UBUNTU – Contribution System

ubuntu_kleinUnsere Energie und damit die Manifestation dessen was wir erschaffen, folgt einer einfachen Regel. Unsere Schaffensenergie folgt immer unserer Aufmerksamkeit. Das, worauf wir unsere Aufmerksamkeit lenken, nimmt Gestalt an. Wir sind Schöpfer unserer Welt.

Wir wissen, dass das bestehende System den Menschen nicht dienlich ist, war. Somit macht es wenig Sinn das „Alte“ zu bekämpfen. Dies fordert unnötige Energien ab und…. es dauert bis tatsächliche Veränderungen eintreten. Ja es nimmt sehr viel Zeit in Anspruch und macht nicht glücklich.

Es ist an der Zeit unsere Aufmerksamkeit darauf zu richten, wie wir morgen leben wollen. Damit erschaffen wir die Zukunft für uns und unsere Kinder in der für jeden gesorgt ist. Wenn wir unsere Energie dem alten System abziehen, zerbröckelt es von alleine. Genauso wie eine Pflanze, die längere Zeit kein Wasser mehr bekommt.

Ich möchte hier auf eine alte Ubuntu Philosophie hinweisen und diese in unser Bewusstsein bringen.

Schauen wir uns an was die Wikipedia dazu sagt:

Ubuntu, ausgesprochen ùbúntú, bezeichnet eine afrikanische Lebensphilosophie, die im alltäglichen Leben aus afrikanischen Überlieferungen heraus praktiziert wird. Das Wort Ubuntu kommt aus den Bantusprachen der Zulu und der Xhosa und bedeutet in etwa „Menschlichkeit“, „Nächstenliebe“ und „Gemeinsinn“ und das Bewusstsein, dass man selbst Teil eines Ganzen ist.

Damit wird eine Grundhaltung bezeichnet, die sich vor allem auf wechselseitigen Respekt und Anerkennung, Achtung der Menschenwürde und das Bestreben nach einer harmonischen und friedlichen Gesellschaft stützt, aber auch für den Glauben an ein „universelles Band des Teilens, das alles Menschliche verbindet“. Die eigene Persönlichkeit und die Gemeinschaft stehen in der Ubuntu-Philosophie in enger Beziehung zueinander.

Ubuntu beinhaltet auch politische und religiös-spirituelle Aspekte, die die Verantwortung des Individuums innerhalb seiner Gemeinschaft betonen. Es gibt Versuche des südafrikanischen Verfassungsgerichts, diesen afrikanischen Kulturwert bei der Auslegung der Grundrechte in der südafrikanischen Verfassung einzubeziehen.

In der ruandischen/burundischen Sprache (Kinyarwanda/Kirundi, Bantusprachen) bedeutet Ubuntu Gratis.“

Klingt doch phantastisch, nicht wahr?

Und ist voll im Geiste von Albert Einstein, der sagte:

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

Michael Tellinger ist der Gründer der Ubuntu Partei in Südafrika. Seine Passion ist es mit einem freien Geist die Geschichte der Menschheit zu erforschen, frei von den Dogmen der althergebrachten Wissenschaft. In seinen Studien zeigt er auf, dass es auf dem Südafrikanischen Kontinent bereits riesige, hochentwickelte Kultur gab mit einer Population von ca. 15 Millionen Menschen, und diese lebten und gediehen ohne Geld.

Ich möchte hier diese Philosophie aufgreifen und nach und nach dieses Thema ausbauen. Heute fangen wir mit dem Manifest des Ubuntu – Cotnribution Systems an.

*********

http://www.michaeltellinger.com/ubuntu-cont.php

Ubuntu_header

EIN BAUPLAN FÜR EINE NEUE SOZIALE STRUKTUR

UBUNTU – Contribution System

„Lass jeden Bürger durch Einbringen seiner natürlichen Talente oder erlernten Fähigkeiten zum Wohle Aller in der Gemeinschaft beitragen.“ Michael Tellinger.

Beschreibung & Manifest

Jedes sozialpolitische System, welches die menschliche Rasse jemals hatte, hat für uns auf dramatische Art und Weise versagt. Südafrika, so wie der Rest der Welt, steht nun am Abgrund eines kompletten und vernichtenden finanziellen Super-GAUs mit katastrophalen Folgen für die Menschen. Die südafrikanische Wirtschaft und natürlichen Reichtümer wurden durch unbesonnene und ignorante Politiker geplündert, ohne jegliche Reue oder irgendeine Form von Nachweis für die Bevölkerung.

Es gibt keinerlei Abhilfe oder Besserung für die aktuelle Krise. Jeder, der über die globalen finanziellen Strukturen ein wenig Recherche betrieben hat, wießt, dass es keine Möglichkeit für ein gutes Ende gibt, für das mit und durch Geld betriebene konsumenten-kapitalistische System in welches wir durch unsere Anführer gelockt wurden.

Südafrika, eines der reichsten Länder der Welt. Jeder dort sollte alles haben was er sich zu wünschen vermag. Und doch gibt es dort mehr Armut, mehr Obdachlose, mehr Hunger, mehr Verbrechen, mehr Krankheit, mehr Verzweiflung, mehr Anarchie und Unzufriedenheit als jemals zuvor in unserer Geschichte. Diese Situation kann nicht so weitergehen ohne die automatisch letztendlich folgende blutige Revolution.

Aber das kann ebenso gut verhindert werden. Uns wird gesagt, dass die Geschichte uns nichts gelehrt hat. Nun, jetzt ist die Zeit wo wir letztendlich aus der Geschichte lernen müssen und einen komplett neuen Kurs wählen.

Diese potentielle katastrophale Situation beschert uns mit der glorreichen Möglichkeit unseren Kurs bewusst zu ändern und uns unsere Bestimmung sowohl für die Menschen Südafrikas, wie die gesamte Menschheit zu sichern. Dieses Dokument präsentiert die Grundlagen für eine neue soziale Struktur welche uns in eine Ära von echter Freiheit, echtem Wohlstand echter Eigenkontrolle unserer Bestimmung führt als Menschen von Südafrika.

Dies zu erreichen wird eine komplette Änderung des Denkens und einen Paradigmenwechsel der „Normal“-Bürger verlangen, in einer Annäherung an unsere eigene Bestimmung. Es wird das Zurücknehmen der Macht von den Politikern und Regierungen jeglicher Art erfordern, welche komplexe rechtliche Systeme kreiert haben um ihre eigene so wie die Interessen und Agendas der multinationalen Firmen, die sie unterstützen, zu schützen.

Das in Gang setzen des UBUNTU CONTRIBUTION SYSTEM als eine neue soziale Struktur in Südafrika ist das Resultat von sechs Jahren Recherche und Planung vieler Teilnehmer, welche den Missbrauch der guten und aufrechten Bürger von Südafrika nicht länger tolerieren können, so wie die Vergewaltigung des Landes durch eine Gruppe „elitärer“ Politiker, welche unrechtmäßig davon Besitz ergriffen haben.

Es ist nun ganz offensichtlich und klar, dass die Politiker und multinationalen Gesellschaften das Land seinen Bewohnern gestohlen haben – es ist Zeit es zurückzunehmen. Afrika war einst eine großartige Nation, lasst es uns gemeinsam wieder großartig machen.

Afrikanische Wurzeln

Auf viele Arten ist das UBUNTU CONTRIBUTION SYSTEM (UCS) mehr oder weniger dicht an die traditionellen alten Stammesstrukturen der afrikanischen Ureinwohner sowie anderer Volksstämme dieser Welt angelehnt. Für tausende von Jahren lebten die Ureinwohner dieses Planeten in Stämmen und Sippen und in Harmonie mit Mutter Erde.

Unsere Gesellschaft wurde auf so vielen Ebenen aufgespalten und separiert, dass wir nur noch schwerlich mit dem Wort „Eintracht“ etwas anfangen können. UCS wird den Menschen erlauben eine gemeinschaftliche Gesellschaft wieder herzustellen, welche aus kleineren harmonischen Gemeinschaften besteht.

UCS wird das harmonische Gleichgewicht zwischen den Menschen und der Erde wieder herstellen, welches Wohlstand und Überfluss für Alle beschert, da es eine Umgebung darstellt die es den Bürgern erlaubt ihre natürlichen Talente und erlernten Fähigkeiten zum Wohle aller in der Gemeinschaft einzubringen. Dies gilt für alle Teile der Gesellschaft, Wissenschaft, Technologie, Landwirtschaft, Manufaktur, Gesundheit, Ausbildung, Wohnen und alle anderen Gebiete, welche unter momentanen ökonomischen System nicht finanzierbar oder realisierbar sind.

Um diese Reise der Veränderung und Transformation zu beginnen müssen wir an unsere unveräußerliche Rechte als Bürger (Südafrikas und der ganzen Welt) erinnert werden. Es ist ironisch, dass diese sogenannten neuen Ideen nahezu Wort für Wort die Prinzipien der Freiheitscharta darstellen für welche viele Südafrikaner die letzten 100 Jahre ihr Leben gegeben haben. Heute ist dieser Ruf nach Rechten nicht länger nur anwendbar auf einen Teil der Bevölkerung, sondern ein geeinter Ruf aller, welche Freiheit und Würde verwehrt bekommen haben.

Unsere unveräußerlichen Rechte – Die Rechte aller Bürger

  1. Der Staat gehört den Einwohnern
  2. Das Land gehört den Einwohnern.
  3. Das Wasser gehört den Einwohnern.
  4. Die Wälder gehören den Einwohnern.
  5. Die Flüsse und Seen gehören den Einwohnern.
  6. Das Gold, Platin, Chrom, Kupfer Eisen, Uran, Zinn, Aluminium und alle anderen Metalle und Mineralien im Boden gehören den Einwohnern.
  7. Die Kohle gehört den Einwohnern.
  8. Die Diamanten gehören den Einwohnern.
  9. Alles was auf dem Boden wächst gehört den Einwohnern.
  10. Die Strände, die Berge und die Himmel darüber gehören den Einwohnern.
  11. Die wilden Tiere gehören weder uns noch irgendjemand anders, sie gehören zum Planeten und wir sind deren Hüter und Beschützer.

Diese Dinge GEHÖREN NICHT Politikern, Regierung oder irgendeiner Gesellschaft, welche ohne das Recht dazu zu haben exklusive Rechte darauf beansprucht.

DIE REGIERUNG HAT DAS LAND VON SEINEN EINWOHNERN GESTOLEN. WIR, DAS VOLK, MÜSSEN ES UNS ZURÜCKHOLEN.

Transformation

Die Transformation zum UBUNTU CONTRIBUTION SYSTEM kann nicht mit einem Schritt geschehen. Es kann nur in einer Anzahl von Phasen oder kleinen Schritten eingeführt werden um den Menschen zu erlauben sich an den vollkommen neuen Weg des Lebens und die Freiheit, die mit den neuen Strukturen kommt, zu gewöhnen. Diese werden sehr befreiende und aufregende Zeiten mit unendlichen Möglichkeiten für Jedermann sein.

Die erste Phase wird die langsame und beständige Dezentralisation der urbanen Dschungel sein, welche sich aus der Jagd nach Geld entwickelt haben. Die Wiederbevölkerung von Dörfern und Kleinstädten quer durch das Land wird das erste Ziel sein. Starke ländliche und landwirtschaftliche Gemeinschaften werden die Grundlage für alle folgenden Schritte darstellen. Das Fördern dieser Gemeinschaften wird begleitet sein von der ersten Welle von Freiheiten, welche bisher verweigert wurden.

Erste Freiheiten

Um einige dieser Freiheiten wieder-zuerkennen lasst uns an einige unserer unveräußerlichen Rechte erinnern. Wenn das Land den Bewohnern gehört, die Flüsse und die Kohle im Boden den Bewohnern gehört, warum bezahlen wir dafür? Alle ländlichen Städte, Dörfer und Gemeinschaft haben folgende Freiheiten: Kostenloser Strom, Kostenloses Wasser, Kostenloses Wohnen, mittelfristig – Kostenloses Essen

Jede mögliche Hilfe wird den Bauern gegeben so viel als möglich organisches Essen für sich, ihre Gemeinschaft und die anderen Gemeinschaften in der Umgegend herzustellen. Das Ziel ist es, dass jede Gemeinschaft ausreichend Lebensmittel herstellt, die es zur Befriedigung der eigenen Bedürfnisse benötigt.

Das letzte Ziel ist es nicht nur kostenlose Nahrung anzubieten, sondern die langsam aber sicher die komplette Verbannung von Geld aus dem System. Einige Leute mögen dies als schockierend und unmöglich empfinden. Nochmals zur Erinnerung, alle diese negativen Gefühle gegenüber diesen Plänen basieren auf tausenden von Jahren von Indoktrination seitens derer, die den Fluss und die Versorgung mit Geld kontrollieren!

Die Bedürfnisse der Gesellschaft

Was benötigen wir als Individuen und als Gemeinschaft? Die Antwort ist dieselbe seit tausenden von Jahren. Nahrung, Liebe, Schutz vor Wind und Wetter, Gesundheit, Ausbildung, Kunst, Kultur, Wissenschaft, Technologie, Energie, Kleidung, Tische, Stühle, Bücher, Stiefel, Hüte und all den anderen Kram den wir heutzutage besitzen. Was wir NICHT benötigen ist Geld. Geld wurde kreiert als Werkzeug der Versklavung, um die Verfügbarkeit all dieser Sachen zu kontrollieren, den Großteil der Zeit den Leuten die meisten dieser Sachen vorenthaltend.

Geld

Die meisten Leute haben die falsche Annahme, dass Geld die Konsequenz aus der menschlichen Entwicklung, aus tausenden von Jahren von Handel und Geschäften ist. So schwer das auch für manche Menschen zu akzeptieren ist, diese Annahme ist falsch. Sorgfältige Überprüfung unserer menschlichen Geschichte zeigt, dass Geld vor mehreren tausend Jahren eingeführt wurde, von einer kleiner Gruppe elitärer königlich politischer Eliten als das Hauptwerkzeug der Versklavung der Massen. Seit der allerersten Einführung von Geld kontrollierte diese kleine Gruppe sehr mächtiger Individuen die Herstellung und Verteilung von Geld. Und dadurch die Aktivitäten auf diesem Planeten.

  • Geld ist das Hindernis jeglicher Entwicklung und der Grund für alles Elend auf dieser Welt
  • Geld ist der größte zutragende Faktor für die krasse Teilung und Separation unserer Gesellschaft
  • Geld ist direkt oder indirekt der Grund von 99% aller Verbrechen
  • Geld ist ein Grund warum Familien zerfallen.
  • Geld ist die treibende Kraft hinter dem Ego, der Maßlosigkeit, dem Neid, der Gier, der Eifersucht und all den hässlichen Aspekten der Menschheit

Die Lösung ist einfach, ENTFERNE das Problem, entferne GELD aus der Gesellschaft.

Fazit

  • Das UBUNTU CONTRIBUTION SYSTEM ist der Bauplan für eine neue soziale Struktur in der jeder absolut frei und gleichberechtigt ist
  • Eine Gesellschaft, die ohne das Konzept von Geld, irgendeine Form von Tausch oder Handel, einer Bindung von Wert für materielle Dinge funktioniert
  • Eine Kultur, wo jedes Individuum dazu ermutigt ist seinen Leidenschaften zu folgen und seine Talente und erlernten Fähigkeiten in die Gemeinschaft im Kleinen so wie im Großen einzubringen.
  • Eine Gesellschaft mit einer neuen Zusammenstellung von Gesetzen, welche ihre Grundlage auf den Bedürfnissen der Einwohner haben, wo alles frei erhältlich ist für jeden der dazu beiträgt.
  • Eine Gesellschaft, welche höchste Ebenen von wissenschaftlichem und technischem Fortschritt fördert.
  • Eine Gesellschaft, wo Kunst und Kultur gedeihen und den Menschen erlaubt das Leben in vollem Umfang zu erfahren und erleben.
  • Eine Gesellschaft, in der spirituelles Wachstum seiner Bevölkerung durch die Explosion von Kunst und Kultur schnell zu Wachstum des Bewusstseins und auf spiritueller Ebene führt, das Konzept des Einssein annehmend.
  • Dieses System stellt unvorstellbaren Reichtum aller Dinge auf jeder Ebene zur Verfügung, was für diejenigen, welche noch immer im Geiste und körperlich in der kapitalistisch konsumentenbetriebenen Umgebung von heute gefangen sind.

Sollten Sie die Vorschläge und Philosophie, welche in diesem Dokument vorgestellt werden mögen, unterzeichnen Sie bitte das anhängende Formular, welches es uns erlaubt in Südafrika als politische Partei zu registrieren und diese Botschaft den Massen zur Verfügung zu stellen. Faxen Sie es bitte an 086 600 6420 und senden Sie das Original mit den Unterschriften an folgende Adresse: P.O. Box 204, Waterval Boven, 1195 South Africa. Wir benötigen die Originale mit den Unterschriften bitte.
Eine detailliertere Beschreibung wird bald zur Verfügung stehen in einem separaten Dokument, mit Beschreibungen im Einzelnen über verschiedenen Aspekte des

UBUNTU CONTRIBUTION SYSTEM, seinen verschiedenen Sektoren und

Ausführungen. Bitte besuchen Sie die Webseite für zukünftige Updates. EIN BAUPLAN FÜR EINE NEUE SOZIALE STRUKTUR

Michael Tellinger – 13. November 2010 – michael@zuluplanet.com



Kategorien:Ubuntu

Schlagwörter: , ,

2 replies

  1. Danke. Die positiven Schritte für das Goldene Zeitalter.

  2. ALLes, was UNSer Herz begehrt …
    lasst UNS die nötigen Strukturen dafür bauen … Die Zeit ist reif!
    jetzt … hier … wir
    denn – wie sagte schon olle Rio …?! … Wann?! Wenn nicht jetzt! Wo, wenn nicht hier! Wer?!, wenn nicht wir?! …

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: