Gib dir das was du dir von außen wünschst

Minolta DSChttp://www.lebeblog.de

Gib dir das was du dir von außen wünschst

Viele Menschen haben Möglichkeiten gefunden, wie sie die Energie von anderen Menschen abziehen können. Dies geschieht, indem sie im Mittelpunkt stehen, Lob oder Kritik bekommen. Manche haben gelernt zu reden und unterhalten ihre Mitmenschen ständig. Manche haben gelernt zu weinen und sind schnell eingeschnappt. Manche haben gelernt zu verletzen, physisch oder psychisch.

Die Methoden, um die Aufmerksamkeit von außen auf sich zu ziehen, sind vielfältig und kreativ. Sie haben sich meist in der Kindheit als Lebensmuster etabliert und laufen nicht selten auch bei erwachsenen Menschen unbewusst weiter. Es ist nicht die Optimallösung. Denn durch das Muster spielt der Mensch eine Rolle, um (unbewusst) einen Zweck damit zu erfüllen. Es ist ein Umweg, um das von außen zu bekommen, was wir uns selbst im Innern jederzeit geben könnten: Selbstliebe. Anstatt die Aufmerksamkeit von außen zu erlangen, könnten wir genauso gut uns selbst Aufmerksamkeit gönnen. Ist das nicht wundervoll, wenn du dir zu jeder Zeit das geben kannst, was du brauchst? Wenn dann noch Liebe aus freiem Willen zusätzlich von außen kommt, macht das unsere Situation nur noch noch besser.

Es liegt nicht in der Verantwortung anderer, dass es dir gut geht. Für deine Glücksgefühle und deine innere Zufriedenheit bist allein du selbst verantwortlich. Alles was du dir also von außen wünschst – vom Leben und von anderen Menschen – kannst du dir erst mal selbst geben. Ich habe das Tanken positiver Energie, die meinem Körper gute Gefühle macht, durch Meditation erlernt. Ich nehme mir dabei Zeit für mich, schließe die Augen und fühle in meinen Körper hinein. Ich erfühle meine Körperteile, ziehe mit dem Atem Energie in meinen Körper und verteile sie mit meiner Vorstellungskraft zu jeder einzelnen Körperzelle.

Zum Weiterlesen


Kategorien:News

Schlagwörter:

2 replies

  1. Ein beliebiges Muster welches hier als Energieräuber dargestellt wird ist ja schon eine Rolle. Und Rollen spielen wir alle, oder etwa nicht?
    So spielt einer die Rolle des Frisörs, während ein anderer die Rolle eines Polizisten spielt.
    So spielt ein anderer die Rolle eines Mediziners, während gleichzeitig der nächste die Rolle des unheilbaren Kranken spielt!
    Alles ist im Lot, für alles ist gesorgt. Alles ist im Gleichgewicht!
    Und Gleichgewicht ist dazu da, damit dieses zu Ungleichgewicht wechseln kann. Alles ist wechselseitig voneinander abhängig, sich jedoch immer ergänzend.
    Wo ist das Problem?

    Da der Mensch ein Beziehungstier ist, und es auch nicht anders möglich ist, ist es da nicht augenscheinlich, dass sich innerhalb einer Gesellschaft die verschiedenen Rollen wechselseitig ergänzen.
    Beziehung bedeutet doch immer Abhängigkeit!
    Und wer abhängig ist, der ist nicht perfekt, kann nicht vollkommen sein. Wer nicht vollkommen ist, leidet an den vielfältigsten Erscheinungen, die diese gespielten Rollen mit sich bringen.

    Liebe oceane99!
    Wo ist das Problem?

    Ist das Problem nicht eher dahin gehend zu suchen, dass Du mit der Erscheinung der Realität, wie sie ist, nicht zufrieden bist?

    Du weißt: Nicht die Dinge, wie sie uns in der Realität des Alltags erscheinen sind das Problem, sondern das Problem ist, wie wir die Dinge wie sie uns in der Realität des Alltags erscheinen, interpretieren.

    Klartext: Es ist der Bezug unserer Identifikation, Interpretation, und Idealisierung von den Dingen des Alltags, die uns zum Problem werden!

    liebe Grüsse von wolfros

  2. Dann, wenn all das oben schon stimmen sollte, brauchst Du auch keinen Körper mehr. Denn auch der ist nur eine Belastung für dich wie jedes andere Dir als unnötige Belastung Vorgegaukelte.
    Denn WENN DU schon unfehlbar geworden bist, dann HAST auch DU die nötige SELBSTLIEBE, um durch andere hindurchzugehen um DEINEN Zielen zu folgen.
    Denn WAS GEHEN D_I_C_H überhaupt noch andere Menschen an?
    DU bist D_I_R selbst genug, und damit IST ES GENUG:
    Doch von solchen haben wir schon G-E-N-Ü-G-E-N-D-E, und sogar – genug! Zumindest ich!

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: