EXCLUSIV: Savile-Ermittler werden noch mehr „hochkarätige“ Persönlichkeiten „innerhalb der nächsten Wochen“ verhaften

SAVILE2010pahttp://www.standard.co.uk/news/crime

13.3.2013

Martin Bentham

Übersetzung: Patrizia

Eine neue Welle von „sehr hochkarätigen“ Verhaftungen bekannter Persönlichkeiten ist geplant von den Kriminalbeamten, die den Jimmy Savile-Skandal und andere zurückliegende Mißbrauchsfälle untersuchen, hat nun einer der britischen Top-Staatsanwälte enthüllt.

Nazir Afzal, der CPS-Oberstaatsanwalt teilte mit, die Verhaftungen seien „binnen der nächsten Wochen“ geplant, und er wies darauf hin, daß eine „ansteigende“ Zahl von Kindesmißbrauchsfällen von der Polizei aufgedeckt wurde.

„Dies ist eine wachsende Industrie“, sagte Mr. Afzal. „Es wird über die nächsten Wochen noch mehr Verhaftungen geben. Einige davon betreffen sehr hochkarätige Persönlichkeiten“. Diese Festnahmen werden ein neues Zeichen setzen, daß die Serie von Verhaftungen älterer Prominenter seit dem Savile-Skandal sich fortsetzen wird.

Mr. Afzal, der auf die Anklage von sexuellem Kindesmißbrauch spezialisiert ist, wies darauf hin, daß diejenigen, die verhaftet würden, nicht direkt mit Savile in Verbindung stünden, sie aber aufgrund von Polizeiermittlungen  neben „anderen“ in Verdacht stünden, ähnliche Straftaten begangen zu haben.

Er fügte hinzu: „Dies sind Persönlichkeiten, deren Namen herausgekommen sind aufgrund des Aufsehens, das die Kindesmißbrauchsfälle in den letzten Monaten erregt hat. Darunter sind Menschen, an denen die Öffentlichkeit interessiert sein wird.“

Mr. Afzal nahm hierzu Stellung, nachdem er an einer Konferenz über die Problembewältigung von Kindesmißbrauch teilgenommen hat, organisiert von einer Expertenkommission für Strategieaustausch (Policy Exchange think tank) in London.

Das Interesse wird hauptsächlich darauf gerichtet sein, warum die Polizei scheiterte, junge Mädchen vor Angriffen von Savile und anderen gefährlichen Persönlichkeiten in den letzten Jahrzehnten zu schützen. Anlaß war die Veröffentlichung eines kritischen Berichts von HM Inspectorate of Constabulary diese Woche, welcher darauf hinwies, daß Polizeibeamte wiederholt gescheitert sind, auf Beweise von Saviles kriminellen Machenschaften in über nahezu 60 Jahren zu reagieren.

Kriminalhauptkommissar Keith Niven, Chef des Scotland Yard Führungsstabes für Kindesmißbrauchsfälle (head of Scotland Yard’s child abuse command), berichtete auf der Tagung der Expertenkommission, daß noch mehr Täter nun vor Gericht gebracht würden, und die Zahl der Fälle, die bei der Met (Londoner Polizei) angezeigt wurden seitdem der Savile-Skandal bekannt wurde, in hohem Maße angestiegen sei.

Er äußerte sich positiv über den Verlauf und fügte hinzu: „Es wird mehr Anklagen von Individuen geben, die bisher noch nicht angeklagt wurden.“

Ein Scotland Yard-Bericht, der in Folge der Enthüllungen über Saviles Machenschaften veröffentlicht wurde, deckte auf, daß bei der Polizei rund 450 Anschuldigungen zu kriminellen Aktivitäten der früheren BBC-Berühmtheit eingegangen sind. Davon waren 214 eindeutige Verbrechen, einschließlich der 32 Fälle, die den Strafbestand der Vergewaltigung erfüllten.

In der Zwischenzeit sind 11 weitere unter Verdacht stehende Straftäter verhaftet bzw. befragt worden im Rahmen der Operation Yewtree, einer Sonderkommission der Londoner Polizei, die zum Zwecke der Ermittlungen zu Savile-Straftaten nebst Mitschuldiger sowie weiterer zurückliegender Straftaten hinsichtlich sexuellen Mißbrauchs eingerichtet wurde.

Unter den Verhafteten sind der PR-Berater Max Clifford, der Comedian Freddie Starr, DJ Dave Lee Travis und der frühere Fernsehproduzent Wilfred De’Ath, die jeweils eine Täterschaft leugnen. Gary Glitter, 69, dessen richtiger Name Paul Gadd ist, wurde ebenfalls verhaftet.

Im Zuge weiterer Entwicklungen wurde heute Dave Lee Travis erneut verhaftet aufgrund neuer Vorwürfe von sexuellem Mißbrauch.  re-arrested in connection with new allegations of sex abuse.

Savile starb 2011 im Alter von 84 Jahren, aber das Ausmaß seiner Schuld wurde erst im letzten Jahr kurz nach einer ITV-Dokumentation bekannt. Daraufhin erschienene Meldungen hatten zur Folge, daß sich Dutzende von Opfer meldeten.



Kategorien:Banken bloßgestellt, News

Schlagwörter:

1 reply

  1. Hallo,

    so muss es jetzt eigentlich überall auf dieser Welt durchgeführt werden.
    Denn nur Bescheid zu wissen, reicht nicht aus.

    LG

    heimatverloren

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: