Spanischer Premierminister erhielt illegale Zahlungen in 1990er Jahren: Bericht

http://www.presstv.ir

Übersetzung: Patrizia

Mariano Rajoy

Mittwoch 10. Juli 2013 12:8AM GMT

Spanischer Premierminister Mariano Rajoy

Ein Medienbericht hat den spanischen Premierminister Mariano Rajoy beschuldigt, illegale Barzahlungen angenommen zu haben in seiner Zeit als Minister in den späten 1990er Jahren.

Am Dienstag veröffentliche die spanische Tagszeitung El Mundo Auszüge aus Konteneinträgen eines geheimen Schmiergeld-Fonds, der von der regierenden Partei, PP, People’s Party (Partido Popular), unterhalten wird, welcher Rajoy und andere ältere PP-Mitglieder mit dem Korruptionsskandal in Verbindung bringt.

Das Dokument – angeblich handgeschrieben vom früheren PP-Finanzminister und Senator Luis Barcenas – zeigt die Namen des spanischen Premierministers und PP-Mitgliedern sowie die Beträge, die jeder angeblich erhalten habe.

Dem Bericht zufolge, schlossen die illegalen Zahlungen an Rajoy einen Betrag von 42.000 Euro (53.705 $) in 1997 ein, sowie zwei weitere Zahlungen von 12.600 Euro (16.111 $) in 1998.

Das Dokument wurde am Montag an den Obersten Gerichtshof geschickt, sagte die Tageszeitung.

Barcenas, der die Echtheit der Konteneinträge letzte Woche bestätigte, befindet sich zur Zeit in Haft aufgrund von verschiedenen Korruptionsanschuldigungen.

Im Januar wurden ähnliche Anschuldigungen der El Pais, einer anderen spanischen Zeitung, gemacht, die zu Protestkundgebungen gegen den spanischen Premierminister führten sowie den Ruf der Opposition, der Sozialistischen Partei, nach Rajoys Rücktritt laut werden ließ.

Dennoch haben Rajoy und die PP wiederholt die Vorwürfe abgestritten.

„Die Volkspartei hat wiederholt gesagt, daß sie weder von diesen Aufzeichnungen noch von deren Inhalt weiß, und daß sie diese in keiner Weise als Konten dieser politischen Organisation anerkennt“, sagte die spanische Regierung in einem Statement am Dienstag.

MHB/AS



Kategorien:Regierungen bloßgestellt

Schlagwörter: ,

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: