Wo ist das Geld?

indexam 25.02.2013 auf http://removingtheshackles.blogspot.ca
Übersetzung: WSE

Das Nachfolgende wurde mir heute Morgen von einem Freund gemailt. Leider gab es keinen Link zum Original-Artikel oder ein Datum. Wenn irgendjemand diese Informationen hat, lasst es mich wissen, damit ich sie diesem Artikel beifügen kann.

Es ist einfach eine Erinnerung daran, wie unglaublich korrupt das Bankensystem wirklich ist. Nicht, dass ihr Leute diese Erinnerung bräuchtet… aber ich dachte, dies ist vielleicht ein großes Puzzlestück für jene Leute, die die Korruption und die illegale Natur des Hypothekensystems der Banken immer noch nicht verstehen.

Wo ist das Geld?

Diese Frage enthüllt die dumme Welt, in der wir leben, und wie mangelhaft wir informiert werden. Dieses Informiert-Werden ist das Kernproblem, und dass wir alle so einfältig sind, nicht selber zu denken. Den Medien oder den Regierungsangehörigen zu vertrauen erhält nun eine völlig neue Bedeutung.

Es gibt in Amerika schätzungsweise 70.000.000 Eigenheime.

Sagen wir, die gesamte durchschnittliche Zahlung dafür wären 2.000 USD pro Monat, pro Haus und pro Hypothek mal 70 Millionen Häusern.

Als monatliche Gesamtsumme ergeben sich 140 Milliarden USD pro Monat, Cash Flow.

Daraus werden 1,68 Billionen pro Jahr

Die durchschnittliche Hypothekendauer wird in den Amortisationsplänen mit 20 Jahren angesetzt.

20 Jahre x 1,68 Billionen = 33,6 Billionen USD

Ich wiederhole: 33,6 Billionen USD.

Und wir haben den Banken aus der Patsche geholfen?

Lasst uns nun einen Blick auf die andere Seite tun.

Woher kamen diese 33,6 Billionen USD, welche die angeblichen Darlehen an die Hauseigentümer Amerikas sichern?

Gute Frage, nicht wahr?

Werden diese 33,6 Billionen USD verdient und von den Leuten im Geldsystem platziert, oder werden sie von den Banken geschaffen?

Die ganzen 33,6 Billionen USD werden durch unsere Häuser repräsentiert, ein wirklich realer, handfester Vermögenswert, und wir – die Amerikaner – besitzen diesen!

Nicht kodifiziert im Gesetz oder in der Maxime eines Gesetzes, nur eine moderne Legende.

Neu formuliert: In einem Eigentumsstreit (ob real oder persönlich) ist in Ermangelung von klarer und triftiger Bekundung oder Dokumentation des Gegenteils jene Person der rechtmäßige Eigentümer, welche tatsächlich in Besitz des Eigentums ist. (siehe Wikipedia)

Und sogar noch besser ist Folgendes: Die Rechtstitel sind auf unseren Namen ausgestellt und in den öffentlich zugänglichen Registern sowie mittels Gebühr als Eigentum auf unseren Namen eingetragen.

Das Bankensystem ist nichts weiter als ein Managementsystem für unsere Arbeitskraft. Unsere ganze Arbeitskraft sichert das Privatgeld, welches von der Federal Reserve als Bankdarlehen ausgegeben wird.

Mal angenommen, wir – der angebliche Schuldner – haben der Bank einen Schuldschein übergeben. Ein einfacher Austausch, ein vollständiger, ausgeführter Vertrag, bezahlt und ausgeführt kraft Gesetzes. An diesem Punkt habt ihr einen gültigen Vertrag unter Einbeziehung und Austausch von wertvollem Besitz.

Der angebliche Darlehensgeber, die Bank, und ihr Vertrag enthalten zwei Teile – den Schuldschein und den Treuhandvertrag. Diese stellen eine einzige Vertragseinheit dar.

Der Treuhandvertrag referenziert das erhaltene Darlehen und seinen Schein (note), als eine Einheit.

Wenn die Bank ihre eigene Vertragsposition separiert, indem sie den Schein (note) vom Treuhandvertrag trennt, zerstört sie ihren eigenen Vertrag.

So Carpenter gegen Longan, 83 US 271 Controls:

Es gibt keine aufrechtzuerhaltende Position für die Bank oder jene, an die sie Teile ihres Vertrags verkauft hat, wie z.B. Security-Investoren, mit der sie einen Anspruch erheben können, da es nach dem Splitting [von Schein und Treuhandvertrag] keinen gültigen Vertrag mehr gibt.

Die Bank verkauft dann eine Sicherheit, den wertvollen Besitz, den wir der Bank gegeben haben – der Schuldschein wird im offenen Markt verkauft. Zur Erinnerung: Das Gesetz besagt, dass jeder Schein mit einem Ablaufdatum über 9 Monaten ein Sicherheitsinstrument ist.

70% dieser Sicherheiten/Wertpapiere werden durch Fannie Mae, Freddie Mac oder FHA (von der Regierung geförderte Unternehmen [RgU]) garantiert oder abgesichert.

Diese RgUs stehen nun unter Konkursverwaltung, zahlungsunfähig, unter Federal Housing Finance Agency, einem angeblichen Erhalter durch Bail-Out [Rettung auf dem Wege einer Entschuldung durch Dritte].

Als die Bank den Schuldschein gebündelt in einem Sicherheitspaket [auf dem Markt] verkauft hat, wurde sie dafür bezahlt.

Die Fragen an alle amerikanischen Hausbesitzer sind folgende:

„Erhält die Bank die Rückzahlung zu dem Zeitpunkt, an dem sie die Zahlung für die Sicherheit erhält?“

„Und, kann die Bank Sicherheiten verkaufen, die keinen Wert besitzen?“

Interessant, dass dieser lästige Schuldschein für die Security-Investoren von Wert ist, aber nicht für die Bank nach der Transaktion… WIE IST DAS MÖGLICH??

Die wirkliche interessierte Partei ist jene, die im Besitz der Sicherheit ist, denn sie ist die einzige Partei, die einen Anspruch auf unsere Häuser erheben könnte. Warum?

Weil sie mit uns die einzige ist, die aus der Transaktion einen Wert [zu ziehen glaubt].

Die Banken ziehen aus der Transaktion keinen Wert, sie sind einfach ein Übermittlungsmedium für eine Transaktion.

Zur Erinnerung: Unter dem US Sicherheitsgesetz 1933/34/35 mussten der Herausgeber eines Werts, du, sowie der Emittent des Scheins und des Treuhandvertrages informiert werden, dass die herausgegebenen Instrumente als Sicherheiten genützt werden. Wo keine Benachrichtigung, da später kein Wert!

Es wäre so, als würden der Schein und der Treuhandvertrag nach dem Splitten und durch die Verletzung der Sicherheiten zu einem beweglichen Eigentum werden.

Eine Aufforderung zur Rückzahlung provoziert daher Frage: “Wo ist das Geld?”

Angenommen, die Statements entsprächen der Wahrheit, und ich finde keinen Beweis dafür, dass sie es nicht tun, dann geht die Bank gerichtlich gegen den Hausbesitzer wegen Zahlungen für 20+ Jahre vor.

Aber wartet! Es kommt noch besser.

Der Wohnimmobilienmarkt macht in Amerika offensichtlich nur 25% des gesamten Eigentumswerts aus. Die restlichen 75% sind gebunden durch kommerzielles Eigentum, Landwirtschafts- und Rohstoff-Eigentum.

Selbst nur mit Kenntnissen der Grundschul-Mathematik und Multiplikation versteht man, dass sich beim Einsatz derselben Rate von 2.000 USD pro Monat für dieses gesamte Eigentum ein Wert von über 100 Billionen USD ergibt.

Es ergeben sich 130 – 140 Billionen USD in Vermögenswerten.

Wo ist dieses Geld???

Es wird nicht durch unser Eigentum abgesichert, in dessen Besitz wir sind und für das wir einen Rechtstitel haben.

Wenn die Banken nicht erklären können, woher die Billionen von Dollars gekommen sind, für ein angebliches Darlehen, Fonds wie Konteninhaber- oder Investorenfonds, und die Geschichte dieser Fonds sowie die tatsächliche Eigentümerschaft nicht darlegen können, gestützt durch ein Überweisungsdokument, welches die Herausgabe ihres Immobilieneigentums belegt, die Billionen oder was auch immer – dann haben die Banken kein Recht auf unsere Immobilien.

Erschüttert die Einfachheit dieser Zusammenhänge die Leser ebenso???

Lasst uns diese Dummheiten beenden!

Ein Beispiel, ich bin dein Schuldner und schulde dir eine Million Dollars (FRNs):

– Wenn ich sage, ich zahle sie dir zurück in 1 Million Sekunden; 1 Million Sekunden entsprechen ca. 12 Tagen.

– Wenn ich sage, ich zahle sie dir zurück in 1 Milliarde Sekunden; 1 Milliarde Sekunden entsprechen ca. 32 Jahren.

– Wenn ich sage, ich zahle sie dir zurück in 1 Billion Sekunden; 1 Billion Sekunden entsprechen ca. 32.000 Jahren.

Dies ist nun – gemäß Bankern, Politikern und Richtern – 130-140 x 32.000 Jahre – also wie viele Jahre sind das?

WIRKLICH DUMM, NICHT WAHR, WENN DIE GANZ SIMPLEN TATSACHEN UND DIE WAHRHEIT AUSGESPROCHEN WERDEN!!!

Die Allegorie der Sekunden dient dazu, euch einen Eindruck davon zu vermitteln, was eine BILLION ist. Versucht mal http://www.pagetutor.com/trillion/index.html

zur Veranschaulichung. Vorsicht, ihr könntet schockiert sein!

Zwangsvollstreckung durch eine Bank, Treuhänder oder Anwalt oder die Beauftragung dazu ist ein Übergriff auf den Rechtstitel und eine Verletzung des ausgeführten Vertrags.

Sieht für mich aus wie offensichtlicher Diebstahl und Friedensbruch.

So enthüllen einfache, auf den Punkt gebrachte und direkte Fragen die Wahrheit.

Erstens Prinzipien, zweitens Fakten, drittens das Gesetz, und das Stellen der einfachen Frage: „Wo ist das Geld?“

Die Wahrheit ist manchmal seltsamer als die Fiktionen, in denen wir leben.

Fourth_of_July_fireworks_behind_the_Washington_Monument,_1986

Feuerwerk am Washington Monument anlässlich des Independence Days 1986

Von einem prüfenden Kollegen:

Der folgende Vorschlag sollte zur Diskussion weitergeleitet werden, damit wir gemeinsam entscheiden können, was wir damit machen wollen.

Hier ist also die Frage, die wir uns alle selber stellen sollten:

„Wollen wir das Schulden-Sklaven-System in ein monetäres System umwandeln – ein „Geld-System“ – und uns aus dem Schulden-Sklaven-System befreien?“

Auf folgende Weise kann dies innerhalb von Tagen erreicht werden.

Am 4. Juli 2013 stoppen alle ihre Hypotheken-Zahlungen (für Wohnen und kommerzielle Zwecke), Kreditkartenschulden sowie alle ungesicherten Darlehen. Es funktioniert, wenn ein großer Teil der Menschen und Unternehmen zustimmt, dies zu tun.

Schickt dies bis zum 4. Juli raus all alle, die ihr kennt, um uns vom Schulden-Sklaven-System zu befreien.

Wir, die Menschen, haben alle Macht, wenn wir uns entscheiden sie zu nützen.



Kategorien:Bankensystem, Hinter den Kulissen der Macht, Removing the Shackles

Schlagwörter: , ,

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: