Zinsen zahlen auf ein Darlehen, daß es nie gab?

Bankers

Übersetzung: Patrizia

Geposted am 28 April 2013 in Latest News, Videos

http://worldfreemansociety.org/paying-interest-on-a-loan-that-never-existed/

Der Bankenbetrug und das Schneeballsystem wurden neulich etwas aufgedeckt im Neuseeländischen Fernsehen, wo ein kurzer Beitrag über die Erschaffung von Geld ein kleines aber immer größere Kreise ziehendes Fass aufgemacht hat.

Neuseeländer im ganzen Land sind zu ihren Banken gegangen und haben interessante Fragen gestellt, die dieser kurze morgendliche Fernsehbeitrag von TVNZ zu Tage befördert hat und in dem erklärt wurde, daß Banken Geld aus dem „Nichts“ erschufen, wofür man dann Ewigkeiten damit zubringt, es mit Zinsen zurückzuzahlen.

Schön, daß diese Erkenntnis endlich ihren Weg in die Mainstream Medien gefunden hat. Obwohl der Beitrag am frühen Morgen gesendet wurde, wo viele Kreditnehmer bei der Arbeit waren und die Arbeitslosen noch schliefen, gab es eine große Zahl von Menschen, die es gesehen haben und diese Information weiter verbreiteten.
Geld wird aus dem „Nichts“ erschaffen. Die Banken haben die Menschen seit vielen Jahren betrogen – und einige von uns wehren sich nun.

Die Bankenkartelle dieser Welt, die finanziell treibenden Kräfte haben sich den Wohlstand der Gesellschaft unter den Nagel gerissen und mit unseren Existenzen gespielt in Form von Anleihen und Derivaten. Unsere Hypothekenverträge wurden verkauft auf einem Schuldentauschmarkt, was bedeutet, daß die Banken höchstwahrscheinlich nicht länger die rechtmäßigen Besitzer sind. Was bedeutet das für die Kunden? Was bedeutet das für die Bank, wenn du, der Kunde, das weißt?

Wie kannst du, der Kunde, herausfinden ob das wahr ist oder nicht? Das ist keine Information wie man sie in den „Nachrichten“ findet, nicht wahr? Viele Menschen stoßen auf Verschwörungstheorien oder hören sie von Freunden, wie, „9/11 war hausgemacht“, oder, „die Queen und die Bilderberger sind Lizards (Reptilianer)“, oder „es gibt eine Neue Weltordnung“ oder „ein Haufen böser Typen beherrscht die Welt“ oder solche Sachen wie „die neuerlichen Anschläge in Amerika sind von der Regierung inszeniert worden“. Was sollen wir glauben?

Wir sagen dir nicht was du glauben sollst. Wir hätten es lieber, wenn du eigene Recherchen anstellen würdest mit Querverweisen von dem, was du herausgefunden hast, um dir ein eigenes Bild zu machen. Wir lernen nur indem wir Fragen stellen, nicht indem wir alles glauben, was uns erzählt wird und das als gegeben annehmen.

Wir bieten ein paar Briefe zum Download an oder zum Diskutieren in unseren Foren. Fünf Briefe, die das Leben vieler Menschen verändert haben, für die einen zum Besseren, für andere nicht. Wir erheben nicht den Anspruch, daß diese fünf Briefe die Probleme von irgendwem lösen, aber wir bieten sie als eine Art aufklärerischer Unterhaltung an. Und was ist das? Nun, du wirst zugleich aufgeklärt und zum Lachen gebracht.



Kategorien:Banken bloßgestellt, News

Schlagwörter:

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: