U.S.-Geheimdienste verstrickt in Chemiewaffenangriff in Syrien

Bild 4

http://my.telegraph.co.uk

Übersetzung: Patrizia

31. August 2013, 13:24

von debatableopinion

Die Situation in Syrien ist immer noch im Fokus der weltweiten Medien. Experten sagen einen weiteren U.S.-Angriff zum „Schutz der Menschenrechte“ voraus. Washington erklärt ständig seine Bereitschaft, Syrien anzugreifen. Die offizielle Version – um al-Assad und die syrische Armee zu bestrafen wegen des Einsatzes von Chemiewaffen gegen die Zivilbevölkerung.

In der Zwischenzeit haben die Medien neue Beweise über die Beteiligung der U.S.-Geheimdienste an dem Chemiewaffenangriff nahe Damaskus verbreitet. Hacker hatten Zugang zur U.S.-Geheimdienst-Korrespondenz und haben die Post von U.S.-Armeeoberst ANTHONY J. MACDONALD veröffentlicht.  Macdonald ist Generalstabsleiter im Büro für Operationen und Planungen des stellvertretenden Geheimdienst-Stabschefs der Armeekräfte. Es geht um einen Chemiewaffenangriff in Syrien.

In der Nachricht vom 22. August gratuliert Eugene Furst dem Oberst anlässlich der erfolgreichen Operation und weist ihn auf die Veröffentlichung in der Washington Post hin über den Chemiewaffenangriff in Syrien. Aus dem Dialog von Anthonys Frau mit ihrer Freundin wird klar, daß das Video mit den getöteten Kindern in dem Angriff in der Nähe von Damaskus vom U.S.-Geheimdienst inszeniert war.

Veröffentlichte Informationen deuten an, daß Washington zu allem bereit sei, um seine Ziele im Mittleren Osten zu erreichen. Unterstützung der syrischen Opposition mit politischen Mitteln und mit Waffen haben nicht die erwarteten Ergebnisse gebracht.

Unter diesen Umständen sind die Vereinigten Staaten wieder mal bereit, internationales Recht zu verletzen und Syrien ohne die Zustimmung des UN-Sicherheitsrats anzugreifen. Die Welt ist immer noch dieselbe – wenn Politik nicht funktioniert, kommen die Flugzeugträger ins Spiel!



Kategorien:Hinter den Kulissen der Macht, News, Politik, Regierungen bloßgestellt

Schlagwörter: , , , ,

1 reply

  1. ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass die USA (oder sonst jemand) Syrien angreifen. Wohl auch nicht den Iran. Denn das alles ist ein Schachspiel. Schon mehrfach hat das US-Militär einen Angriff gegen den Iran in der Computersimulation verloren. Gleiches gilt wohl auch für Syrien.
    In einem Schachspiel wird die Dame angeboten, wenn es opportun erscheint. Doch der König darf nicht sterben. In diesem Schachspiel heißt der König Israel.
    Wenn USA einen Krieg anzetteln, wird der Rückschlag nicht (unmittelbar) gegen die USA (oder NATO-Mitglieder) erfolgen, sondern primär und direkt gegen Israel als Drahtzieher aller Querelen. Dieser Schlag würde so empfindlich ausfallen, dass Israel dabei vernichtet wird wie auch gleichzeitig der Felsendom. Diesen aber brauchen die Freimaurer, um an seinem Platz den neuen Tempel Salomos zu errichten und von dort aus ihre vorgesehene Weltherrschaft zu führen.
    USrael ist im Zugzwang – nur wie ziehen, ohne sich selbst schachmatt zu setzen?

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: