Seht euch diese atemberaubende Visualisierung aller Proteste seit 1979 an!

eartham 10. September 2013 auf http://briankellysblog.blogspot.de

Original: http://www.filmsforaction.org

Übersetzung: Océane

Wir konnten diese Visualisierung leider nicht hierher kopieren, daher klickt bitte diesen Original-Link an, um sie zu sehen. Ein erstaunlicher Indikator dafür, dass die Menschen in Scharen aufwachen!

John Beieler hat eine Zeitraffer-Visualisierung aller Proteste auf dem Planeten seit 1979 kreiert. Und die ist atemberaubend, denn was man hier sieht, sind kleine Lichtblinker, die in den 1970ern hier und da aufleuchten – in einer Zeit, die wir als politisch hochgradig belastet betrachten – und die dann nahezu explodieren, angefangen mit den Anti-Globalisierungsprotesten in den späten 90ern, dem zweiten Irak-Krieg bis hin zur Gegenwart.Ich würde dies gern überlappend mit einer Zeitraffer-Visualisierung anderer Faktoren sehen: globale Erwärmung, Globalisierung, Kriege, Nahrungsmittelverknappung und die Ausbreitung des Internet.

Sehr interessant ist es auch, diese Daten mit Medienberichten zu den Protesten zu vergleichen. Warum denken wir an die 1960er und 70er Jahre als eine Zeit der Uneinigkeit und betrachten unsere Zeit als eine geordnetere, kontrolliertere und konformistischere Phase, wenn die Daten so eindeutig beweisen, dass es heute soviel mehr Proteste gibt als damals? Medienverzerrung??

Bericht auf Foreign Policy:

So sehen die Daten über eine Welt aus, die im Chaos versinkt. („eine Welt, die im Chaos versinkt“ sieht dies mit Sicherheit aus einer verzerrten Perspektive ~BK). Die Globale Datenbank für Ereignisse, Sprache und Ton (GDELT) sucht Berichte und codiert sie für 58 Bereiche – z.B. wo ein Vorfall stattfand, worum es sich handelte (diese Karte betrachtet Proteste, Gewalt und Veränderungen in der Stellung von Militär und Polizei) bis hin zu ethnischen und religiösen Zugehörigkeiten, um nur einige zu nennen. Dieser Datensatz hat laut der dazugehörigen Website seit 1979 fast 250 Millionen Ereignisse aufgezeichnet und wird täglich auf den neuesten Stand gebracht…

Die Karte zeigt auch einige der Grenzen der großen Datensammlungen auf – und versucht, größere globale Ereignisse auf codierte Variable zu reduzieren. Nehmen wir beispielsweise die Proteste in den USA gegen Ende 2011: Manche davon sind Occupy-Proteste, andere Tea-Party-Proteste, aber der Unterschied in der politischen Identität dieser Demonstrationen spiegelt sich nicht in der Karte. Es gibt auch einige seltsame Dinge, die geschehen, wenn die Daten auf eine Karte übertragen werden. Ein oberflächlicher Blick auf die Karte würde annehmen lassen, dass Kansas der unruhigste Staat der USA ist, aber in Wirklichkeit sind es die häufigen Proteste irgendwo in der Nähe von Wichita, wenn die Medien einen Protest in den USA erwähnen, ohne eine Stadt anzugeben. (Dasselbe gilt für diesen flackernden Punkt nördlich der Mongolei inmitten des Nirgendwo, Russland.)

(Und dann vergleicht diese ebenso unglaubliche Satellitenkomposition des Klimawandels seit 1984.)



Kategorien:Neue Wege in die Zukunft, Positive Veränderungen, Verantwortung, Wahrheit auf der Spur

Schlagwörter: ,

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: