über „Freeman Austria“, der ebenfalls unter eidlicher Erklärung seine natürliche Person zurückgelegt hat und seitdem Mensch ist…ich bräuchte aber noch etwas fundiertere juristische Infos, wie es hier bei uns aussieht, was die verschiedenen Gesetze betrifft. GLG Silke Saulich

    • Hab ne Mail ausm Kanzleramt, das kein Friedenvertrag vorliegt. Wollte die Tage sowieso mal schreiben wer jetzt der Besatzer ist.

      Glg Wo, fi

      • hallo woifi,
        ist es möglich die Mail vom Bundeskanzleramt mal zu sehen, bzw. auf welche Fragestellung hin, wurde die Auskunft erteilt ?
        bitte unter rutter.martin@gmail.com

        Danke,
        LG

      • Die Besatzer sind die drei Allierten F,GB.USA . Die BR in D zahlt, laut GG weiterhin Besatzungskosten. 2+4 ist KEIN Friedensvertrag. HLKO ist somit weiterhin anwendbar.

        • Hallo .
          Ich hätte auch gerne mal einen Tipp von Ihnen . Ich hatte das auch zum Finanzamt geschickt und die haben mir jetzt geschrieben das das
          Gewaltenteilungsgrundsatz (Art.20 Abs.2 GG) gilt. Gerne auch über mail.
          jessi.1@o2online.de
          Ich würde mich über eine schnelle Antwort sehr freuen

      • hallo wolfi, mich würde dieses schreiben auch sehr interessieren. denke mal es ist für alle wichtig. steht es irgendwo öffentlich? oder kannst du es mir per mail zusenden? vielen dank
        sabine mail: andisazubine@gmail.com

    • Hallo Silke.
      Nimm doch einfach mal Verbindung mit dem Joe Kreissl auf.
      Ich meine, daß er die Person (Treuhandfond) nicht zurückgelegt hat sondern eher für sich nutzt (wenn er sie braucht) anstatt gegen sich.
      „Ich bin keine Person, ich habe eine.“
      Man muss nur wissen, wann und wie man sie einsetzt.
      Ich finde, er macht das ziemlich gut.
      Herzlichen Gruß
      Ingo

    • freeman austria ist ein guter Weg, google mal OPPT und gib dir ein bisschen Zeit Dich einzulesen

  17. Mein Steuerberater und ich haben die Dokumente geprüft, weil uns die Vorgehensweise äußerst interessiert. Uns stören nur folgende Daten und Fakten:
    1. das Schreiben datiert vom 03.01.2014. In dem Schreiben wird Bezug genommen auf eine Pfändungs- und Einziehungsverfügung vom 14.12.2005. Das ist ein Zeitraum von mehr als 8 Jahren!
    2. das Schreiben des Finanzamts an den Steuerpflichtigen vom ? bezieht sich auf einen Einspruch vom 31.12.2013. Seit dem 14.12.2005 dürfte längst eine Verjährung eingetreten sein.
    3. das Schreiben des Finanzamts vom ? an den Vollstreckungsschuldner spricht von einer Pfändungsverfügung vom 26.07.2013. Auch hier stört uns der lange Zeitraum bis zum Einspruch.
    4. unter 1. wird Bezug genommen auf eine Pfändungs- und Einziehungsverfügung vom 14.12.2005, unter 3. auf eine Pfändungsverfügung vom 26.07.2013.

    Uns erscheint der Vorgang ziemlich konstruiert. Ist die Quelle bekannt? Mangels Überprüfungsmöglichkeit der Geschäftszeichen bezweifeln wir den Vorgang. Hat einer Einsicht in die Dokumente nehmen können?

    • da ja die ao nichtig ist,kann da auch keine verjährung eingetreten sein-außerdem liegt
      arglistige täuschung und betrug vor

      • soweit mir bekannt ist ist hier nur ein Übertragungsfehler des Datums passiert. Das Ursprungsschreiben bezog sich auf die Vorgänge aus 2004/2005 und ich denke diese Vorlage wurde nicht komplett korrekt neutralisiert. Achtung im Anhang Überleitungsvertrag sind Fehler.

  18. Hallo Zpo Eingangsformel, vielen Dank für das Angebot. Leider benutze ich kein Facebook und kann daher dort auch nichts schreiben. Aber ich denke es gibt ja nicht nur FB auf der Welt, oder 😉

    Meine Adresse ist: heidelberger[ ää tt ]abwesend punkt de

    Ich freue mich von Ihnen/ Dir zu hören.

    Viele Grüße gleich um die Ecke nach LU!

    Heidelberger

  19. Tolle Seite, weiter SO! Nur gemeinsam sind wir STARK!

    Siehe mein „FALL“…

    http://tecutlituesrexiudaea.wordpress.com/2013/06/17/auf-grund-eines/

  20. Hallo Herr Geller,

    ich hät da mal ne Frage an Sie…. Ich habe mit dem FA ein paar Probleme, welche zu Klären sind und suche da nach eine Lösung. Die oben beschrieben Vorgang, kann ich den in irgendeiner Form anwenden?

    Vielleicht, wöre es möglich mich in dieser Sache zu kontaktieren per Mail.

    In Erwartung von Ihnen zu hören
    verbleibe ich mit einem Grüß Gott aus dem schönen Hessen

  21. Ich wehre mich auch gerade gegen eine Grundbucheintragung und Zwangsversteigerung vom Finanzamt und habe dazu nach dem „Musterschreiben“ HLKO argumentiert.

    Nun suchte ich das BGBl II, S. 40 ff, 94 und wurde nach über zwei Stunden nicht fündig. Dabei soll es über „den besonderen Status von Berlin“ gehen.

    Kann es sein, das zur Täuschung oder Irreführung der Bürger diese ALLES ENTSCHEIDENDEN seiten vom Netz genommen wurden?

  22. An alle die es angeht,

    seit 2009 haben wir nach einem Weg gesucht von
    der Firma BRD frei zu kommen.
    Frühwald, Selbstverwaltung, Proklamationen und
    vieles mehr haben wir ausprobiert. Der Erfolg war
    nur mittelmäßig.
    Im Jahr 2013 – durch unser gesammeltes Wissen
    und der Hilfe von einigen Mitstreitern – haben wir nun
    Erfolg auf der ganzen Linie. Es müssen einige
    Voraussetzungen erfüllt sein um frei zu werden.

    Das Völkerrecht, Besatzungsrecht, internationale
    deutsche Recht (BGB 1896 – HGB 1897) und das
    Handelsrecht müssen beachtet werden ! Die Fa. BRD
    ist auch an dieses Recht gebunden.

    Wenn man alles richtig macht, wird man von der
    BRD Gerichtsbarkeit zwar mit Angeboten überhäuft
    aber es passiert nicht wirklich etwas.
    Nach Privatgerichtsverhandlungen — zu denen
    man natürlich nicht hin geht — kommt der
    Gerichtsvollzieher — zu dem man jeglichen Kontakt
    ablehnt — und dann wird man in einer handelsrechtlichen
    Schuldnerdatei eingetragen. Ende ! Auch dagegen kann
    man sich erfolgreich wehren.

    Alles zurückweisen niemals Beschwerde einlegen.
    Wenn man Beschwerde einlegt ist man im Vertrag !!

    Auch Angebote – eine kleine Summe zu zahlen – lehnt man
    dankend ab. (Man soll wieder in den Vertrag gelockt
    werden.) Nice try – netter Versuch schreiben wir dann.

    Der Verfassungsschutz will alle davon abhalten sich
    vom Gerichtssystem der BRD zu trennen. Es geht ja um
    das Überleben der BRD nach Handelsrecht !!
    Wenn sie Dich mit den Privatgerichten nicht mehr belangen
    können – bist Du frei. Bleibt nur noch das Handelsrecht für die
    Firma BRD übrig.

    Dort haben sie die Möglichkeiten:

    1. Eintragung in BRD Schuldnerdateien.
    Wehren !
    (Ausweichen – über andere im Netz kaufen)

    2. Bankkonten direkt pfänden. (Ausweichen)

    3. Eintragung bei Bankhypotheken im Grundbuch.

    (Sofort alle abgezahlten Grundbucheintragungen
    der Banken löschen lassen oder in eine
    Eigentümergrundschuld umwandeln. Dann bekommt
    man den Hypothekenbrief ausgehändigt)

    Um dies alles zu schaffen sind nur drei Voraussetzungen
    notwendig:

    1. Staatsangehörigkeitsausweis und Eintragung im
    EStA-Register beim Bundesverwaltungsamt.

    Wird von den Alliierten verlangt !!

    2. Ordentliche handelsrechtliche Kündigung von der
    Firma BRD und Rückgabe des Personalausweises.

    Zusätzliche Kündigung bei der Kirche und beim der
    Finanzbehörde sind zu empfehlen.

    3. Die Schreiben an die Firma BDR sollten richtig als
    Person und nach dem Handelsrecht verfasst sein.

    Siehe Kündigung von der BRD:

    Immer Hinweis auf § 119 BGB (Täuschung !!)

    Herr Max Mustermann teilt Ihnen folgendes mit:
    Die Person Max Mustermann kündigt das Personalkonto das
    mit der Personalausweis Nr. ……… verbunden war sowie alle
    invisiblen Verträge dieses Personalkontos betreffend zum …….. .
    Die Person Max Mustermann teilt ferner mit, daß sie seit
    dem ………im Besitz eines Staatsangehörigkeitsausweises mit
    der Nr. ……. ist. Die Eintragung im EStA Register beim
    Bundesverwaltungsamt unter der Nr. ….. ist am ……. erfolgt.

    Hochachtungsvoll
    Max Mustermann

    Alle Rechte vorbehalten
    Deutscher Staatsangehöriger nach RuStAG 1913 4.1

    Das erste Schreiben an die BRD Behörden könnte
    wie folgt lauten:

    Herr Mustermann …….. teilt Ihnen folgendes mit:

    Die Staatsangehörigkeit Preußens wurde der Person (BGB § 1)
    Mustermann …… durch den Staatsangehörigenausweis Nr. 000……,
    ausgestellt am XX.XX.XXXX (unbefristet) von der Ausländerbehörde
    der „Stadt / Kreis XXX“ ausgestellt und bestätigt. Die Eintragung im
    EStA Register beim Bundesverwaltungsamt ist am …… unter der
    Nr. XXXX erfolgt.
    Daher will die Person Mustermann …….. wissen, wer für die Fälle
    der Forderungen / Pfändungen seit dem XX.XX.XXXX im Status
    eines Deutschen Staatsangehörigen zuständig ist.

    Hochachtungsvoll
    Max Mustermann

    Alle Rechte vorbehalten
    Deutscher Staatsangehöriger nach RuStAG 1913 4.1

    Die Menschenrechte gelten dann für Staatsangehörige wie zum
    Beispiel Preußen: (Wichtig !)

    Nach Protokoll Nr. 4 des Zusatzprotokolls der Europäischen
    Menschenrechte ist eine Inhaftierung wegen zivilrechtlichen
    Ansprüchen unzulässig, auch für die Abgabe der Eidesstattlichen
    Versicherung. Die Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung ist
    eine zivilrechtliche Angelegenheit und kann nicht mit der Haft
    erzwungen werden, da es nicht erlaubt ist, gegen sich selbst eine
    Erklärung unfreiwillig abzugeben (Unschuldsvermutung Art. 6 II EMRK)

    Gruß matthias ………….

    Gemeindevertreter der Gemeinde Neuhaus / Westfalen

    (33104) 4790 Neuhaus / Westfalen Postfach 6220

    • Hallo Matthias, erst einmal meine Hochachtung für diese Arbeit. Ich bin selbst ein Geschädigter und auf der Suche nach der Wahrheit. Meinen Recherchen zufolge macht mir die sogenannte „deutsche Staatsangehörigkeit“ mächtig Bauchweh. Eben Diese wurde mit der Aushebelung des RuStaG 1913 Anfang 1934 eingeführt. Die „deutsche Staatsangehörigkeit“ ist somit ein NaSo-Gesetz.
      Ein Beispiel an meiner Person: Ich wohne in Württemberg. Also bin ich „Staats“angehöriger des Freistaates Freier Volksstaat Württemberg. Geboren bin ich im Freistaat Sachsen und somit nach RuStaG „Deutscher“! RuStaG 1913 sagt: „… Deutscher ist, ….“ Das RuStaG spricht niemals von einer „deutschen Staatsangehörigkeit“!
      Die ganze Aktion von 1934 hing mit dem Ermächtigungsgesetz und der Gleichschaltung der Länder mit dem Reich zusammen. Damit sollte der Parlamentarismus der einzelnen Länder/Staaten aufgehoben werden.
      Fazit: Somit ist in jedem Falle eine „deutsche Staatsangehörigkeit“ eine „Nazi-Angehörigkeit“! Deswegen werden wir auch nirgendwo auf der Erde als „Deutsche Staatsangehörige“ akzeptiert.
      In Deinem Formular unterschreibst Du als „Deutscher Staatsangehöriger“ nach RuStaG. Aber wie wir festgestellt haben, wiederspricht sich die Unterschrift selbst.
      Bitte sehr vorsichtig sein mit der „Deutschen Staatsangehörigkeit“! Mit dieser Aussage oder dem Zugeständnis befindet man sich sofort wieder in den Fängen dieses korrupten Systems.
      Das einzige Recht, was den BRD´lern geblieben ist, ist das internationale Handelsrecht. Und da wird getrickst und manipuliert, daß der Himmel grün wird. Also auch Vorsicht vor dem Bundesverwaltungsamt.
      So, nun erst einmal verdauen und Gedanken darüber machen. Ich habe auch eine Weile gebraucht, um Dieses zu begreifen.
      Gern könnten wir in Verbindung bleiben. Würde mich freuen voneinander zu hören.

      LG Andy 015150984584

      • Hallo Herr Andreas Geller,

        ich bin derzeit ebenfalls auf der Suche nachdem richtigen weg und wollte sie an dieser Stelle einfach mal fragen, ob die o.g. Nummer angerufen werden darf.

        Wir können uns ja gern erstmal im Vorfeld per Mail verständigen.

        Sehr gern würde ich mich über eine Reaktion von Ihnen freuen und übersende
        die freiheitliche Grüße aus Heidelberg,

        Heidelberger.

        • Hallo Heidelberger, ich komme aus Ludwigshafen 😉
          Ich kann Dir bestimmt weiterhelfen, schreib mir doch mal bei Facebook

        • Hallo Heidelberger und Ludwigshafener,
          (ich bin Eschelbronner und damit nicht weit weg)
          Das mit der Staatsangehörigkeit erläutert Reiner Oberüber in „Staatenlos in Deutschland“ auf youtube hervorragend!!
          Mir fehlt auch so eine Anleitung zum sicheren Ausstieg…
          Grüße
          Jürgen Amend

    • hallo, kann ich deine Daten haben, wir sollten mal reden. Danke für die Info.
      Peter Feierabend, 07072 8960455
      feierinvest@gmx.de

    • Hallo Matthias,
      was sind denn die Folgen wenn das Personalkonto gekündigt wird/wurde?
      Gibt es hier Erfahrungen? Sind damit nur die Pflichten hinfällig oder verzichtet (verliert) man auch etwaige Rechte mit der deutschen Staatsangehörigkeit in der BRD?

    • Hallo Matthias, falls es dich hier noch gibt – ich wäre dankbar für eine Mail – stehe grad vor der gleichen Entscheidung – Gelber Schein vorhanden – Glaubhaftmachung als (Sachse) in der Vollauskunft…. würde mich über Infos bzw. Musterschreiben freuen – kathrin(punkt)franz(et)t-online(punkt)de

    • Ich würde dies auch gerne umsätzen aber ich weis nicht wie ich bitte um hilfe

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: