VII. FINANZ-TYRANNEI – Die letzten Abschnitte | Abschnitt 7 (2/2)

Sieg über die Größte Vertuschung aller Zeiten

Abschnitt 7 (2/2)

Ende der FinanzthyrannaiArtikel 7, The Final Sections von David Wilcock
Übersetzung: SHANA
Überarbeitung: Arameus

EIN ANDERER BEDEUTENDER BOND-FALL IN 2003

Ein weiterer Fall, der 2.5 Billionen Dollar der Federal Reserve-Bonds betraf, brach 2003 in die Mainstream-Medien ein – in dem ein wohlhabender Mann, namens Graham Halksworth, und ein ehemaligen jugoslawischen Spion namens Michael Slamaj involviert waren.

Dieser folgende Artikel erschien im UK-Independent am 28. Oktober 2003. Er ist seitdem von ihrer Website verschwunden – aber die ursprüngliche Seite kann noch auf Archive.org angesehen werden.

Der einzige Grund warum ich ihn fand ist, dass ich auf Jeff Renses Website eine Schlüsselwortsuche durchführte. Dies war einer er wenigen Artikel, die auftauchten, sobald ich mit den Worten „Morgenthau-Bonds“ zu suchen begann.

Tief in den Kellern einer Londoner Bank lagen 22 Fälle mit dem amerikanischen Goldenen Adler gestempelt. Er war mit US-Staatsanleihen vollgestopft, deren Nennwert so hoch war, dass, wenn irgendjemand versuchen würde sie einzulösen, praktisch die US-Regierung bankrott wäre.

Eine außergewöhnliche Geschichte wurde hiermit verbunden. Im Jahr 1934 sah sich der chinesische nationalistische Führer Chiang Kai-Shek einer doppelten Bedrohung gegenüber – dem Eindringen der Japaner und dem Kommunistischen Rebell Mao Tse-tung.

Zu sicheren Aufbewahrung, schickten Chiang Kai-Shek-Unterstützer 125.000 Tonnen chinesisches Gold nach Amerika, und in einem geheimen Abkommen mit Präsident Franklin D. Roosevelt erhielten sie US-Bonds als Gegenleistung.

Die Summe war so groß, dass es zur Schaffung von Fort Knox führte und den Weg für Amerika ebnete, den Goldstandard aufzugeben….

DER PLAN VERDICHTET SICH

Der UK-Independent-Artikel klingt sehr vertraut – es ist die Grundlage der Klage der Dragon-Familie, die diese Untersuchung startete. Der Prozess, ich erinnere euch, wird von gesicherten physischen Beweisen der Schlüssel-Verschwörern unterstützt, die die Wahrheit dieses Goldaustauschs diskutieren.

Während wir fortfahren, diesen Fall zu studieren, finden wir heraus, dass Graham Halksworth zwei Männer mit 25 Millionen Dollar in Bonds zu einer Bank schickte in der Hoffnung sie als Sicherheit zu verwenden – um eine Kreditlinie zu erschließen.

http://www.rense.com/general43/whow.htm

Vor zwei Jahren gingen zwei Männer – ein in Japan lebender Koreaner und ein Kanadier – in die Imperial-Bank of Commerce im Stadtzentrum von Toronto und versuchten 25 Millionen Dollar-Bonds (£15m) an US-Staatsanleihen einzulösen.

Mit den Bonds legten sie ein Authentifizierungszertifikat mit der Unterschrift von Halksworth vor. Was das Adlerauge des Mountie sah war, dass im Wort „Dollars“ der Buchstabe „s“ auf den Bonds fehlte.

Der Gedanke war nicht zu versuchen die Bonds einzulösen. Es ging darum, sie dem Finanz-Institut anzubieten, zusammen mit den Authentifizierung-Dokumenten, um eine Kreditlinie zu sichern und darauf hinzuweisen, dass die US-Regierung die Dokumente mit Gold besichert

Aber der Versuch sie einzulösen, untergrub das ganze System, und wurde einer genauen Prüfung unterzogen. Es dauerte nicht lange, bis die Polizei an Halksworths Tür klopfte.

HALKSWORTH ERKLÄRT DIE ABSICHTLICHEN FEHLER

Unser Auszug geht weiter, dass Halksworth dem kanadischen Mountie mitteilte, dass er wüsste, wie dieses System funktioniert. [kanadischer Moutie= königliche kanadische berittene Polizei]

Selbst da war der alte Hase unbeeindruckt. Absichtliche Fehler wurden oft in solchen Bonds als Sicherheit Vorkehrung gemacht, fragt den CIA, sagte er.

Aber einige Bonds hatten so viele Fehler, dass es aussah als hätte sie ein Kind gedruckt, sagte die Polizei; genau antwortete er, als ob das seinen Standpunkt untermauerte….

Aber es gab einige Beweisstücke, zu denen Halksworth keine Antwort hatte. Er und Slamaj, der Mann, der scheinbar die Bonds von Mindanao-Stammesangehörigen bekommen hatte, behaupteten, dass Chiang Kai Shek den Amerikanern 125.000 Tonnen Gold in den 1940ern gegeben hatte.

[DW: The Independent machte wahrscheinlich dieses Detail falsch – da das meiste dieser Sendung in den 1930ern Jahren geschah.]

Aber Polizei-Ermittlungen auf dem Londoner Goldbarren-Markt brachten zum Vorschein, dass die Gesamtmenge allen Goldes – in der aufgezeichneten Geschichte des Abbaus – nur 63.500 Tonnen betrug (1950).

Zu allem Übel enthielten die Dokumente Postleitzahlen, die der US-Postdienst erst 1963 einführte – und ein Schatzkammer-Siegel das zu modern war. Überdies zeigte die Analyse, dass einige der Bonds auf einem Tintenstrahldrucker erzeugt worden waren….

ERINNERT EUCH DARAN, WAS „ALEXA“ SAGTE

Diese besonderen Bonds können Fälschungen gewesen sein – vielleicht aber auch nicht. Keith Scott hat uns gesagt, dass der Goldpreis steigt, je mehr Bonds ausgegeben werden, um die Differenz auszugleichen. Dies würde die Postleitzahlen und das neuere Schatzkammer-Siegel erklären.

Unsere Informantin „Alexa“, die ich traf und mit der ich persönlich gesprochen habe, bestätigt, dass offensichtlich gefälschte Bonds in jedem „echten“ Kasten enthalten sind – so dass auf jeden Versuch sie einzulösen, eine Verhaftung folgen kann.

Wahrscheinlich der beste Weg um eine „falsche“ Anleihe herzustellen die Benutzung eines Tintenstrahldrucker ist. Es würde fast genau gleich aussehen, nur die Farben würden verlaufen, sobald ihr es nass macht.

Das könnte in diesem Fall passiert sein.

FLÄCHENDECKENDE FERNSEHSENDUNG DES HALKSWORTH / SLAMAJ-FALLS

Die Halksworth/Slamaj Geschichte erschien auch an einigen anderen Orten – einschließlich einer schottischen Zeitung und in einer britischen TV-Dokumentation in Journeyman Pictures.

Dieser Dokumentarbericht zeigt offen, wie „CIA-Aufzeichnungen zeigen, dass es tatsächlich eine geheime Mission gab, um Gold aus China weg zu schaffenwie ihr in dieser Abschrift lesen könnt.

Halksworth erzählt der Polizei eine außergewöhnliche Geschichte

Er glaubte, dass die Bonds in den 1930ern vom amerikanischen Geheimdienst gedruckt wurden.

Sie waren für den Austausch des Goldes des chinesischen nationalistischen Führers Chiang Kai Shek, um es vor Maos Kommunisten zu schützen….

Wie alle guten Verschwörungstheorien enthielt diese ein Quäntchen Wahrheit.

CIA-Aufzeichnungen zeigen, dass es tatsächlich einen Geheim-Auftrag gab, um das Gold von China zu entfernen.

DRAMATISCHE BSTÄTIGUNG VON EINEM PROFESSOR DER NOTTINGHAM-UNIVERSITÄT

Am 20. September 2003 teilte der schottische Professor Richard Aldrich von der Nottingham-Universität mit, dass er entdeckt hat, dass der CIA Gold-Vorräte tatsächlich aus China abzog. Der Artikel ist noch on-line, während wir diesen Teil veröffentlichen.

Die Forschung von Professor Aldrich bewies, dass große Mengen von Gold entfernt wurden – mindestens seit 1948 – aber es gibt eine Fülle von anderen Beweisen, dass der Prozess bereits davor gestartet wurde.

Vergessen wir nicht, dass Halksworth sagte, dass die Anleihen in den 1930er Jahren in der früheren Verbindung gedruckt wurden – im Austausch gegen 125.000 Tonnen Gold von Chiang Kai-Shek.

http://www.scotsman.com/news/international/naive_scam_or_secret_cia_counterfeits_1_665329

Ein Transport von US-Federal Reserve Noten im Wert von 2.5 Billionen US-Dollar, datiert in 1934, mit der Unterschrift von Franklin Delano Roosevelt, in versiegelten Kisten verpackt und von Knistern giftigen Gases geschützt, erfordern eine Erklärung….

Slamaj behauptete, dass die riesige Beute aus den Trümmern eines B29-Bomber stammen, der 1948 auf der philippinischen Insel Mindanao abstürzte.

Professor Richard Aldrich, von der Universität Nottingham und der Co-Herausgeber der Zeitschrift Intelligence und National Security, wurde beauftragt den Anspruch zu untersuchen – und seine Ergebnisse deuten an, dass es plausibel genug für Slamaj war, sie in gutem Glauben anzunehmen.

Als Truppen des Vorsitzenden Maos im Jahr 1948 durch China marschierten, sagt Prof. Aldrich, fürchteten Großbritannien und die USA, dass die Aussicht auf eine der weltweit größten Bestände an Gold – zum Tagespreis von 83 Billionen Dollar wert – würden in kommunistische Hände fallen. So beschloss man, die Goldreserven aus China zu holen, bevor sie in die Kommunistischen Hände fielen.

Der CIA stellte die Mittel für diese Barren-Rettungs-Mission zur Verfügung. In den B29-Bomern, die in den Farben ihrer eigenen Zivilfluggesellschaft präpariert waren (CAT), flogen sie zahlreiche Missionen mit großen Lieferungen von Gold aus der Volksrepublik China aus.

ALDRICH ERKLÄRT, WARUM DIE BONDS AUSGEGEBEN WURDEN

Während wir mit dieser überraschenden Geschichte des Schotten weitermachen, erklärt Professor Aldrich warum seiner Meinung nach, die Federal Reserve-Bonds im Austausch für das Gold gedruckt wurden.

Obwohl Professor Aldrich offenbar eine nicht ausreichende Sicherheitsfreigabe hatte, um die Wahrheit zu kennen, schien er als Mitherausgeber der Intelligence und National Security Zeitschrift der Sache wirklich nahe gekommen zu sein.

Wo hätten Banknoten der Federal Reserve in die Operation passen können? Prof. Aldrich erklärt, dass sie vielleicht zur Überredung von Managern bedeutender Banken im Inneren von China benutzt wurden, um ihr gewaltige Menge an Gold zu Verfügung zu stellen.

Die gedruckten Bank-Bonds der Federal Reserve waren in ihrem Wert viel größer als das zu ersetzende Gold, was beabsichtigt sein könnte. Mit ziemlicher Sicherheit hatten die USA nicht die Absicht sie überhaupt zu honorieren.

Tatsächlich meint Prof. Aldrich, dass die Währungs-Instrumente von Slamaj vielleicht komplizierte Fälschungen sin können, und wenn sie es sind, ist möglich, dass der CIA sie hergestellt hat….

Slamaj bereitet sich darauf einen Einspruch zu erheben. Er bleibt hartnäckig, weil er wirklich geglaubt hat, dass die Noten authentisch waren.

Wenn das der Fall ist, vermutet Prof. Aldrich, dass der CIA erwartete, dass sie im Zivil-Krieg in China verschwinden, und dass ihr Wiederauftauchen den Deckel der Geheimhaltung über einen weiteren Aspekt der wirtschaftlichen Kriegsführung lüftet.

Er sagt: „Ich kann nicht beweisen, dass diese FRNs Teil der Operation waren, um Gold aus China herauszuholen. Aber es gibt absolut keinen Zweifel, dass solch eine Operation stattfand.“

JEFF RENSE GIBT EINE ERKLÄRUNG AB

Jeff Rense spiegelt das obige Schottenstück auf seiner Website ebenso wie einen anderen Mainstream-Artikel, der aus dem Netz verschwunden ist, ursprünglich aber auf uk-fraud.info erschien.

Der gespiegelte UK-Betrugs-Artikel endet unheilverkündend mit der Orwell-Aussage, „wenn ihr mit Dokumenten dieser Art präsent seid, würden der US-Secret Service an die US-Botschaft erfreut sein, davon zu hören – und wird in jeder Hinsicht unterstützen.“

Jeffs Aussage zeigt, dass er von dieser Geschichte oft genug gehört hatte und er glaube, dass ein Körnchen Wahrheit darin wäre – aber er hatte zurzeit keine weiteren Informationen.

Es hat im Laufe der Jahre eine Reihe von Versuchen mit verschiedenen Personen und Gruppen gegeben, einige dieser Schatzanweisungen (reale oder vorgetäuschte) einzulösen…, in angeblichen Werten von 20 Millionen bis zu 100 Millionen US-Dollar, für Bargeld von Banken und andere Finanzinstitute auf der Welt einzulösen.

Soweit bekannt ist, sind alle Bemühungen gescheitert…, den Banken und Institutionen wurde gesagt, dass die Bonds unter KEINEN Umständen einzulösen sind.

Wie man sich vorstellen könnte, ist das US-Finanzministerium mehr als nur ein wenig besorgt über das Potential von ein paar Billionen in rechtmäßigen Schatzanweisungen, die im Umlauf oder in den Händen der Gegner sind.

Wir erhielten Berichte, dass die Schatzkammer geheime Gespräche mit ein paar Inhabern geführt hat, um einen kleinen Prozentsatz (1 -10 %) ihres Nennwerts zurückzukaufen.

Das Finanzministerium will offensichtlich diese Noten aus dem „Verkehr“ ziehen…, aber aus offensichtlichen Gründen nicht den vollen Nennwert zahlen.

Wenn irgendjemand etwas mehr – von diesem Stoff – hat, lasst es uns bitte wissen. – ed

HERVORTRETEN

Jeff Rense veröffentlichte am 20. September 2003 diese Bitte nach weiteren Informationen. Fünf Wochen später erschien Carol Adlers Artikel auf der Rense-Website. Lasst uns noch einmal überprüfen, was er sagte.

Am 01. Dezember 2003 wird ein früherer CIA-Vertrags-Agent unter Anklage im südlichen Bezirksgericht vom Staat New York gestellt, vorgeworfen wird ihm versucht zu haben, über fiktive 100 Millionen-Dollar Bonds zu verhandeln – wenn tatsächlich Dokumente gezeigt wurden, wurden sie mit gebührender Sorgfalt eingereicht.

Mit Anweisung im Juli 1995 wurde der beschuldigte ehemalige CIA-Vertrags-Agent, dessen Name zu diesem Zeitpunkt nicht offengelegt wird, beauftragt, Morgenthau-Bonds, Federal Reserve-Noten und Währungen zu finden, und diese Vermögenswerte in die USA zu bringen.

Er gehört zu einigen früheren CIA-Vertrags-Agenten, die erfolgreich ihre Aufgabe erfüllten.

Hier ist ein Teil aus dem Brief, den mir Carol Adler sendete und in dem sie die oben genannte Pressemitteilung über diesen Fall kennzeichnete.

Ich hatte Philadelphia besucht, um mich mit einer Marketing-Person zu treffen – und, um auch ein Buch zu besprechen, das einer seiner Kollegen mir als Auftragsschreiber schickte. Der Mitarbeiter war ein ehemaliger CIA-Vertrags-Agent…., ihr werdet über ihn in der Pressemitteilung lesen.

Ich traf diesen Mann, der das Büro mit einem „Koffer“ besuchte. [DW: Hier spricht sie über eine Federal Reserve-Bond-Box] Meine Augen fielen mir fast aus, als wir uns in einem Back-Office trafen und er den Koffer öffnete.

Das Ende der Geschichte ist nicht schön. Bevor er starb, flehte er mich an, mich mit der NY Times zu verständigen und die Geschichte zu herauszubringen. Es war zu spät. „Sie“ nahmen alle seine Dokumente usw.

EINE REZENSION DER SEAGRAVES GOLD-WARRIORS

Sterling und Peggy Seagrave gründeten viel ihrer phantastischen Forschung auf David Guyatts bahnbrechender Arbeit, was dazu führte, dass Guyatt spürte, dass er nicht genug gewürdigt wurde.

Trotzdem ist es an dieser Stelle wert, ein paar Zitate aus der Rezension von Phil Shannon aus dem Klassiker Seagraves von 2003 zu lesen, Gold-Warriors: Amerikas geheime Bergung von Yamashita-Gold – auf der Website Grüne Linke.

Im Juni 1945, die US-Panzer waren weniger als 30 Kilometer entfernt, wusste General Yamashita, Chef der japanischen Besetzungsarmee auf den Philippinen, dass der Krieg verloren war.

Er gab eine Abschiedsparty in der Luzon-Provinz für 175 japanische Chef-Ingenieure in einem der 175 U-Bahn-Tunnel-Komplexe, welche die Ingenieure errichtet hatten.

Um Mitternacht, mit Willen und patriotischem Gesang schlüpfte Yamashita hinaus (mit 2 von Kaiser Hirohitos Fürsten) und zündete Dynamit am Tunneleingang.

70 Meter unter Tage begraben, hatten die Ingenieure nur die stumme Gesellschaft von einer Reihe um Reihe an Goldbarren, von japanischen Armeen aus den Territorien geplündert, die sie in Asien erobert hatten….

KONTEN WASCHEN

Während Phil Shannons Bericht fortfährt, finden wir heraus, was mit dem geraubten Gold als nächstes geschah – entsprechend Guyatt und der Forschung von Seagraves.

US-Präsident Harry Trumen gründete ein geheimes, hohes Regierungsteam, um das gestohlene Vermögen in 176 Bankkonten in 42 Ländern zu waschen. Zuständig war US-Kriegssekretär Henry Stimson.

Die Plünderung des japanischen militaristischen Regimes in Asien war systematisch und riesig gewesen. Regierungs-Schatzkammern, Banken, Fabriken, Häuser und Kunstgalerien waren mit unbarmherziger Effinzienz überfallen worden, veranschaulicht durch die penible Aufmerksamkeit die Gold-Zähne aus den Leichen heraus zu hämmern um das Gold aus ihnen zu extrahieren.

US-Präsident Bill Clinton machte mit der das Yamashita-Gold umgebenden Heimlichkeit seiner Vorgänger weiter. Er erlaubte dem CIA die Goldene Lilien-Dokumente aus den freigegebenen US-Datensätzen über den Krieg in Asien zu entfernen, um zu vermeiden Washington in Verlegenheit zu bringen.

Entsprechend Seagraves, 2 Wochen nach der Präsidentenamt-Übernahme von George Bush-Junior wurden 2 US-Marine-Schiffe und Marine-Kommandos zu den Philippinen entsandt, um mehr Gold zu holen – um die US-Goldreserven aufzufüllen.

Schweizer Banken blieben einige der wichtigsten Quellen und Nutznießer der Beute, die vom japanischen Regime gestohlen wurden (und den Nazis). Sie profitierten während des Krieges von der Schweizer Neutralität.

Eine Schweizer Bank hält mehr als 190 Milliarden Dollar (mehr als das Microsoft-Vermögen von Bill Gates) in einem verborgenen US-Regierungskonto, berichtet der Seagraves-Report.

US-BANKEN UND „SCHWARZES GOLD“

Während Shannons Bericht weitergeht, erfahren wir etwas über die beabsichtigten Zwecke des „schwarzen Goldes“, das von den US-Banken gewaschen wurde.

Die US-Banken haben auch ihre Finger tief in der goldenen Torte gehabt, einschließlich der Manhattan-Bank, der Bank von Amerika, Wells Fargo Bank und der Citibank.

Genauso wie Schweizer Banken über Jahrzehnte bestritten haben, dass sie auf Gold sitzen und daraus große Profite schlagen, das den Holocaust-Opfern gestohlen wurde, so blieben die US-Banken stumm zu Yamashita-Gold in der Hoffnung den Tod der möglichen Antragsteller abzuwarten….

Schwarzes Gold“ wurde geheim gehalten, um von allen US-Präsidenten benutzt zu werden, um sich ins politische Leben souveräner Nationen einzumischen, Wahlen zu kaufen, die Rechtsstaatlichkeit zu untergraben, die Medien zu kontrollieren, zur Durchführung von Attentaten, kurz gesagt, um Amerikas Willen aufzuzwingen, laut Seagraves.

Es wurde vom CIA benutzt, um Nachkriegswahlen in Italien, Griechenland und Japan zu manipulieren, Diktator Diem in Süd-Vietnam zu finanzieren, während des Kalten Krieges antikommunistische Propaganda zu verbreiten und die Schatzkammern der antikommunistischen Verbündeten Washingtons zu stärken.

DIE BANK VON ENGLAND WEIGERT SICH, FRAGEN ZU GOLD-TRANSAKTIONEN ZU BEANTWORTEN

Selbst nach einer Informations-Anfrage, [anm. d. Ü. gemäß des Gesetzes „Freedom of Information“ = Informationsfreiheit] weigerte sich die Bank von England strickt, irgendetwas über ihre eigenen „Gold-Transaktionen“ zu enthüllen – vieles blieb genauso geheim wie in den USA.

Diese Daten wurden durch GATA aufgedeckt – das Gold Anti-Trust Action Komitee – am 3. November 2011.

Bei einer Freedom-of-Information-Anfrage von einem Bürger des Vereinigten Königreichs, hat die Bank von England auf Geheimhaltung über ihren Austausch und Leasing von Gold aus den nationalen Reserven bestanden.

Am 24. Oktober wurde dem GATA-Unterstützer James Bern, der nach einer genaueren Abrechnung der britischen Goldbestände suchte, schrieb die Sprecherin Jackie Keating von der Bank-von-England, dass der Goldtausch- und Leasings-Informations-„Markt“ empfindlich ist und seine Enthüllung würde Nachforschungen erlauben, die herausfinden, welche Goldgeschäfte stattgefunden haben.

Dies, so schrieb die Sprecherin der Bank, würde die Interessen sowohl der britischen Regierung als auch der“ Privatkunden“ der Bank, für die die Bank „eine Geheimhaltungspflicht“ hält, beeinträchtigen.

Die Erklärung bestätigt damit, dass die Bank von England im Goldmarkt sowohl im Namen der britischen Regierung, als auch im Namen von „Privatkunden“ der Bank heimlich aktiv ist – und dass das Interesse der britischen Bürger, wenn sie wissen, wie ihre Regierung sich im angeblich freien Markt einmischt, zweitrangig ist.

Die Antwort Der Bank von England an Bern ist hier im Internet von GATA bekanntgegeben worden.

FÜNF TOP-US-BANKEN DABEI IN NICHT DEKLARIERTEN ZAHLUNGSVERZUG ZU GERATEN

Offensichtlich zeigen die 26-Billionen-Dollar in geheimen Federal Reserve-Rettungspaketen, dass diese geheime Wirtschaft nicht mehr funktioniert. Der Rest der Welt, außerhalb der G5-Schlüssel-Länder, hat sie systematisch abgeschnitten.

Als Ergebnis werden die Banken in den freien Fall gehen – und wir können sehr bald große Veränderungen erwarten. Der nächste Artikel gibt uns ein gutes Gefühl darüber, was kommt.

Beachtet, dass dies ein nicht deklarierterZahlungsverzug ist. Es ist nicht klar, wie lange sie in noch stützen können – aber wahrscheinlich nicht mehr lange.

Nicht deklarierte Zahlungsverzüge von 5 Top-Banken stehen bevor – 30. Januar 2012

Das folgende Interview mit Ellis Martin von http://www.EllisMartinReport.com umfasst in dieser Woche im Detail die bevorstehenden nicht deklarierten Zahlungsverzüge von 5 Top-US-Banken durch Internationale Tausch- und Derivat-Verbindungen.

Dies hat sogar das Potential, eine zweite Finanzkrise zu verursachen, was erhebliche Finanz-Intervention erfordern würde.

Wenn ihr Zeit habt, dieses Interview zu hören, dann macht es. Wenn ihr keine Zeit habt, macht es trotzdem irgendwie.

BLOOMBERG-ARTIKEL ENTHÜLLT VIELFACHE, BEVORSTEHENDEN SCHWIERIGKEITEN FÜR TOP-BANKEN

Ihr könnt mehr über diese unmittelbar drohenden Bank-Zahlungsverzügen in einem umfassenden Bloomberg-Artikel lesen, der am 6. Februar 2012 erschien.

Auf der Liste stehen: die Bank of Amerika, JP Morgan, UBS und Goldman Sachs. Der unglaublich niederträchtige Hypothekendarlehen-Skandal – massive Wellen von Zwangsvollstreckungen von Häusern – erreicht auch seine Spitze.

Mehrere Aufsehen-erregende Fälle gegen Banken

RÜCKGANG IN BALTISCHEN DRY-INDEX ZEIGEN GRÖSSERE VERÄNDERUNGEN STHEN BEVOR

Am 30. Januar 2012 beschrieb Alt-Market, wie das sinkende Volumen der internationalen Transporte, nach dem der Baltische Dry-Index gemessen wird, nahe legt, dass die großen wirtschaftlichen Veränderungen sehr nahe sind.

Rückgang des Handels signalisiert den nahenden Zusammenbruch

Viel ist über den Baltic-Dry-Index im Laufe der letzten 4 Jahre gesagt worden, vor allem angesichts der Kreditkrise und ihrer Auswirkungen auf die Häufigkeit des globalen Transporte.

Import und Export waren nach 2008 nicht mehr die gleichen, und diese Veränderung wird am deutlichsten durch eine der wenigen statistischen Maße in der Welt, die nicht Gegenstand der direkten Manipulation von internationalen Unternehmens-Interessen sind – der BDI.

Heute ist der BDIdabei Schlagzeilen zu machen indem er aufzeigt, wie 747 flügellos in den sumpfigen Morast dessen stürzen, von dem ich glaube, dass es bald ein historischer Tiefstand wird….

SCHARFE KORREALTIONEN ZWISCHEN BDI UND BEVORSTEHENDEN KÜNFTIGEN WIRTSCHAFTLICHEN SCHRITTEN

In unserem Alt-Market –Artikelheißt es weiter, wie ordentlich die Veränderungen im Baltic-Dry-Index die bevorstehenden Marktbewegungen prognostiziert.

1985 eingeführt, ist der Baltic-Dry-Index in erster Linie ein Maß für den globalen Versand von Massengütern, zumeist aus den lebenswichtigen Rohstoffen für die Schaffung von anderen Produkten.

Allerdings ist es auch ein Maß für die Nachfrage nach solchen Materialien im Vergleich zu früheren Monaten und Jahren. Hier kommen wir in die prophezeiende Natur des BDI….

Von 2001 bis 2002 ging ein ähnlich scharfer Einbruch im BDI einem progressiven Rückgang des Dow von rund 4000 Punkten voraus, und es endet in höchst verdächtiger (FED konstruiert) illegitimer Erholung.

2008 fiel der Index noch einmal auf Rekordtiefen, kurz bevor die Derivate- und Kreditkrise mit voller Kraft zuschlug.

Anzudeuten, dass der BDI kein nützliches Maß künftiger wirtschaftlicher Trends ist, scheint ein erstaunlich ignoranter Vorschlag zu sein, wenn man sein vorhersagendes Verhalten vor größeren Finanz-Einbrüchen überprüft….

KANADA ERHEBT SICH GEGEN FINANZ-TYRANNEI

Ein anderes erstaunliches Zeichen des Fortschritts ist Kanadas plötzlicher rechtlicher Aufstand gegen die Finanz-Tyrannei. Diese Pressemitteilung wurde auf Jeff Renses Website am 19. Dezember 2011 veröffentlicht.

http://www.rense.com/general95/centbank.htm

GERICHTS-ANRUFUNG

Bank von Kanada und Finanzminister, die Beklagten

PRESSEMITTEILUNG

Toronto, Kanada, 19.12.2011

Zwei Kanadier und eine kanadische Wirtschaft-Experten-Kommission konfrontieren die globalen Finanzmächte im kanadischen Bundesgerichtshof.

Die Kanadier setzen sich für die Erklärung ein, dass die Bank von Kanada zum Wohle der Kanadier wiederhergestellt wird – und sie aus der Kontrolle von internationalen Privat-Entitäten befreit, deren Interessen und Direktiven über den Interessen der Kanadier gestellt werden und der Vorrangstellung der Verfassung von Kanada.

MEHR INFORMATION ÜBER DIE KANADA-KLAGE

Je mehr wir über die Kanada-Klage lesen, umso mehr beginnen wir zu verstehen, wie bedeutend es wirklich ist.

http://www.rense.com/general95/centbank.htm

Kanadischer Verfassungs-Anwalt Rocco Galati, im Namen der Kanadier William Krehm und Ann Emmet und COMER (Committee for Monetary and Economic Reform = Ausschuss für Finanzielle und Wirtschaftliche Reform), reichten am 12. Dezember 2011 Klage vor dem Bundesgericht ein, um die Nutzung der Bank von Kanada in ihre ursprüngliche Bestimmung wieder herzustellen, damit sie ihre öffentlichen gesetzlichen Pflichten und Verantwortungen ausübt….

Die Kläger erklären, dass seit 1974 ein allmähliches aber sicheres Abgleiten in die Tatsache gab, dass die Bank von Kanada und Kanadas Währungs- und Finanzpolitik von Privat-Banken und Finanz-Interessen diktiert werden, die gegensätzlich zu denen der Bank von Kanada sind.

Die Kläger behaupten, dass die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ), das Finanz-Stabilitäts-Forum (FSF) und der Internationale Währungsfonds (IWF) alle mit wissentlicher Absicht geschaffen wurden um ärmere Nationen an ihrem Platz zu halten ….

Dies hat sich jetzt auf alle Nationen ausgeweitet, indem diese Finanzinstitute erfolgreich die Regierungen und verfassungsmäßigen Auftrag in Ländern wie Kanada überschritten – über die sie die Finanz-Kontrolle ausüben.

Die Kläger erklären, dass die Sitzungen der BIZ und Finanz-Stabilitäts-Board (FSB) (Nachfolger des FSF), ihre Zeiten, Gespräche und Beratungen geheim abgehalten und nicht verfügbar werden; weder sind sie rechenschaftspflichtig gegenüber dem Parlament, der Exekutive noch der kanadischen Öffentlichkeit – ungeachtet dessen, dass die Politik der Bank von Kanada direkt von diesen Versammlungen ausgeht.

Diese Organisationen sind im Wesentlichen Privat, ausländische Unternehmen, die Kanadas Banksystem und sozio-ökonomische Politik kontrollieren.

SCHWIERIGKEITEN FÜR FOX-NEWS, DIE SICH AUCH AUF DIE VEREINIGTEN STAATEN AUSDEHNEN

Wir beschrieben bereits, wie die plötzlichen Verhaftungen im Fox-News Telefon-Häcker-Skandal uns einen vorläufigen Blick auf das gaben, was vielleicht eine viel größere Serie von Massenverhaftungen werden könnte – wahrscheinlich in diesem Jahr.

Jetzt haben wir den 7. Februar 2012 – gerade als wir die letzte Version von dieser Untersuchung zur Veröffentlichung vorbereiten, finden wir heraus, dass dieser Fox-News-Skandal sich auf den US ausdehnen kann.

US-Behörden untersuchen die Murdoch-Auslands-Zahlungen

http://www.reuters.com/article/2012/02/07/us-usa-murdoch-investigation-idUSTRE81616620120207

(Reuters) – US-Behörden intensivieren Untersuchungen, einschließlich einer FBI-Untersuchung wegen möglicher krimineller Verstöße von Mitarbeitern von Rupert Murdochs Medien-Imperium gegen ein US-Gesetz, das Korruptions-Zahlungen an ausländische Amtsträger, wie Polizei verbietet, laut Strafverfolgungs- und Unternehmensquellen.

Das FBI führt eine Untersuchung wegen möglicher krimineller Verstöße durch Murdoch Mitarbeiter gegen das Gesetz von US-ausländischer Korruptions-Aktionen (FCPA) durch, ein Gesetz, das Zahlungen von Bestechungsgeldern durch US-Unternehmen an ausländische Beamte untersagt, erklärte ein US-Beamter….

Wenn herausgefunden wird, dass dieses FCPA durch Murdochs News-Corp mit Sitz in New York verletzt wurde, könnten bis zu 2 Millionen Dollar Strafe verhängt und sie aus den jährlichen Verträgen mit der US-Regierung entlassen werden….

Individuen, die an diesen Bestechungen beteiligt waren, könnten mit Geldstrafen von bis zu 100.000 Dollar und einer Gefängnisstrafe von 5 Jahren rechnen.

DIE DRAGON-FAMILIE / NEIL KEENAN / KEITH SCOTT – INTERVIEWS

Wie ihr sehen könnt, gibt es eine enorme Menge von Beweisen, dass das Gold der Welt genommen wurde, Bonds herausgegeben und eine gewaltige Schatten-Wirtschaft geschaffen wurde, die es zusätzlich als Sicherheit benutzte.

Eine Vielfalt von Initiativen kommen ans Tageslicht, und das könnte all dies aufbrechen. Eine von ihnen, die offenbar die direkte Unterstützung der „guten Jungs“ im Pentagon hat und ebenso die der 138-Nationen-Allianz, ist die Dragon-Familien-Klage.

Wenn wir mit den nächsten Abschnitten fortfahren, werden wir diesen Prozess und seine vollen Verzweigungen erforschen – mit Originalen aus erster Hand, Interviews mit Auftraggebern in diesem Fall.

Wenn die Gerüchte, die wir hören, wahr sind, könnte dieser Prozess einer der wichtigsten Schlüssel zur Besiegung der Finanz-Tyrannei sein.

Hiermit endet Abschnitt 7

In Abschnitt 8 – Die letzten Abschnitte – Die Interviews geht es mit



Kategorien:David Wilcock Finanz Tyrannei

Schlagwörter:, , , ,

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: