Südafrikas Staatsschulden… mit einer Kuh bezahlt

holly cowVon Scott Cundill 21.Oktober 2013
http://www.newera.org.za
Übersetzung: Crae´dor

Eine dezentralisierte und formlose Gruppe von Anwälten, Wissenschaftlern, Akademikern und Durchschnittsmenschen bereitet sich auf eine öffentliche Bekanntmachung vor. Sie werden versuchen, die gesamten Schulden von jeder Person in Südafrika abzubezahlen… mit einer Kuh.

Theoretisch wird das die teuerste, bekannteste und heiligste Kuh sein, die je geboren wurde.

Bevor du sagst „Heilige Kuh!“: Es sieht so aus, als ob das Recht dies vorgesehen hätte. Im Kapitel 3 des Wechselgesetzes [Bills of Exchange Aktes] lesen wir in dem Abschnitt 45 (8) (a) der Gesetze des Hohen Gerichts und im Abschnitt 10 (g) (i) des Südafrikanischer Reserve Bank Gesetzes (zusammen mit Unmenge von zusätzlichen Recherchen) scheinen die Bezahlung von Schulden mit einer Kuh nicht nur zu etwas Legalem zu machen, sondern auch zu etwas absolut… Natürlichem.

Die Südafrikanische Regierung müsste die Kuh als Zahlungseingang akzeptieren. Wenn sie die Kuh nicht akzeptiert, dann muss die Staatsregierung erklären, warum sie die Annahme eines legitimen gesetzlichen Zahlungsmittels zu Bezahlung von Schulden verweigert. Mit anderen Worten; die Regierung müsste zustimmen, dass es ein ernstes Problem bei unseren Banken gibt.

Es ist eine sehr interessante Situation. Eben ein Kuhrätsel.

Es gibt gewisse Bestimmungen, die allerdings noch getroffen werden müssen. Zum Beispiel sollten auf der Seite der Kuh die Worte „Ich verspreche, den Inhaber auf Aufforderung hin zu bezahlen“ geschrieben stehen, zusammen mit dem Betrag und der Unterschrift. Dann muss die Kuh an die südafrikanische Regierung ausgehändigt werden.

Die Idee ist, die Kuh direkt vor den Toren des Parlamentes auszuliefern. Das würde zur Freude der versammelten Menge sein, die sich das Spektakel anschaut. In dem Moment, in dem die Kuh ausgeliefert ist, würde die Kuh legal in sogenanntes übertragbares Wertpapier umgewandelt werden. Übertragbare Wertpapiere „dienen im Grunde genommen als Geld“, was bedeutet, dass die Kuh eigentlich zu Geld werden würde. Von diesem Augenblick an würden all die Schulden der Menschen… irrelevant sein.

Gemäß dem offiziellen Statement schulden die Menschen von Südafrika dem Bankensystem 1,4 Billionen Rand. Zugegebenermaßen existiert kein Geld. Dafür haben wir „Währungen“, was etwas ganz Anderes ist. Währung ist bloß eine von der Bank geschaffene Illusion des Geldes. Sie ist von den Banken aus dem Nichts erschaffen, wenn sie einen Kredit gewähren. Fälschlicherweise benutzen Menschen die Bezeichnung Geld, um zu sagen: Bank verspricht Geld zu zahlen, aber das ist kein echtes Geld. Um die ausgezeichnete Erklärung dessen zu sehen, was innerhalb von einer Woche beinahe eine Million Klicks hatte, schaue dir dieses Video an:

http://www.youtube.com/watch?v=iFDe5kUUyT0.

Wenn das Versprechen der Bank angewandt und von den Menschen Südafrikas als Geld akzeptiert würde, könnte dann die Schuldverschreibung einer Person auch akzeptiert werden? Dann könnte, rechtlich gesehen, ein solches Versprechen auch auf einem Stück Papier, einem Taschentuch… oder einer Kuh geschrieben werden.

Auf die eine oder andere Art haben die Banken Menschen seit Jahrhunderten gemolken. Könnte ein öffentliches Statement wie dieses uns dazu ermutigen, etwas ernsthafter auf die Währungsreform zu schauen?

NewERA wird über den Verlauf dieser faszinierenden Geschichte berichten. Bitte keine Kommentare abgeben. Statt dessen schreibt sie auf unserer Facebook Seite: https://www.facebook.com/NewEconomicRightsAlliance.

THE NEW ECONOMIC RIGHTS ALLIANCE



Kategorien:News

Schlagwörter: , ,

1 reply

  1. Hat dies auf Der Geist der Wahrheit.. rebloggt und kommentierte:
    Das mach ich auch so gehe morgen gleich zur Bank hahahaha

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: