Wie ein Gerichtstermin und Urteil abgewendet wurde!

imagesIch habe mich die Tage mit Jens, einem sehr aktiven Networker unterhalten. Dabei wurde mir klar, wie weit wir im Vergleich mit den Angelsachsen bezüglich des Themas Rechtstaat, Regierungsunternehmen BRD GmbH, Personenstandserklärung = Courtesy Notice sind. Das was wir aus dem anglosächsischen Raum vernehmen und als bahnbrechende Informationen ansehen, hatte sich im deutschen Sprachgebiet, speziell BRD, seit Jahren etabliert und es gibt viele Bewegungen dem Unrecht Einhalt zu gebieten. Aufgeweckte, interessierte Menschen geben sich nicht mehr zufrieden mit der s.g. „Obrigkeit“. Sie sind standfest und tun DAS was Heather Ann Tucci-Jarraf bei Gerichtsverhandlungen von ihren Kontrahenten verlangt hatte. Sich zu erklären, zu BEWEISEN, dass sie legitimiert sind die Macht auszuüben, die sie vorgeben inne zu haben.

Der Boden ist in Deutschland sehr gut vorbereitet worden. Was fehlt ist die Weitergabe dieser Informationen. Wir können nicht erwarten, dass wir diese Informationen in Medien zu Gesicht bekommen. Auch nicht von den etablierten Parteien! WARUM NICHT?
Welches Unternehmen wird sich selbst in die Nässeln setzen?
Welches Unternehmen wird am eigenen Ast sägen?
Nein, von da können wir nicht erwarten, dass wir die WAHRHEIT erfahren.

Auch wenn diese gelegentlich von Politikern als Beiwerk eingeflochten wird. Ob es Jürgen Trittin, Sigmar Gabriel, oder Wolfgang Schäuble sind, sie alle wissen, dass sie für ein Unternehmen tätig sind waren, dem sie Rechenschaftspflichtig sind waren. Gewinne in Form von Steuern = Finanzierung/Refinanzierung der vom System nie zu tilgbaren Schulden müssen her. Sie sprechen es auch offen aus. Politiker tun es nur, wie Andreas Clauss in seinem Vortrag es so treffend sagte: „um sich später vor der Rechenschaft zu drücken und dann sagen zu können, wir haben die ganze Zeit gesagt, dass wir für ein Unternehmen tätig sind“, was im allgemeinen Gelächter untergegangen ist. Es ist die Trickkiste der Hexenmeister. Doch sie sind entlarvt und vorgeführt. Es liegt an uns zu SEIN (BE´ing) und zu TUN (DO´ing).

Freundlich aber bestimmend zu sagen. ERKLÄRE DICH. Wer Bist DU? Wie kommst Du dazu Macht über mich auszuüben. Welche BERECHTIGUNG hast du überhaupt? Hast Du eigentlich gewusst, dass das Unternehmen Bundesrepublik GmbH am 25.Dezember 2012 Vollstreckt wurde? BRD GmbH als Unternehmen unterliegt den  Gesetzen des UCC. Sie wurde mit allen anderen Unternehmensstaaten aufgefordert, den eingereichten One Publick Trust Dokumenten zu widersprechen und sie zu wiederlegen! Das haben sie nicht getan.

„Stillhalten in angesichts des Bösen ist in sich böse; Gott wird uns nicht unschuldig halten. Nicht zu sprechen ist Sprechen. Nicht zu handelnd ist Handeln.“ Dietrich Bonhoeffer.

Warum sollten sie dann anders behandelt werden als derjenige, der zwangsgeräumt wird, weil er nicht wiederlegt und widersprochen hat?

Stellen wir uns der Realität und klären unsere Mitglieder der Gesellschaft auf, dass sie ein Unrecht begehen, wenn sie vorgeben Beamte des Staates zu sein, wenn sie vorgeben vom Volk gewählt worden zu sein, wenn sie vorgeben im Sinne ALLER zu handeln. Sie sollen Sich ERKLÄREN. Das ist alles. Sie sollen Farbe bekennen auf welcher Seite sie stehen. Dazu haben wir das Recht.

Der Souverän ist das VOLK! Und die gewählten Volksvertreter haben nach dem WILLEN des VOLKES zum Wohler ALLER zu handeln und sich vor ihm zu verantworten. Doch wie wir wissen, sie sind NICHT VOM VOLK GEWÄHLT. Es war eine Betriebsversammlung bei die Manager gewählt wurden, die eine Politik betrieben haben, die der „Belegschaft“ nicht bekannt war. Also hier sind wir gefragt. Wir können unsere CVAC ausrufen und unser Leben nach Unseren Vorstellungen aufbauen. Und…wir werden unsere Vertreter wählen. Jene die BEDINGUNGSLOS unserer ALLER Interessen vertreten.

Und hier ein Bericht wie auf freundliche Weise ein Gerichtstermin ausgesetzt und anschließend eingestellt wurde. Nachdem die Richter vorm Staat nicht geschützt werden haften sie PERSÖNLICH!

Das tut auch JEDER der behauptet ein „Beamter“ zu sein.

Viel Spaß beim Lesen und eins und eins zusammenzählen.

_____________________________________________

Wie ein Gerichtstermin und Urteil abgewendet wurde!

„Ich war über die Vereinigung XYZ zu einem Gerichtstermin als Prozessbeobachter eingeladen worden. Ich habe zugesagt vor Ort Prozessbeobachter zu sein. 3 Tage vor dem Termin wurde schriftliche ein Abladung an den Beschuldigten geschickt. Grund der Abladung: Dienstliche Gründe.

Hintergrund. Dem Richter ist mitgeteilt worden (wie auch immer) das ca. 10-12 Prozessbeobachter vor Ort sind welche

  • als Zeugen dienen gegenüber dem Richter falls dieser sich nicht Legitimiert

einen entsprechenden Antrag an den Richter findet man unter http://www.2deutschesreich.org/index.php/formulare-textbausteine

  • Die Prozessbeobachter sollten den Richter zwecks Identifikation, Gesichtserkennung filmen falls dieser sich nicht ausweisen kann oder will
  • Die Prozessbeobachter sollten als Zeugen schriftlich bestätigen siehe die Prozessbeobachter Dokumentation

Prozessbeobachtger-Dokumentation im Amtsgericht (Schriftstück)

nach Vorladung wegen ZPO oder OWiG – nach vorheriger schriftlicher Zurückweisung wg. Nichtigkeit und Befangenheitsantrag
Max Mustermann verzichtet nicht auf seine Menschenrechte nach BGB §1 als natürlicher Mensch
…………..
Frage an den Richter-in: Sind Sie ein legitimierter Richter-in mit abgelegtem Eid? Auf welchen Staat haben Sie Ihren Eid abgelegt? Sind Sie ein rechtmäßiger Richter nach Deutschem Recht? Betrachten Sie mich als Mensch oder Sache? Haben Sie einen Gerichtsverteilungsplan? Sollten Sie die Antwort verweigern so wird das hiermit Protokolliert.
Die unten aufgeführten Zeugen als Prozessbeobachter bestätigen mit ihrer Unterschrift, das Sie die Fragen nicht oder fasch beantwortet haben. Die Prozessbeobachter bestätigen das Sie ohne Legitimation und Beantwortung der Fragen kein Richter nach Staatsrecht sind.
Die Fragestellung, ob die/der behauptete Richter-in heute den vom Vorgeladenen angeforderten Nachweis nach Deutschem Recht und Völkerrecht schuldig geblieben, dass er/sie auch der rechtmäßige Richter-in sei, und dass sie deutlich vernommen haben, dass die Frage, ob der vorgeladene Menschenrechtsaktivist Max Mustermann als Mensch oder Person behandelt würde, nicht im Sinne der Fragestellung beantwortet wurde, nämlich, dass er auch als Mensch mit unverhandelbaren Menschenrechten und nicht als Person und damit Sache (im privaten und profanen Handelsrecht oder Sachenrecht) behandelt werde.

Mit der Unterschrift bezeugen sie, die Zeugen, Max Mustermann als Menschen erkannt zu haben.
Max Mustermann
– Zeugen
– 1,2,3,4,5 Name, Vorname Max2 Muste mit Unterschrift zur Zeugen-Dokumentation
Der Richter wurde irgendwie informiert das der Gerichtstermin über das Internet bekannt gemacht wurde und hat den Termin abgesagt. Die Abladung liegt mir vor.
Gleiches ist in Karlsruhe passiert. Dort wurde aber der Termin erst abgesagt nachdem die Prozessbeobachter schon vor Ort waren. Diese sind dann kurzerhand in einen anderen Termin gegangen, den Sie nicht kannten und konnten in diesem Gerichtstermin einen Kindesentzug stoppen. Den Eltern muss es wohl wie ein himmlischer Segen vorgekommen sein.
Fazit: Die Richter haben Angst das Prozessbeobachter Ihre Straftaten aufnehmen und dokumentieren.
Diese Tatsache können wir als einen Lösung ansehen um flächendeckend Abladungen von Gerichtsterminen zu erwirken.
Das ZDS oder DHPW oder die diversen Vereine von Reichsbürgern ist flächendeckend vertreten und es gibt da sicherlich freiwillige Prozessbeobachter. Auch ich biete mich an.

Es gibt auch noch viele andere „Gruppierungen“ welche ihre eigenen Prozessbeobachter innerhalb dieser finden. Falls sich diese Art der Beweisführung breitflächig durchsetzt, so wird das eine Lawine.
Vorgehensweise: Jemand hat einen Gerichtstermin. Wenn er diesen Termin nicht wahr nehmen möchte so muss er dafür sorgen das er vom Gericht abgesagt wird. Und das geht indem man 10 Tage vor dem Termin dem Gericht und Richter-in folgende Information zukommen läßt

  • ich komme mit Prozessbeobachtern
  • ich verlange vor Ort Ihre Legitimation, Ausweis und ggf. Eid gemäß Textbaustein vor Zeugen (den Textbaustein siehe oben Anhang ausdrucken und hin faxen-oder per e-mail)
  • ich maile an die Poststelle des AG das ich den Termin im Internet verteilt habe
  • ich stelle ggf. in die e-mail Kopie ca. 30 e-mail Adressen von möglichen Prozessbeobachtern dem Richter-in zu.
  • Ich stelle den Prozessbeobachtern frei, selber eine e-mail an die Poststelle@amtsgericht-mustermann zu senden und erklären das sie als Prozessbeobachter in „Sache x gegen y“ kommen. Wenn viele das machen, dann ist der Termin abgesagt, so wahr ich ein Mensch bin.
  • sollten Sie, Richter-in den Termin zu spät absagen und wir schon vor Ort sind so werden wir an dem nächsten x-beliebigen Gerichtstermin teilnehmen und diesen Richter als Straftäter gegen Ihre eigenen Gesetzt vorführen.

Ähnliches Vorgehen natürlich auch bei Zwangsversteigerungen und Betreuungsverfahren.“

Danke an Zeitzeuge

Weitere Informationen zu diesen Themen findest Du hier:

http://www.natuerlicheperson.de/

http://www.novertis.com/downloads

http://dachreformationstart.wordpress.com/category/sehenswert/



Kategorien:"Beamten" Aufklärung

Schlagwörter:

19 replies

  1. wir suchen Prozessbeobachter für den Raum KA- PF hier geht es um Umweltdelikte -Landesbaurechte verstoß gegen LPO Baden-Württemberg -Strafrecht Polizei und Staatsanwaltschaft weigert sich Strafanzeigen zu bearbeiten , sowie Petition 15 / 06042 auf Grund der Petition und schriftlichen Beweisen wurden der Innenminister Reinhold Gall und Justizminister Rainer Stückelberger aus dem Amt genommen .
    Beihilfe zur mehrfacher Steuerhinterziehung , mehrfacher Prozessbetrug -Rechtsbeugung usw.
    Das Landbaden-Württemberg weigert sich strafrechtlich tätig zu werden .
    Richterin erscheint zur Klage nicht beim Amtsgericht Pforzheim , als morgen 6.30 Uhr 4 Umschläge mit Beweisen und ca. 500 Lichtbilder -USB-Stick eingeworfen wurden .
    Jetzt plötzlich wäre bemerkt worden , Abgabefrist wäre versäumt worden .
    Ladung Gericht war nicht unterschreiben von einem Richter-in .
    Beklagt war zum Gerichtstermin geladen , Zeugen-Beklagte -Leiter des Verwaltungsgericht Karlsruhe und mehre Polizeibeamte und Behörden-Leiterin der Staatsanwaltschaft Pforzheim sind nicht erschienen .
    2 fache Urkundenfälschung sind belegt und wurden in Klagen verwendet + Steuerhinterziehung .und Schwarzarbeit .
    Richter-Staatsanwaltschaft und Behörden schützen sich gegen seitig und führen Klagen ohne rechtlich und sachlich Zuständig zu sein und ohne Nachweise von einem Notar wer überhaupt Erbberechtigt ist .
    Aus Landpachtvertrag wird Mietvertrag gemacht = Rechtsbeugung § 331 Beweise und Zeugenaussagen schriftlich werden unterschlagen .
    Rate jedem alles mit Zeugen zu machen und alles schriftlich aufzunehmen .
    Wir suchen jetzt noch Prozessbeobachter und stelle mich auch zu Verfügung .

  2. Der Hexenprozeß von Meißen am 15.12.2015
    Es war die übliche Vorgeschichte: Behördliche Schreiben mit dem inzwischen zur Normalität gewordenem Satz: „Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig“.

    Der kleine Bürger, der ganz genau weiß, daß dieser Satz entgegen den BRD-Gesetzen steht und der auch ganz genau weiß, daß die Behörden, Gerichte und sonstige Institutionen zumindest oberhalb des kleinen Sachbearbeiters sehr genau wissen, warum sie entgegen der BRD-Gesetze keine Unterschrift mehr leisten, nämlich weil sie keine Haftung für das eingehen möchten, was sie da dem kleinen Bürger zukommen lassen, wehrt sich dagegen und weist auf die Unterschriftpflicht hin, die in allen BRD-Gesetzen drin steht.

    Die Behörde etc. ignoriert den Hinweis, schickt eine Mahnung nach der anderen, sie reagiert auch nicht auf Gesetzes-Hinweise, weil der kleine Sachbearbeiter entsprechende Arbeitsanweisungen erhält, daß er das geflissentlich zu ignorieren hat und das, was ihm von den Vorgesetzten dazu gesagt wird, hat er nicht zu beanstanden, denn er will schließlich am Monatsende sein schönes Gehalt von der Firma bekommen, womit er seine Familie ernährt und klein Häuschen abbezahlt.

    Irgendwann kommt der Gerichtsvollzieher, wenn es sein muß, mit Polizeiunterstützung. Der kleine Bürger sagt wieder aus, daß er kein rechtskräftiges Schreiben erhalten hat, weil die jeweilige Unterschrift des Willensbekundenden auf diesen Schreiben fehlt. Das interessiert weder den Gerichtsvollzieher, noch die Polizei, denn die wollen schließlich auch nur ihr Geld verdienen. Sie haben einen Auftrag, nämlich die Forderung einzutreiben und das tun sie, und wenn es sein muß, mit Gewalt.

    Diese Masche funktioniert so seit Jahr und Tag, das BRD-System schert sich einen Dreck um Recht und Gesetz, es will Geld verdienen und das will es vom kleinen Bürger, der inzwischen zum Zahlsklaven degradiert wurde. Die vielen kleinen Bürger, denen diese Art und Weise schon lange gegen ihr Rechtsemfinden geht, spielen das aber nicht mehr so gerne mit.
    Einige von ihnen machten Nägel mit Köpfen und gründeten eine Bürgerwehr, mit dem Zweck, daß die Geldforderer ihre Schreiben wieder mitnehmen und die Unterschriften einholen, die nun mal zwingend erforderlich sind. Oder wer bekommt als kleiner Bürger etwas, ohne seine Unterschrift?
    Keiner!

    Nur die Behörden interessiert das nicht, diese maßen sich an, die Gesetze ignorieren zu dürfen. Und weil das so schön funktioniert, wird der kleine Querulant ignoriert, das, was er schreibt, wird maximal negiert, als nächste Stufe kommt die Nazikeule, da wird er in die rechte Ecke gesteckt.

    So war es auch nicht verwunderlich, daß die Bürgerwehr, die sich DPHW nannte, postwendend in diese Ecke verfrachtet wurde, die Medien wurden aufgehetzt, genau dies unter die Massen zu bringen und die große Masse glaubt diesen Medienschmarren auch immer noch, leider!

    Das DPHW als kriminelle Vereinigung zu bezichtigen, ging schief. Die Verfahren wurden eingestellt. Jetzt kam Stufe II, denn die Brisanz von nicht unterschriebenen Forderungen war zu hoch, um im Sande verlaufen zu dürfen. Das mußte ein Erfolg werden, denn nichts würde dem System so gegen den Strich gehen, wie eine einige Masse, die sich gegen diese Forderungen wehrt, auf ihre Rechte pocht und die Forderungen nicht mehr bezahlt. Zu groß war die Systemangst, mit der Wahrheit herauszurücken, die man scheut, wie der Teufel das Weihwasser.

    Das Kartenhaus würde unweigerlich sofort zusammenbrechen. Und wenn man so in der Zwickmühle ist, bleibt nichts anderes übrig, als ein Szenario zu erfinden und darauf zu pochen, daß es genau so war, wie es das System gerne gesehen hätte, in der Hoffnung, daß man in gehabter Manier den kleinen Mann auch weiterhin schikanieren und gut an ihm verdienen kann.

    Der Gerichtsvollzieher, der einstmals auf genau diese Mängel hingewiesen wurde, mit der Maßgabe, den Mangel abzustellen und mit rechtskräftigen Unterschriften etc. wiederzukommen, war das gefundene Fressen für das System.

    Der Hexenprozeß von Meißen wurde schnell noch als reine Firmenveranstaltung deklariert. Nur Personen mit einem Personalausweis durften in das Gericht, um die BRD-Show verfolgen zu können. Nicht einmal der Reisepaß, als amtliches BRD-Dokument, wurde zum Zutritt erlaubt.

    Selbst einige Beschuldigten, die über einen BRD-Reisepaß inklusive Meldebestätigung verfügten, wurden nicht in das Gebäude gelassen, denn diese hatten eine sehr rechtskundige rechtliche Vertretung gewählt, die Akteneinsicht bekam und genau diese Schwachstellen beweisen konnte und das konnte das System ja nun gar nicht gebrauchen.

    Die Medien wollten gefüttert werden, also wurde eine Anklage fern ab jeglicher Realität erfunden und die Wahrheit wäre da wohl fehl am Platz gewesen. Schon gar nicht durfte jemand erfahren, daß der Geschäftsverteilungsplan des Amtsgerichtes Meißen alles andere als den Gesetzen der BRD entsprechend aufgestellt war und somit weder ein legales Gericht, noch ein gesetzlicher Richter gemäß Grundgesetz für die Bundesrepublik vorhanden ist.

    Und so wurde die frei gewählte, rechtliche Vertretung der Beschuldigten gar nicht zum Prozeß geladen, die Beschuldigten teilweise gar nicht hineingelassen. Man wollte unter sich bleiben, und der Einzige, der durch die Kontrollen kam, wurde den „Wölfen“ zum Fraß vorgeworfen. Er wurde regelrecht „geschlachtet“. Man hatte sein Opfer gefunden, die Hetzmedien hatten ihre Schlagzeile, Auflage erfüllt, Ziel erreicht.

    Die Medien überschlagen sich regelrecht, die Urteilsergebnisse werden immer skurriler. Und wer den ganzen Tag die Systemmedien konsumiert, glaubt irgendwann, daß dort ganz böse Menschen vor Gericht standen. Wen interessiert es schon, daß die Beschuldigten nur die Einhaltung von Recht und Gesetz gefordert hatten. Es interessiert doch auch nur die Wenigsten, daß der Gerichtsvollzieher seit August 2012 kein Beamter mehr ist, weil es per Gesetz von der BRD-Regierung so beschlossen wurde und diese Regierung somit dem Gerichtsvollzieher jegliche rechtliche Grundlage auf der Basis von staatlich-hoheitlichem Handeln untersagt wurde, was nun mal in einem Rechtsstaat Grundvoraussetzung ist, daß er überhaupt irgendetwas fordern kann.

    All das durfte beim Hexenprozeß von Meißen nicht zur Sprache kommen, weil es nichts Schlimmeres für das am kleinen Bürger sehr gut verdienende System gibt, als daß genau diese Wahrheiten in der großen Masse ankommen und alle nur eines fordern: Rechtskräftige Unterschriften, so, wie es im Gesetz steht.

    Das Amtsgericht Meißen stellte die Beschuldigten kalt, unterband das rechtliche Gehör, das ihnen per Grundgesetz für die Bundesrepublik zusteht, sie wurden nicht, wie es im Gesetz steht, vor der Anklage vernommen, es wurde gleich mal angeklagt. Die Beschuldigten und ihre frei gewählte rechtliche Vertretung, die alles hätten klar stellen können, wurden nicht in den Gerichtssaal gelassen……. Jetzt werden die Beschuldigten medienwirksam per Haftbefehl gesucht. Erinnert das nicht an dunkelste Zeiten der Vergangenheit?

    Ein Rechtsstaat mit einer freiheitlich demokratischen Grundordnung sieht anders aus …..hier wurden erste Einblicke in eine Diktatur sichtbar gemacht.

    Wie lange noch läßt sich das Volk diese Machenschaften gefallen? Ist es der Volkszorn, vor dem das System so große Angst hat und nicht erkennt, daß es mit ihren eigenen Machenschaften genau diesen Volkszorn heraufbeschwört? Was hindert das System daran, die von ihrer Regierung geschaffenen Gesetze einzuhalten oder ihre eigene Legitimität einzufordern? Was muß noch alles passieren, damit der Weg in die richtige Richtung eingeschlagen wird?
    Und vor allem: Welche Abhängigkeiten bringen die Systemmedien dazu, sich seit Jahr und Tag für solcherlei Schmierentheater mißbrauchen zu lassen?

  3. Habe am 29. diesen Monats eine weitere Verhandlung – diesmal bei der Firma [LG] wg. angeblichem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte (eigentlich [OGV]) der sich nichts besseren belehren lassen wollte und paar Briefe von mir erhalten hat mit meinen AGBs. Erst war ein Termin beim [AG] wg. Bedrohnung *lacht*… war mit Zeugen da…alles dokumentiert, Schiedsrichterin abgelehnt, zuvor noch beim ICC und der Firma Polizei angezeigt… trotzdem war die [Richterin] bei der Veranstaltung dabei. Fakt: Die sind da nicht weiter gekommen. Und haben nunmehr eine weitere Anzeige bzw. Verhandlung angesetzt mit bereitgestelltem RA, den ich abgelehnt hatte. Beide… den RA und den [Richter] des [LG] habe ich auch schon angezeigt.

    Werde jetzt meine PSE, Willenserklärung und Geburtsbescheinigung als Anlage zu dieser Vorgehensweise beifügen.

    Oder hat wer mittlerweile bessere Erfahrungen bzw. Hinweise?

  4. Wie kann man Prozessbeobachtern werden. Ich bin interessiert, möchte anderen Menschen Helfen.

    • Hallo Torsten & alle anderen

      SCHAUPROZESS am 7.5.2015 in HANNOVER (AG Neustadt a.R.).
      wie Keith Thompson in Canada:

      Ich will dem Scheingericht (Handelsgericht, Richter/Staatsanwalt/Urkundsbeamte) als Treuhänder und Betrüger entlarven, mich nicht als „JURISTISCHE Person“ sondern als „Natürlicher Mensch“ zu erkennen geben, über Treuhand CQV erklären und Klage abweisen. Alles nach HGB/UCC

      In einfachem Deutsch für Laien !!! So daß es Kinder verstehen !!!

      Gesucht:
      – Prozessbeobachter
      – aktive die im Saal dabei sind als Prozessbeobachter/Zeugen
      – passive Leute die sich wenigstens anmelden wollen/können
      – Journalisten/Medienvertreter, die die Lügen satt haben !!!!
      – ex Juristen die nachweislich aus dem System raus sind !!!!
      – Betroffene von WILLKÜR jeglicher Art
      – Justizopfer !!!

      IDEAL WENN JEMAND MIR DEN RÜCKEN STÄRKT und mit FACHWISSEN eingreifen kann! Rechtler, Widerständler, jeder Mann zählt…..!!

      Danach werde ich den Fall deutschlandweit bekanntmachen, damit die Masse der Bevölkerung Druck machen kann! Bislang gibt es nur wenige solche Fälle.

      Es soll eine riesen Show werden – aber es liegt an EUCH ob Ihr dabei seid!
      Bitte verteilen und Kontakt aufnehmen (Facebook etc)!

      Infos:
      MarkyHannover@gmx.de

    • Das würde mich auch interessieren.
      Wo gibt es Aufgewachte im Raum Stuttgart/Ludwigsburg, die als Prozessbeobachter vor Gericht unterstützen könnten?

  5. Verbietet das noch geltende Besatzungsrecht nicht die Anwendung von Bundesrecht zumindest in Berlin?!

  6. Mir ist der Begriff „Gerichtsverteilungsplan“ suspekt.

    Kann es richtig „Geschäftsverteilungsplan“ heissen?

  7. leider ist das nicht überall so einfach.Es scheint von Gericht zu Gericht zu varieren.Wir hatten genau diesen Fall im April.Es wurden Beobachter angekündigt,es waren ca.15 Menschen vor Ort,diese ganze Farce wurde sogar auf Video aufgezeichnet und ins Netz gestellt.Eine angebliche Richterin (die sich mit ihrem Personalausweis legitimieren wollte) wurde bei kriminellen Handlungen gefilmt.Die haben das ganze OWIG aber durchgezogen bis zum Ende obwohl die Verhandlung nie eröffnet worden ist.
    Wir können diese Verbrechen nur immer wieder öffentlich machen,dann geben sie irgendwann auf.

  8. Laßt uns Prozessbeobachter-Gruppen bilden !
    Für jede Großstadt/Region!! Ich suche Leute für Rm HANNOVER / WUNSTORF / NEUSTADT AM RÜBENBERGE !! Wer kann dafür ein Web/Forum o.ä. bauen damit man sich eintragen kann und gegenseitig schnell informieren kann??
    MarkyHannover@gmx.de

    • ja, die idee hatte ich und viele andere bestimmt auch shconmal.
      ich denke aber, sobald sich da was etablieren und funktionieren würde, werden die verhandlungen aus irgendwelchen gründen nicht mehr öffentlich gemacht werden.

      • Problem: ÖFFENTLICHKEITSSPERRE , – sind versteckte Beweisaufnahmen nicht absolut zulässig, wenn in Verwendung als BEWEIS für eine Straftat ? (Eig.Recht am Bild entfällt) – ausserdem VERFÜHRE ich notorische Straftäter INSBESONDERE ZU EINER WIEDERHOLUNGSTAT, wenn ich sie glauben lasse , völlig unbeobachtet zu sein. d.H. Man muss ja seine Legitimationsanfrage nicht mal vorher Ankündigen, aber wenn der Richter just in dem Moment danach gefragt wird, muss er nunmal UNTER ENORMEM DRUCK entscheiden, welche Karte er spielt. Somit wird er im Irrglauben zwar Irritiert aber denkbar mit gewisser „Rest-Selbstsicherheit“ seine im folgenden zu begehende Straftat dokumendieren (aufführen) darum geht es doch eigentlich. Es gibt doch WLAN Knopf bzw Uhrkameras , die Beweise direkt auf nen noch unzensierten Server ladbar machen …. Wenn bisdahin noch das „alte“ Internet geschaltet sein sollte und noch nicht alles in der Hand von Glooootze und YouRöhre ist. Tempo Männer! Weiter so! Vielleicht Schaffen wir in ein Paar Jahren schon was ganz großes. Dann kann ich endlich den ersten Mitmenschen anfangen zu erklären, warum ich seit Kindheit -NUR- Schwarz trage. Ich bin nämlich KEIN Gruftie. Es hat was mit Deutsch ZU TUN 🙂 Mfg an alle! Cool und Präzise bleiben! Das sind unsere Prämissen. Nicht verhaspeln oder verleiten. Viel Glück ! – – – CMD IVAN 20.01.2014

  9. Hallo, mein Name ist Julia und ich habe nun, nachdem ich mich umfänglich gebildet habe und mir die Wahrheit über BRD GmbH nun bekannt ist, folgendes Problem: Ich habe auf Blitzerknöllchen Schreiben mit den Mustertexten geantwortet und habe nun eine richterliche Vorladung zu einer Hauptversammlung bekommen. Soll ich den (nie getroffenenen, aber so ausgelegten) Einspruch zurückziehen? Oder soll ich Prozessbeobachter mitnehmen? Wie bitte komme ich an solche im Raum Frankfurt ran? Gibt es da eine Börse??? 🙂 Sorry, aber ich bin echt noch total grün was die Praxis betrifft und habe alle Infos von A. Clauss etc. bekommen… Vielen Dank für eine Antwort, würde mich auch über ne Mail freuen: julia.gmyrek@gmx.de.. Danke 🙂

    • Hallo Julia, mich würde interessieren wie das bei Dir ausgegangen ist, Man muss unbedingt ein Netzwerk von Prozeßbeobachtern etablieren. Wie kann man das machen ? Ansonsten ist jeder, der allein in die Höhle der Löwen geht, verloren.

      • EXAKT. FAKEBOOK HALTE ich für zu gefährlich aber nicht ausgeschlossen. email adressen hingegen tun doch ihren zweck. jeder hinterlässt seine und dann gründen wir einen Topf ähnlich Städtekennzeichen z.b. Justizbeobachtungen2014frankfurtmain@gmx.de – adresse muss halt nur von allen abgestimmt und ausgehangen werden – erinnert mich irgendwie an die alten prinzipien 🙂

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: