Die letzte Tanzrunde der Banker – sagt Island

„Die letzte Tanzrunde der Banker – sagt Island“

iceland_banksters_article_130131Veterans Today 31.01.2013

„Bis jetzt kam das letzte bisschen Hoffnung aus Davos von dem Isländischen Präsidenten…( Frage des Reporters…] Herr Präsident, warum sind sie so ein Hoffnungsträger? Warum überlebte Island während Europa scheiterte?“

Dieser Artikeltitel ist perfekt, „Die letzte Tanzrunde der Banker – sagt Island“. Es passt perfekt in die jetzige Zeit. Island hat vor einigen Jahren ihre Banken „fallen“ lassen und seit dem erblüht es.

Die Menschen von Island zeigten den Weg auf. Danke Island.

___________________________________

Die letzte Tanzrunde der Banker – sagt Island

Von Dr. Virginia Albernathy 31. Januar 2013

Island ist ein kleines Land. Dort leben weniger als eine Million Menschen in einer sehr homogenen Kultur, deswegen sind möglicherweise seine Lehren nicht überall anwendbar.

Aber, ich bin stolz auf die Isländer nachdem sie ihre Banken die Konsequenzen tragen lassen – Bankrott – für ihre gierigen Wetten auf Derivate und ihre „Finanzprodukte“.

Wir erinnern uns, vor ein paar Jahren sagte die Isländische Regierung, dass die unschuldigen Menschen von Island die Last des verantwortungsvollen Handelns der Banker auf sich nehmen sollten. Doch Massenproteste zwangen sie zum Umdenken.

Der Isländische Präsident rief zu einem Referendum (Volksabstimmung) bezüglich der Annahme der Schulden der Banker auf.
Die Banker verloren.

Bürger stimmten ab die Banken Bankrott gehen zu lassen. Island durchlief eine schwierige Phase. Zum Schluss gingen die Isländischen Banker ins Gefängnis.

Das gibt uns zu denken. Amerikaner hätten anfangen müssen zu protestieren als Alan Greenspan 1999 das Rettungspaket für ein Langzeitmanagementvereinbarte. Oder sogar früher, als Chrysler in den 1980ern gerettet wurde, dann Autoindustrie ist auch nicht heilig.

Unternehmen zu retten ist ein Fehler und lässt ein „moralisches Risiko“ entstehen. Unternehmen [oder Haushalte] werden wegen der super Profite ermutigt Risiken einzugehen in der Annahme, dass jede verlorene Wette von den gebeutelten Steuerzahlern aufgefangen wird.

Zum Autor: Virginia war auf der Vanderbilt University Medical School und früher in Harvard tätig. Jetzt ist sie pensioniert. Sie ist lange Zeit eine Wohltätigkeitsaktivistin gewesen und verbrachte viele Jahre in der Bekämpfung unseres korrupten Einwanderungssystems

Herausgegeben; Jim W. Dean



Kategorien:Banken bloßgestellt

Schlagwörter: , ,

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: