Der zypriotische Parlamentspräsident sagt „Keine Zukunft“ unter der Troika, er ruft nach der „Island“-Lösung

Omirou

Yiannakis Omirou

 

übermittelt von Tyler Durden on 31. März 2013 13:20 -0400
http://www.zerohedge.com/news/

Übersetzung: Patrizia

Gerade letzte Woche hat Yiannakis Omirou, Präsident des zypriotischen Abgeordnetenhauses, die Nation aufgerufen zu akzeptieren, daß es „Zeit sei, Verantwortung zu übernehmen“, während sie auf eine Endlösung zustrebten; und wiederum heute, wie Zyperns Famagusta berichtet, glaubt er, daß die von der „Troika aufgezwungene“ Verantwortung,Zypern in eine Kolonie schlimmster Art verwandeln wird“. Seine „isländische“ Lösung heißt, „die Troika und den EMS hinter sich zu lassen“, um  „die nationale Unabhängigkeit, nationale Souveränität, moralische Integrität und wirtschaftliche Unabhängigkeit“ sicherzustellen. Er mag irgendwie Recht haben. Wenn man die nachstehende Graphik anschaut des Troika-Paradebeispiels Griechenland; verglichen mit Island laufen die Dinge nicht so gut. Wie Omirou unheilvoll feststellt, „wenn wir an die Troika und das Memorandum gebunden bleiben, ist Zyperns Schicksal bereits besiegelt, und da wird es keine Zukunft geben.

unemployment_Greece_Iceland

Via Famagusta Gazette,

Es gibt keine andere Alternative, als Zypern aus den Fesseln der Troika und des Memorandums zu befreien, sagte Parlamentspräsident Yiannakis Omirou.

Omirou äußerte außerdem seine Überzeugung, daß kein Generalstaatsanwalt davon träume, nicht die Untersuchungsergebnisse eines unabhängigen Komitees zu verfolgen mit dem Ziel aufzuschlüsseln, wer dafür verantwortlich sei, den Wirtschafts- und Bankensektor dieses Landes an den Rand eines Zusammenbruchs gebracht zu haben.

Omirou sprach über die Forderungen der Troika, die ihm zufolge sich vervielfachen werden und Zypern in eine Kolonie der schlimmsten Art verwandeln wird, und warnte „Ich würde gerne den zypriotischen Menschen mitteilen,, daß es keinen anderen Weg gibt, es gibt keine Alternative außer der Befreiung (des Landes) von den Fesseln der Troika und des Memorandums“.

Er erwähnte, daß sicherlich „dieser Weg Opfer verlange“, und fügte hinzu, daß „indem wir die Troika und den EMS hinter uns lassen, wir unsere nationale Unabhängigkeit sicherstellen, unsere nationale Souveränität, unsere moralische Integrität und unsere wirtschaftliche Unabhängigkeit“.

Wenn wir an die Troika und das Memorandum gebunden bleiben, ist Zyperns Schicksal bereits besiegelt, und da wird es keine Zukunft geben“, betonte er.

h/t Mark Grant



Kategorien:Banken bloßgestellt, Bankensystem, Regierungen bloßgestellt

Schlagwörter:

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: